Der Gesamtumsatz in der deutschen Fahrradbranche lag im Jahr 2015 bei 16 Milliarden Euro. Längst suchen Konsumenten aber nicht mehr nur ein Fachgeschäft auf, um ein Fahrrad zu kaufen. Auch der Online-Kauf nimmt stetig zu. Mit ein Grund hierfür ist, dass immer mehr Online-Händler die Zahlart Rechnung einführen. Welche Vorteile Sie durch den Kauf auf Rechnung bekommen und worauf Sie beim Kauf eines Fahrrads achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OTTO Neckermann Baur Quelle SportScheck Boc24 Lucky Bike Raddiscount Chain Reaction Cycles Amazon Bike24 FaFit24 Fahrrad.de FUTURUMSHOP hagebau.de
Zum Shop
Bezahlen mitRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressNachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardNachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, American ExpressRatenzahlung, Rechnung, American ExpressRatenzahlung, RechnungNachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, Diners Club, American ExpressPayPal, Lastschrift, Rechnung, VISA, MastercardAmazon Payments, Lastschrift, Rechnung, VISA, Mastercard, American ExpressLastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, MastercardRechnungPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardRechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, Barzahlung, Diners Club, American Express
VersandartExpresslieferung, HermesHermesExpresslieferung, HermesDHLExpresslieferung, HermesHermesDHL, IDS LogistikSpeditionExpresslieferung, DHLExpresslieferung, DHL, HermesDPD, DHLGogreen, DPD, DHLDHL, UPSDPD, DHLExpresslieferung, Hermes, Spedition
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Schweiz Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland
Zertifikate EHI EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops TÜV VeriSignSSL Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops
Slogan„find ich gut“„Neckermann machts möglich“„Wir machen Sport.“„B.O.C auf bike“„MARKENRÄDER günstig!“„Der Fahrrad-Discounter in Deutschland“„Dein Fahrrad kommt zu Dir.“„SPORT IS OUR PASSION“„Hagebaumarkt - Hier hilft man sich“
AdresseOtto GmbH & Co KG
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
neckermann.de GmbH
Hanauer Landstraße 360
60386 Frankfurt am Main
Baur Versand (GmbH & Co KG)
Bahnhofstraße 10
96222 Burgkunstadt
QUELLE GmbH
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
SportScheck GmbH
Sendlinger Str. 6
80331 München
BIKE & OUTDOOR COMPANY GmbH & Co. KG
Großmoorbogen 9
21079 Hamburg
Lucky Bike.de GmbH
Sunderweg 1
33649 Bielefeld
Deutschland (Germany)
Raddiscount Sportvertrieb
Riedwiese 13/1
72229 Rohrdorf
Deutschland
Chain Reaction Cycles Ltd.
Kilbride Rd
Doagh
Ballyclare
BT39 0QA
United Kingdom
Amazon EU S.a.r.l.
Rue Plaetis
2338 Luxemburg
Bike24 GmbH
Enderstraße 92a
01277 Dresden
eRetail-Store UG (haftungsbeschränkt)
Untere Donaulände 1
94474 Vilshofen
internetstores GmbH
Fritz-Müller-Str. 106-108
D-73730 Esslingen
Futurumshop GmbH
Gocher Landstrasse 2
47551 Bedburg Hau
Deutschland
Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Celler Straße 47
29614 Soltau
Telefon+49 (0)40 - 6461 - 0+49 (0) 180 - 55 41 4+49 (0)180-530 50 50+49 (0) 180 - 6 111 1000180 55050040 2020 97970521 260 909 800+49 (0) 74 52 - 60 05 600044 2893 345 529+49 (0)8 00-3 63 84 6+49 (0) 351 - 417 497 008541/9677942+49 (0) 800 - 55 00 00 1+49 (0) 203 - 804 80 36018105030003
Fax+49 (0)40 - 6461 - 8571+49 (0)9572-91 22 55+49 (0) 180 - 5 311 5520180 55051040-20 20 97 990521 - 260 90 98 98+49 (0) 7452 - 60 05 61 20044 2893 349 461+49 (0) 351 - 417 497 7908541 / 91 07 12+49 (0) 800 - 55 0000 205191-98664-028
E-Mail service@otto.de service@neckermann.de service@baur.de service@quelle.de service@sportscheck.com kundenservice@b-o-c.com info@lucky-bike.de info@raddiscount.de verkauf@chainreactioncycles.com impressum@amazon.de info@bike24.net info@fafit24.de service@fahrrad.de support@futurumshop.de info@hagebau.de
Lieferzeit2-3 Tage2-3 Tage1-2 Tage3-5 Tage1-3 Tage1-2 Tage3-5 Tage3-6 Tage1-3 Tage2-7 Tage1-2 Tage1-2 Tage3 Tag
Rückgabezeit30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage30 Tage14 Tage365 Tage30 Tage14 Tage14 Tage100 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OTTO AGB von Neckermann AGB von Baur AGB von Quelle AGB von SportScheck AGB von Boc24 AGB von Lucky Bike AGB von Raddiscount AGB von Chain Reaction Cycles AGB von Amazon AGB von Bike24 AGB von FaFit24 AGB von Fahrrad.de AGB von FUTURUMSHOP AGB von hagebau.de
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs

