Mehr als eine Milliarden Euro beträgt der Umsatz für Herrenanzüge laut dem Statistik-Portal. Längst begibt sich die Herrenwelt nicht mehr zu einem Schneider, wenn ein Anzug benötigt wird. Der Trend geht vielmehr dahin, dass Anzüge nun in Onlineshops gekauft werden. Grund hierfür ist mitunter, dass immer mehr Onlineshops die Zahlart Rechnung einführen.

Erfahren Sie im folgenden Beitrag alles Wichtige über den Rechnungskauf, informieren Sie sich über alternative Zahlungsmethoden und erhalten Sie hilfreiche Tipps für den Anzugkauf.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name Modefreund nelly Onepiece.com Pfundskerl Promod PUMA Scarosso Shirtinator Tapir Tom Tailor Van Graaf Walzkidzz Wenz Yancor Arbeitskleidung Billiger
Zum Shop
Bezahlen mitPayPal, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Skrill, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, Diners ClubPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Rechnung, VISA, MastercardPayPal, Billpay, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Rechnung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Amazon Payments, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, BarzahlungPayPal, Rechnung, VISA, Mastercard, GiroPay, PaybackPayPal, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressNachnahme, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, ZahlpausePayPal, Rechnung, Skrill, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard
VersandartExpresslieferung, DHL, GLSDHLDPDDHL, DHL GoGreenDHL, PackstationDHL, HermesDHL, DHL GoGreenExpresslieferung, DHL, Deutsche PostExpresslieferung, DHL, PackstationHermesDHL, Hermes, PackstationSpedition, DHL GoGreenSpedition, Deutsche PostDHL, UPSExpresslieferung, DHL
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Deutschland Österreich Deutschland Österreich Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland Deutschland
Zertifikate Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops EHI EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops
Slogan„markenmode online kaufen“„Ihr Spezialist für Übergrößen“„Mode Online Shop für Damen“„Scarosso Italia“„spielend die Welt entdecken“„Yancor - Latest Fashion Brands and Trends“
AdresseModefreund GmbH
Kieler Str. 368 a
22525 Hamburg
Deutschland
NLY Scandinavia AB¨
Ĺlandsgatan 10
SE-504 41 Borĺs
Schweden
OnePiece
Hackesches Quartier
Litfaßplatz 1
10178 Berlin
Pfundskerl Horst & Stephan Hinke GbR
Lilienthalstr. 14
85375 Neufahrn
Deutschland
Promod SAS
Abteilung Internet
Chemin du Verseau
59700 Marcq en Baroeul
Frankreich
PUMA Retail AG
Ostringstrasse 17
4702 Oensingen
Schweiz
Scarosso GmbH
Oranienburger Straße 1-3
10178 Berlin
Deutschland
Shirtinator AG
Infanteriestr. 19 / Geb. 3
D-80797 München
tapir Leipzig – Ausrüstung für Rucksackreisende GmbH
Georgiring 4-7
04103 Leipzig
Deutschland
TOM TAILOR Retail GmbH
Garstedter Weg 14
22453 Hamburg
VAN GRAAF GmbH
Mönckebergstraße 8
20095 Hamburg
Versandhaus Walz GmbH
Steinstraße 28
88339 Bad Waldsee
K - Mail Order GmbH & Co. KG
Sachsenstraße 23
75177 Pforzheim
Germany
Yancor GmbH
Kurpfalzring 114
69123 Heidelberg
Krähe-Versand GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Str. 6
73278 Schlierbach
Telefon+49 (040) 189 99470+46 (0)10 703 20 00+493222109357308165 - 60 99 44 0+33 (0) 3 20 01 10 000 18 05 / 28 63 25+49 30 2089806-01+49 (0) 89 52 033 633+49 (0) 341 2110300+49 (0) 180 - 5824567+49 (0) 800 - 8020809+49 (0) 180 5 33 40 11+49 (0) 180 - 54 200+49 (0) 6221 - 75 34 22 801805 - 11 44 01
Fax+49 (040) 189 99471+46 (0) 33 10 17 90+49 (0) 8165 - 60 99 464+33 (0) 3 20 01 10 010 18 05 / 28 63 20+49 (0) 89 189 319 79+49 (0) 341 688 35 98+49 (0) 180 - 5824568+49 (0) 800 - 34 44 777+49 (0) 1805 33 40 12+49 (0) 180 - 530 73 00+49 (0) 6221 - 79 65 94 6+49 7021 / 991 144
E-Mail info@modefreund.de contact@nelly.com support@onepiece.com service@pfundskerl.de service@promod.de service-de@shop.puma.com service@scarosso.com impressum@shirtinator.com mail@tapir-leipzig.de e-shop@tom-tailor.de service@vangraaf.com info@walzkidzz.de service@wenz.de info@yancor.com kundenbetreuung@arbeitskleidung-billiger.de
Lieferzeit2-3 Tage3-7 Tage2-3 Tage1-3 Tage3 - 7 Tage2-4 Tage2-3 Tage4-7 Tage2-3 Werktage3-5 Tage2-3 Tage2-4 Tage3-5 Tage2-3 Tage5 Tage
Rückgabezeit14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage40 Tage30 Tage14 Tage30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von Modefreund AGB von nelly AGB von Onepiece.com AGB von Pfundskerl AGB von Promod AGB von PUMA AGB von Scarosso AGB von Shirtinator AGB von Tapir AGB von Tom Tailor AGB von Van Graaf AGB von Walzkidzz AGB von Wenz AGB von Arbeitskleidung Billiger
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskauf

2.1 Vorteile

Mit dem Kauf eines Anzuges auf Rechnung haben Sie den Vorteil, dass Sie diesen nach der Lieferung in Ruhe anprobieren können und den Gang ins Fachgeschäft umgehen. Sofern Ihnen der bestellte Anzug gefällt, überweisen Sie den fälligen Betrag bis zur angegebenen Zahlungsfrist. Wenn Ihnen der Anzug nicht gefällt oder nicht passen sollte, können Sie diesen an den Händler zurückschicken.

Und der Kauf auf Rechnung bietet noch einen weiteren wichtigen Vorteil: Mit dem Rechnungskauf kaufen Sie nicht nur einfach, sondern auch sicher im Internet ein.
Wenn Sie in Vorkasse gehen, müssen Sie darauf vertrauen, dass der Händler die gewünschte Ware nach Erhalt des Geldes auch tatsächlich versendet. Diese Gefahr besteht beim Rechnungskauf nicht.

Zudem können Sie dank dem Rechnungskauf mehrere Anzüge auf einmal bestellen. Dies ist vor allem dann vorteilhaft, wenn Sie sich noch nicht entscheiden konnten. Damit haben Sie die Möglichkeit, die Anzüge miteinander zu vergleichen und die besten Anzüge zu behalten und zu zahlen. Die Anzüge, die Ihnen nicht gefallen, senden Sie an den Onlineshop zurück.

Retoure-Bedingungen beachten!

Denken Sie daran, dass Sie den Anzug im Originalzustand und mit Etikett zurückschicken müssen. Andernfalls kann der Händler die Rücknahme verweigern.

2.2 Nachteile

Die häufig genutzte Zahlungsart Rechnungskauf birgt jedoch auch gewisse Nachteile. So ist zum Beispiel davon auszugehen, dass der betreffende Onlineshop den Kauf auf Rechnung gar nicht anbietet. Rechnen Sie zudem grundsätzlich damit, dass Ihnen beim Kauf auf Rechnung auch zusätzliche Gebühren berechnet werden können, die womöglich bei anderen Zahlungsmethoden nicht anfallen.

Außerdem besteht die Gefahr, dass Sie aus verschiedenen Gründen die Zahlung der Rechnung vergessen könnten. Wenn dieser Fall eintritt, ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann ein Mahnschreiben gesendet wird, das mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Ihr Konto wird nicht sofort mit dem Rechnungsbetrag belastet, sodass Sie sich auch mehrere Artikel bestellen können und bei Nichtgefallen die Ware zurücksenden können.
  • Die bestellte Ware wird sofort durch den Händler verschickt.
  • Mit dem Rechnungskauf genießen Sie eine gewisse Sicherheit vor betrügerischen Händlern.

Nachteile

  • Die Auswahl an Händlern, die den Rechnungskauf anbieten, ist überschaubar.
  • Bei Zahlungsverzug droht eine Mahnung, die mit zusätzlichen Kosten in Verbindung steht.
  • Anbieter können eine zusätzliche Service-Gebühr für den Rechnungskauf verlangen.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Zu den am häufigsten genutzten Zahlungsmethoden in Onlineshops gehören laut einer ibi Research Umfrage die Zahlart Rechnung (29 Prozent). Danach folgt das Bezahlsystem PayPal (19,60 Prozent) und das Lastschriftverfahren (19,30 Prozent).