2.1 Vorteile

Der größte Vorteil des Rechnungskaufs ist mehr als eindeutig: Das Fahrrad wird geliefert, ohne dass Sie in Vorkasse gehen müssen und Sie haben die Möglichkeit, sich dieses genauer anzusehen. Bei Gefallen überweisen Sie den gesamten Rechnungsbetrag innerhalb der vorgegebenen Zahlungsfrist. Wenn Ihnen das Fahrrad aufgrund seiner Maße oder seinem Design nicht gefällt, senden Sie dieses direkt zurück. Beachten Sie, dass Sie nach Benutzung des Fahrrads dieses nicht zurücksenden können. Auch sollten Sie bedenken, dass ein Fahrrad nur mit erheblichem Aufwand wieder an den Händler zurückgeschickt werden kann.

Ein weiterer Vorteil des Rechnungskaufs ist die damit verbundene Sicherheit, da Sie vorab kein Geld an den Online-Händler zahlen müssen. Bei betrügerischen Onlineshops kann es passieren, dass Sie trotz Zahlung Ihr bestelltes Fahrrad nicht erhalten.

2.2 Nachteile

Der Nachteil des Rechnungskaufs ist, dass nicht automatisch jeder Onlineshop den Kauf auf Rechnung anbietet. Zudem kann es passieren, dass für diesen Service Gebühren oder Versandkosten verlangt werden, die beim Kauf mit Einzugsermächtigung, Kreditkarte oder Vorkasse nicht anfallen würden.
Darüber hinaus besteht beim Rechnungskauf die Gefahr, dass Sie vergessen, den Rechnungsbetrag innerhalb der angegebenen Rechnungsfrist zu begleichen. Sollte ein Zahlungsverzug eintreten, müssen Sie mit einer Mahnung rechnen.

Auf die Gesamtsumme achten!

Ein gutes Fahrrad kann teuer werden. Bedenken Sie, dass Ihnen der Gesamtbetrag zum Fälligkeitstermin der Rechnung zur Verfügung stehen muss.




2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Ihr Konto wird nicht sofort belastet.
  • Die Ware wird sofort durch den Händler verschickt.
  • Sie genießen Sicherheit vor betrügerischen Händlern.

Nachteile

  • Die Auswahl an Anbietern des Rechnungskaufs ist überschaubar.
  • Anbieter können eine Gebühr für den Rechnungskauf verlangen.
  • Bei Zahlungsverzug droht eine Mahnung mit zusätzlichen Kosten.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Viele Onlineshops bieten inzwischen die Zahlart Rechnung an. Das bestätigt auch eine Umfrage der ibi Research. Hiernach sind es 46 Prozent der Händler, die den Kauf auf Rechnung bereits ermöglichen.