Zu den am häufigsten genutzten Zahlungsmethoden in Onlineshops gehören laut einer ibi Research Umfrage die Zahlart Rechnung (29 Prozent). Danach folgt das Bezahlsystem PayPal (19,60 Prozent) und das Lastschriftverfahren (19,30 Prozent).

In einer weiteren Umfrage wurde geprüft, welche Zahlungsarten von Händlern angeboten, und welche von Kunden tatsächlich genutzt wurden. Heraus kam, dass 71 Prozent der Händler den Rechnungskauf anbietet und dass 50 Prozent der Kunden diesen auch nutzen.

In einer weiteren Umfrage wurde geprüft, welche Zahlungsarten von Händlern angeboten, und welche von Kunden tatsächlich genutzt wurden. Heraus kam, dass 71 Prozent der Händler den Rechnungskauf anbietet und dass 50 Prozent der Kunden diesen auch nutzen.

Interessant ist zudem, dass die Kaufabbruchquote in Onlinehops nach Einführung des Rechnungskaufs mit bis zu 79 Prozent zurückgegangen ist, so ibi Research

Interessant ist zudem, dass die Kaufabbruchquote in Onlinehops nach Einführung des Rechnungskaufs mit bis zu 79 Prozent zurückgegangen ist, so ibi Research

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Die meisten Onlineshops, die den Rechnungskauf anbieten, geben auch ihren Neukunden diese Zahlungsmöglichkeit frei. Dennoch setzen viele Händler dann ein niedrigeres Kreditlimit für den Neukunden fest, sodass der Maximalbetrag bei der Erstbestellung wesentlich niedriger ist, als bei Folgebestellungen. Die Höhe dieses Kreditlimits ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und ist in erster Linie abhängig von Ihrer Bonität.

Wiederum andere Onlineshops erlauben es Neukunden zunächst nicht, auf Rechnung einzukaufen. Die Option bekommen die Kunden dann erst bei der zweiten Bestellung.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Warum Ihnen der Kauf auf Rechnung verweigert wird, kann unterschiedliche Gründe haben:

5.1 Geschäftsunfähigkeit

Personen unter 18 Jahren sind nur eingeschränkt geschäftsfähig. Jenen Personen ist es grundsätzlich nicht erlaubt, rechtskräftige Geschäfte abzuschließen. Dementsprechend müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, um in einem Onlineshop Ware bestellen zu können.

5.2 Rechnungs- und Lieferadresse stimmen nicht überein

In diesem Fall ist die Verweigerung des Rechnungskaufs eine Schutzmaßnahme vor Betrügern, die die Ware zu sich bestellen und die Rechnung an jemand anders schicken. Dementsprechend ist es eine sehr wichtige Voraussetzung für den Rechnungskauf, dass sowohl die Rechnungsadresse, als auch die Lieferadresse übereinstimmen.

5.3 Offene Rechnungen im Onlineshop

Sollten Sie noch offene Rechnungen bei dem betreffenden Shop haben, die Sie aus unterschiedlichen Gründen noch nicht beglichen haben, ist es möglich, dass Ihnen der erneute Rechnungskauf ebenfalls verweigert wird. Dabei handelt es sich ebenso um eine Schutzmaßnahme des Händlers vor Verlusten. Prüfen Sie, ob noch Rechnungen offen sind.

5.4 Negative Bonitätsprüfung

Grundsätzlich prüft jeder Onlineshop vor dem Rechnungskauf die Bonität des Kunden. In der Regel erfolgt die Bonitätsprüfung über spezialisierte Unternehmen, wie zum Beispiel die Schufa oder Infoscore. Verläuft die Prüfung nicht positiv, wird Ihnen der Kauf auf Rechnung sowie auch die Ratenzahlung verweigert.

6. Anbieter des Rechnungskauf

Die meisten Onlineshops arbeiten mittlerweile mit externen Rechnungsdienstleistern in Deutschland oder aus dem Ausland zusammen. Somit können die Anbieter die Produkte vor dem Eingang des Geldes verschicken, wenn Kunden per Rechnung über den Anbieter die Bezahlung abwickeln. Der jeweilige Rechnungsdienstleister übernimmt dann die Zahlungsabwicklung. Dies ist ebenfalls eine Schutzmaßnahme des Händlers, um das Risiko für Zahlungsausfälle zu minimieren. Auch für Kunden hat dieses System Vorteile, denn sollte es zu Problemen kommen, steht ein unabhängiger Dienstleister zur Schlichtung der Probleme bereit.