Viele Onlineshops bieten inzwischen die Zahlart Rechnung an. Das bestätigt auch eine Umfrage der ibi Research. Hiernach sind es 46 Prozent der Händler, die den Kauf auf Rechnung bereits ermöglichen.

Dass der Kauf auf Rechnung auch immer beliebter wird, zeigt eine weitere Umfrage. So gaben 71 Prozent der Teilnehmer an, dass sie innerhalb der letzten 12 Monate die Zahlart Rechnung am häufigsten genutzt haben. 58 Prozent der Befragten gaben PayPal und 54 Prozent das Lastschriftverfahren an.

Dass der Kauf auf Rechnung auch immer beliebter wird, zeigt eine weitere Umfrage. So gaben 71 Prozent der Teilnehmer an, dass sie innerhalb der letzten 12 Monate die Zahlart Rechnung am häufigsten genutzt haben. 58 Prozent der Befragten gaben PayPal und 54 Prozent das Lastschriftverfahren an.

Darüber hinaus bestätigten 45 Prozent der Befragten, dass sie den Rechnungskauf am liebsten nutzen würden, wenn alle Zahlungsarten angeboten werden. Nur 20 Prozent der Befragten würden die Kreditkarte auswählen.

Darüber hinaus bestätigten 45 Prozent der Befragten, dass sie den Rechnungskauf am liebsten nutzen würden, wenn alle Zahlungsarten angeboten werden. Nur 20 Prozent der Befragten würden die Kreditkarte auswählen.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Bei den meisten Onlineshops, die den Kauf auf Rechnung anbieten, können auch Neukunden diese Zahlungsmöglichkeit nutzen. Oftmals gelten für diese aber niedrigere Kreditlimits. Dies bedeutet, dass der Maximalbetrag, zu dem Sie auf Rechnung bestellen können, bei der Erstbestellung wesentlich niedriger ist, als bei Folgebestellungen. Die Höhe dieses Limits ist bei den Anbietern unterschiedlich hoch und ist in der Regel von der Bonität abhängig.

Des Weiteren gibt es Online-Händler, die es Neukunden gar nicht erlauben, den Rechnungskauf zu nutzen. Hier können Sie dann erst bei der zweiten Bestellung die Zahlart Rechnung auswählen.

Bedingungen für Neukunden!

Informationen darüber, ob Sie als Neukunde direkt auf Rechnung bestellen können, finden in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops. Alternativ können Sie auch einfach beim Kundenservice nachfragen

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Warum der Kauf auf Rechnung abgelehnt wird, kann viele verschiedene Gründe haben:

5.1 Geschäftsunfähigkeit

Um in einem Onlineshop eine Bestellung aufgeben zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Personen unter 18 Jahren sind nur eingeschränkt geschäftsfähig. Rechtskräftige Geschäfte müssen Ihre Eltern für Sie abschließen.

5.2 Rechnungs- und Lieferadresse stimmen nicht überein

Eine wichtige Voraussetzung für den Kauf auf Rechnung ist, dass Rechnungs- und Lieferadresse übereinstimmen. Dies ist notwendig, um die Identität des Kunden einwandfrei feststellen zu können. Hiermit schützt sich der Händler vor Betrugsfällen. Häufig kam es vor, dass Kriminelle die Ware an sich selbst bestellt und die Rechnung an jemand anders schicken ließen.

5.3 Offene Rechnungen im Onlineshop

Sollten Sie noch unbeglichene Rechnungen bei diesem Shop haben, indem Sie erneut einkaufen möchten, werden in der Regel keine weiteren Bestellungen auf Rechnung akzeptiert. Prüfen Sie, ob ggf. noch Rechnungen offen sind oder kontaktieren Sie den Kundenservice.

5.4 Negative Bonitätsprüfung

Kaum ein Onlineshop liefert Waren gegen offene Rechnungen aus, ohne davor die Bonität zu prüfen. Grundsätzlich geschieht dies über spezielle Unternehmen, wie zum Beispiel die Schufa oder Infoscore. Vom Ergebnis hängt die Entscheidung ab, ob Ihnen der Kauf auf Rechnung ermöglicht wird.

6. Anbieter des Rechnungskaufs

Die meisten Onlineshops arbeiten mit externen Rechnungsdienstleistern zusammen. Dieser übernimmt das gesamte Rechnungswesen, wodurch sich das Risiko für Zahlungsausfälle mindert. Ebenso verringert sich der Verwaltungs- und Arbeitsaufwand des Online-Händlers.

Zu den bekanntesten Rechnungsdienstleistern gehören aktuell:

6.1 PayMorrow

paymorrowPayMorrow ist ein deutsches Unternehmen, das in Hamburg ansässig ist und Online-Händlern die Zahlungsarten Lastschrift und Rechnungskauf anbietet. Von Vorteil ist, dass PayMorrow den Käufern beim Rechnungskauf eine 30-tägige Zahlungsfrist gewährt.

6.2 BillPay

billpayDas Berliner Unternehmen BillPay gehört zu den bekanntesten Payment-Anbietern für die Bezahlmethoden Rechnungskauf, Lastschrift und Teilzahlung. Rechnungen müssen nach Erhalt der Ware allerdings sofort gezahlt werden. Eine Verlängerung der Zahlungsfrist wird von BillPay als Stundung gewertet und kann unter Umständen teuer werden.

6.3 SaferPay

saferpayAls Marke des Schweizer Unternehmens SIX Card Solutions können Käufer bei SaferPay per GiroPay, Kreditkarte, Bankkarte und mpass in Onlineshops bezahlen. Seit dem Jahr 2011 kooperiert das Unternehmen mit BillPay, worüber auch der Kauf auf Rechnung möglich ist.

6.4 RatePAY

ratepayOnline-Händler, die mit dem Berliner Unternehmen RatePAY arbeiten, ermöglichen ihren Kunden das Bezahlen per Lastschrift, Ratenzahlung und Rechnung. Die Zahlungsfristen sind sehr kurz und auch im Falle eines Retoure besteht keine Möglichkeit, diese zu verlängern. Die Rechnung muss trotzdem komplett bezahlt werden und die Gutschrift erfolgt erst später.

6.5 BillSafe

billsafeSeit dem Jahr 2011 gehört die BillSafe GmbH zu PayPal und ist für seine strengen Auswahlkriterien bekannt. Erfahrungsgemäß lehnt BillSafe einen hohen Prozentsatz an Rechnungskauf-Kunden ab. Zudem sind die Zahlungsfristen sehr kurz. Auch scheut das Unternehmen nicht davor, bei einem Zahlungsverzug direkt Mahnungen rauszuschicken.

6.6 Klarna

klarnaDas schwedische Unternehmen Klarna ist wohl einer der bekanntesten Dienstleister, der Käufern die Zahlungslösungen Ratenzahlung und Rechnung anbietet. Besonders praktisch: Sollte das Zahlungsziel noch nicht verstrichen sein, kann dieses bei Klarna um 10 Tage verlängert werden.

6.7 POSTPAY

postpayPOSTPAY ist ein Bezahlsystem der Deutschen Post und wird bisher nur von wenigen Online-Händlern angeboten. Die Zahlungsfrist beim Kauf auf Rechnung beträgt in der Regel 30 Tage.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Um Risiken möglichst zu minimieren, sichern sich Onlineshops mithilfe einer Überprüfung der Zahlungsfähigkeit des Kunden ab. Ihre Zahlungsfähigkeit wird bei der Schufa und/oder anderen Wirtschaftsauskunftsdateien überprüft, ohne dass Sie etwas davon mitbekommen. Mit dem Akzeptieren der AGBs geben Sie dem Händler die Erlaubnis zur Prüfung.

Wenn Sie einen negativen Schufa-Eintrag haben, hat dies eine Sperrung der Zahlungsart Rechnungskauf zur Folge. Nun haben Sie nur noch die Möglichkeit, Vorkasse oder Sofortüberweisung zu bezahlen.