Zu den bekanntesten Rechnungsdienstleistern gehören:

6.1 PayMorrow

paymorrowPayMorrow ist ein deutsches Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Hamburg hat. PayMorrow bietet die Zahlungsmethoden Lastschrift und Rechnungskauf an. Von Vorteil ist, dass dieser Rechnungsdienstleister den Käufern beim Rechnungskauf eine lange Zahlungsfrist von 30 Tagen anbietet.

6.2 BillPay

billpayDas Unternehmen BillPay aus Berlin ist Dienstleister für die Zahlungsarten Rechnungskauf, Lastschrift und Teilzahlung. Ein Nachteil für den Käufer ist, dass er die Rechnung unmittelbar nach Eingang der Ware zahlen muss. Eine Verlängerung der gesetzten Zahlungsfrist kann zwar beantragt werden, ist aber mit zusätzlichen Kosten verbunden.

6.3 SaferPay

saferpayAls Tochtergesellschaft des Unternehmens SIX Card Solutions aus der Schweiz können Käufer bei SaferPay per GiroPay, Kreditkarte, Bankkarte und mpass in Onlineshops bezahlen. Seit dem Jahre 2011 arbeitet das Unternehmen mit BillPay zusammen, sodass auch der Rechnungskauf über diesen Dienstleister möglich ist.

6.4 RatePAY

ratepayDas Berliner Unternehmen RatePAY ermöglicht das Zahlen per Lastschrift, Ratenzahlung und Rechnung. Die festgesetzten Zahlungsfristen sind kurz. Die Rechnung muss direkt nach Erhalt beglichen werden.

6.5 BillSafe

billsafeSeit dem Jahr 2011 gehört die BillSafe GmbH zu dem bekannten Unternehmen PayPal. BillSafe lehnt einen auffallend großen Teil an Rechnungskauf-Kunden ab und die Zahlungsfristen sind sehr kurz. Auch hat BillSafe kein Problem damit, bei einem Zahlungsverzug direkt Mahnungen zu versenden.

6.6 Klarna

klarnaDas schwedische Unternehmen Klarna bietet Käufern die Zahlungsmethoden Ratenzahlung und Rechnungskauf an. Ein besonderer Vorteil ist, dass, wenn das Zahlungsziel noch nicht verstrichen ist, der Kunde die Frist um 10 Tage verlängern kann.

6.7 POSTPAY

postpayPOSTPAY ist ein Bezahlsystem der Deutschen Post und wird bisher nur von wenigen Online-Händlern angeboten. Die Zahlungsfrist beim Rechnungskauf beträgt 30 Tage.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Um mögliche Verluste so gut es geht zu minimieren, sichern sich die Onlineshops mithilfe einer Bonitätsprüfung des Kunden ab. Dabei wird Ihre Bonität bei der Schufa oder Infoscore überprüft, ohne dass Sie etwas davon mitbekommen. Wenn Sie eine negative Schufa haben, wird Ihnen der Rechnungskauf verweigert, ebenso die Ratenzahlung. Sie haben dann aber immer noch die Möglichkeit, in Vorkasse zu gehen oder die Zahlungsmethode Sofortüberweisung zu wählen.

Vorsicht vor Kreditanbietern!

Sie werden vermutlich im Internet auf ausländische Anbieter treffen, die schufafreie Kredite anbieten. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, solch ein Darlehen abzuschließen. Für derartige Kredite zahlen Sie hohe Vermittlungsgebühren und extrem hohe Zinsen.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Als Alternative zum Rechnungskauf bieten viele Onlineshops die Ratenzahlung an. Sollten Sie sich für diese Zahlungsart entscheiden, so prüfen Sie die Voraussetzungen und die Konditionen für diese Zahlungsmethode ganz genau. In erster Linie sollten Sie prüfen, ob eine Sofortzahlung möglicherweise günstiger ist. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass Sie sich durch einen Ratenkauf finanziell übernehmen. Gerade geringe Raten können schnell dazu verleiten, zu viele Anschaffungen vorzunehmen und sich hoch zu verschulden. Versuchen Sie diese Situation möglichst zu umgehen, da dies negative Auswirkungen auf Ihre Schufa haben könnte.