Im Internet finden sich immer wieder Listen von Onlineshops, die ihren Kunden angeblich den Kauf auf Rechnungen trotz negativer Schufa ermöglichen. Im Regelfall ist es jedoch so, dass hiermit lediglich Kunden gelockt werden soll. Der Kauf auf Rechnung wird aber trotzdem nicht erlaubt.

Vorsicht vor Überschuldung!

Es gibt ausländische Dienstleister die schufafreie Darlehen anbieten. Lassen Sie sich auf keinen Fall verleiten, solch einen Kredit abzuschließen. Die Gebühren und Zinsen sind extrem hoch und es besteht die große Gefahr, dass Sie sich verschulden.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Viele Online-Händler bieten als Alternative zum Rechnungskauf die Ratenzahlung an. Sollten Sie sich für einen Ratenkauf entscheiden, dann sehen Sie sich unbedingt die Konditionen dafür an. Prüfen Sie, ob das Bezahlen mit anderen Zahlungsarten nicht günstiger ist. Außerdem besteht die Gefahr, dass Sie sich durch die Ratenzahlung verschulden. Gerade kleine Raten können dazu verleiten, zu viele Anschaffungen vorzunehmen und den Überblick über diese zu verlieren.

Keine Ratenzahlung bei negativer Schufa!

Nicht nur der Rechnungskauf, sondern auch die Ratenzahlung wird verweigert, wenn die Schufa-Auskunft negative Einträge aufweist.

Viele Onlineshops bieten neben dem Rechnungskauf und der Ratenzahlung weitere Zahlungsmöglichkeiten an. Hierzu gehört auch die Vorkasse. Sie müssen dann den Rechnungsbetrag an den Händler überweisen. Bedenken Sie aber, dass es ein bis drei Tage dauern kann, bis das Geld beim Händler ankommt.
Ferner können Sie auch mit den Optionen Sofortüberweisung oder Giropay bezahlen. Während des Bestellprozesses werden Sie zum Online-Banking Ihrer Hausbank weitergeleitet und können dann das Bezahlen vornehmen.

Ebenso besteht die Möglichkeit, per Kreditkarte zu bezahlen. Hierfür müssen Sie lediglich die Kreditkartendaten sowie die Sicherheitsnummer angeben. Verwenden Sie hier unbedingt ein sicheres Verfahren wie das 3D-Secure-Verfahren. Sollte Ihnen solch ein Verfahren nicht bekannt sein, informieren Sie sich bei Ihrem Kreditkartenanbieter. Zu guter Letzt besteht auch die Möglichkeit, mit einem Bezahlsystem, wie zum Beispiel PayPal, Skrill oder Neteller in einem Onlineshops zu bezahlen, sofern der Händler dies ermöglicht. Das Bezahlen geht schnell und ist unkompliziert. Zudem bieten einige Bezahlsysteme auch einen kostenlosen Käuferschutz an.

9. Was sollte man beim Kauf von einem Fahrrad beachten?

Der Kundenstamm der Online-Fahrradverkäufer wächst von Tag zu Tag. Der Kunde profitiert von vielen Angeboten und Rabatten und erhält hochwertige Fahrräder zu günstigen Preisen. Hier noch einige Tipps zum Kauf eines Fahrrades:

9.1 Auswahl der Größe

Unter der Rahmengröße wird der Abstand zwischen der Tretachse (Kurbelmitte) und dem Sattelrohr-Ende verstanden. Meistens wird die Rahmengröße in Zentimeter gemessen und darf nicht mit der Reifengröße verwechselt werden.