Darüber hinaus können Sie noch folgende Zahlungsmethoden nutzen:

8.1 Online-Banking

Die meisten Onlineshops bieten die Optionen Sofortüberweisung und Giropay. Mit dem Online-Banking Ihrer Hausbank, können Sie dann schnell und einfach den Rechnungsbetrag überweisen.

8.2 Banküberweisung (Vorkasse)

TÜV Süd Safer ShoppingSie können den Rechnungsbetrag auch vorab an den Händler überweisen. Bedenken Sie aber, dass eine Überweisung ein bis drei Tage dauern kann. Dementsprechend später erhalten Sie auch erst Ihre Ware. Außerdem sollten Sie grundsätzlich nur in seriösen und vertrauenswürdigen Onlineshops einkaufen. Achten Sie darauf, ob der betreffende Shop Prüfsiegel vom TÜV Süd, Safer-Shopping oder Trusted Shops führt.

8.3 Kreditkarte

Mit der Kreditkarte können Sie Ihren Einkauf sofort bezahlen. Sie müssen lediglich Ihre persönlichen Kreditkartendaten und die Sicherheitsnummer eingeben. Von Vorteil ist es, wenn Sie ein sicheres Verfahren (z. B. 3D-Secure) nutzen, um Ihre Daten vor dem Missbrauch Dritter zu schützen.

8.4 E-Wallet-Lösungen

Mit den Bezahlsystemen, wie zum Beispiel PayPal, Neteller oder Skrill, ist ebenfalls ein schneller und unkomplizierter Einkauf möglich. Zudem erhalten Sie von einigen Bezahlsystemen noch einen kostenlosen Käuferschutz.

9. Was sollte man beim Kauf eines Anzuges beachten?

Anzüge gibt es in unterschiedlichen Kategorien, Stilen, Farben und Schnitten. Dementsprechend ist es schwierig eine pauschalisierte Kaufempfehlung auszusprechen.
Wenn Sie sich entscheiden, Anzüge im Internet zu kaufen, müssen Sie sich zunächst überlegen, welchen Zweck der Anzug erfüllen soll. Benötigen Sie einen Anzug für eine Hochzeit oder für den Arbeitsplatz? Oder brauchen Sie einen repräsentativen und hochwertigen Anzug für Kundentermine?

Wählen Sie gemäß Ihren individuellen Anforderungen einen Onlineshop aus, der sich auf Ihren Anzug spezialisiert hat. Häufig finden Sie in solchen Onlineshops auch praxisnahe Tipps. Achten Sie ebenfalls auf Kundenbewertungen der einzelnen Produkte und lassen Sie diese in Ihre Kaufentscheidung einfließen. Sollten Sie sich nicht entscheiden können, haben Sie die Möglichkeit mehrere Anzüge zu bestellen und ganz in Ruhe anzuprobieren. Wenn Ihnen ein Anzug nicht gefällt, können Sie ihn schnell und einfach wieder zurück senden.

9.1 Auswahl der richtigen Größe

Beim Kauf eines Anzuges müssen darauf achten, dass Sie die richtige Größe wählen. In den folgenden Tabellen finden Sie die Konfektionsgrößen:

GrößeXSSMLXLXXLXXXL
Konfektionsgröße444648505254/5658/60
Jeans (Inch)29/30313233343638/40
Gürtel (cm)7075808590/95100/105110/115
Kragenweite3637/3839/4041/42434445
Kurze Größe222324252627/2829/30
Schlanke Größe909498102106110114

Internationale Kleidergröße Herren

InternationalDeutschlandUSAUK
XS403030
XS423232
S443434
S463636
M483838
M504040
L524242
L544444
XL564646
XL584848
XXL605050

9.2 Anzug-Figur: Welcher Typ sind Sie?

Sie sind groß und schlank?

Dann wählen Sie einen Anzug mit einem schmalen Revers sowie mit mindestens drei Knöpfen. Zwar ist hier der Ausschnitt kleiner, dafür wirkt der Oberkörper voluminöser, als wenn Sie ein Revers mit zwei Köpfen wählen.

Verzichten Sie auf jeden Fall auf einen Nadelstreifenanzug, denn dieser streckt Ihren Oberkörper noch mehr. Erlaubt sind allenfalls große Karos. Wichtig ist zudem, dass Sie eine etwas breitere Krawatte auswählen sollten, denn auch das staucht optisch. Bei der Auswahl der Hose ist es wichtig, dass diese keinen Aufschlag hat, denn dies würde Ihre Beine noch zusätzlich verlängern.

Sie sind groß und kräftig?

Wählen Sie ein Jackett mit zwei Knöpfen, da dies den Oberkörper streckt. Vermeiden Sie gepolsterte Schulterpartien, denn diese tragen auf. Ebenso sollten Sie auf Muster verzichten, denn diese lassen Sie noch kräftiger aussehen. Wählen Sie besser dunkle und einfarbige Anzüge. Bei der Krawattenauswahl sollten Sie zu breiteren greifen. Meiden Sie zudem weite Hosenbeine. Bundfalten lassen Ihre Beine schlank erscheinen.

Sie sind klein und schlank?

Dann wählen Sie in figurbetontes kurzes Sakko, da dieses Ihre Beine optisch verlängert. Nadelstreifen und Dreiknopfsakkos strecken den Oberkörper, sodass Sie größer wirken. Um mehr Volumen im Oberkörper zu erhalten, wählen Sie am besten ein gemustertes Hemd. Wenn Sie sich jedoch einen gemusterten Anzug bestellen, brauchen Sie ein einfarbiges Hemd. Bei den Hosenbeinen ist darauf zu achten, dass diese mit der Falte auf dem Schuh aufliegen, denn hierdurch erscheinen Sie optisch ebenfalls größer.

Sie sind klein und kräftig?

Hier ist wichtig, dass Sie ein gut sitzendes Zweiknopfsakko auswählen, denn durch den tiefen Ausschnitt erscheinen Sie optisch schlanker und länger. Auf Muster sollten Sie hingegen verzichten, da diese zu dick auftragen. Wählen Sie zudem eine Hose, bei der die Falte auf dem Schuh aufliegt. Meiden Sie dementsprechend Hosenbeine mit Aufschlag.

9.3 Passt der Anzug auch richtig?

Es ist nicht immer einfach, einen perfekt sitzenden Anzug zu finden. Die folgenden Fragen können Ihnen dabei helfen, ob der ausgewählte Anzug optimal sitzt.

Wenn Sie die Fragen mit „Ja“ beantworten können, haben Sie einen perfekt sitzenden Anzug.

  • Wird die Hälfte Ihres Körpers mit dem Jackett bedeckt?
  • Liegen die Revers an der Brust an?
  • Befindet sich der Taillenknopf auf Höhe des Bauchnabels?
  • Reichen die Jackett-Ärmel bis zum Handgelenk?
  • Schauen die Manschetten ungefähr einen Zentimeter unter dem Saum hervor?
  • Bekommen Sie genug Luft?
  • Können Sie die Knöpfe des Jacketts leicht schließen?
  • Sitzt die Hose richtig und rutscht oder kneift nicht?
  • Liegt das Hosenbein leicht auf dem Schuh an?
  • Schließt der Hosensaum mit dem Absatz ab?
  • Fällt die Bügelfalte gerade auf die Schuhe?

10. Zusammenfassung

Wenn Sie einen Anzug auf Rechnung in einem Onlineshop kaufen, profitieren Sie von einigen Vorteilen. Zunächst einmal müssen Sie nicht in Vorkasse gehen. Außerdem schließen Sie hier das Risiko aus, dass Sie Geld an einen Händler zahlen, der aber die Ware nicht verschickt. Die Zahlungsmethode Rechnungskauf ist nicht umsonst die sicherste Zahlart.

Wenn Sie sich bezüglich Ihrer Konfektionsgröße unsicher sind, haben Sie die Möglichkeit, einen Anzug in mehreren Größen zu bestellen. Diese können Sie dann in Ruhe anprobieren. Die nicht passenden Anzüge schicken Sie an den Händler zurück.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Viele Onlineshops bieten die Zahloption Rechnung.
  • Für die Inanspruchnahme des Rechnungskaufs kann eine Servicegebühr fällig werden.
  • Neukunden können bei einigen Onlineshops erst ab der zweiten Bestellung auf Rechnung einkaufen.
  • Einige Onlineshops limitieren den Einkaufsbetrag bei Neukunden.
  • Der Kauf auf Rechnung ist nicht möglich, wenn der Schufa-Auszug negative Einträge enthält.
  • Die Rechnung muss pünktlich bezahlt werden, um zusätzliche Kosten zu vermeiden.