Die Reifengröße entspricht hingegen dem Raddurchmesser und wird in Zoll (Inch) gemessen. Dabei ist ein Zoll gleich 2,54 Zentimeter. Bei der Umrechnung kann Ihnen die folgende Tabelle helfen:

ZollZentimetergeeignet für die Körpergröße
12ca. 30 cm70 bis 90 cm
16ca. 41 cm90 bis 120 cm
20ca. 51 cm120 bis 140 cm
24ca. 61 cm140 bis 160 cm
26ca. 66 cm160 bis 180 cm
28ca. 71 cmab 180 cm

Bedenken Sie, dass es bei der Auswahl der richtigen Größe um ein Zusammenspiel aller Größen handelt. Wie viel Zoll eine Person benötigt, kann nicht pauschal gesagt werden. Zum einen hängt das mit der Körpergröße und zum anderen mit den individuellen Fahrgewohnheiten zusammen.

In Bezug auf die Rahmengröße kann ebenfalls keine pauschale Empfehlung gegeben werden, da diese von den Körperproportionen, der Körpergröße, den Fahrgewohnheiten und vom Fahrradtyp abhängt. Beispielsweise wird bei einem Mountainbike ein kürzerer Rahmen benötigt als bei anderen Rädern. Hingegen ist beim Rennrad ein höherer Rahmen erforderlich. Grundsätzlich gilt hier die folgende Formel:

(Rahmengröße in Zentimeter ≤ Schrittlänge – ½ (Reifengröße in Zentimeter)

Mit der Schrittlänge ist die Länge des Beines gemeint, und zwar von der Innenseite ab der Ferse bis zu der Hüfte gemessen. Um hier zu messen, stellen Sie sich barfuß gerade hin und klemmen Sie sich ein Buch waagerecht weit nach oben zwischen die Beine. Messen Sie dann den Abstand vom Boden bis zum Buch.

Suchen Sie sich dann in der Tabelle die Körpergröße. Addieren Sie zu der gewünschten Reifengröße die Rahmengröße. Die Summe entspricht dann der Fahrradhöhe. Wenn die Schrittlänge gleich ist oder aber um 5 bis 10 Zentimeter größer ausfällt, ist die ausgewählte Rahmengröße die richtige. Sollte die Schrittlänge hingegen kleiner sein, wird das Rad zu groß sein. Hingegen ist das Fahrrad zu groß, wenn die Schrittlänge viel größer ist. Allgemein gilt hier:

Schrittlänge ≥ (Rahmengröße in Zentimeter) + ½ (Reifengröße in Zentimeter) = Abstand vom Boden bis zu der niedrigsten Sattel-Einstellung

9.2 Fahrradtypen und Preisklassen

Es gibt viele verschiedene Fahrradtypen, die sich in ihren Anwendungsgebieten sowie ihrem Einsatzbereich unterscheiden. Eine Übersicht der wichtigsten Fahrradtypen finden Sie in der folgenden Tabelle:

FahrradtypEinsatzTerrainSitzpositionPreis für EinsteigerMittelklasse PreisProfi-Klasse Preis
CitybikeKurzstrecken,TagestourenStraße, Wald- und Feldwegekomfortabelbis 499 €500-899 €ab 900 €
TrekkingradTagestouren, ReisenStraße, Wald- und Feldwegegemäßigtbis 599 €600-999 €ab 1.000 €
MountainbikeSport, Fitness, TagestourenWald- und Feldwege, Gelände, Alpingemäßigt, sportlichbis 799 €800-1.499 €ab 1.500 €
CrossbikeSport, Fitness, TagestourenStraße, Wald- und Feldwegegemäßigtbis 499 €500-899 €ab 900 €
RennradSport, FitnessStraßensportlichbis 999 €1.000-1.499 €ab 1.500 €
Fahrradtypen Vergleich

Übersicht verschiedener Fahrradtypen

9.3 Wichtige Fahrradkomponenten

Bei Ihrer Fahrradkette können Sie zwischen zwei Arten wählen: Die Kettenschaltung benötigt mehr Pflege als eine Nabenschaltung, dafür ist die Kettenschaltung meist leichter und ermöglicht eine feinere Abstufung.

Die Nabenschaltung ist ein solides Modell, das eher robust und für den normalen Gebrauch des Fahrrads geeignet ist.

Tipp:

Wenn Sie bei der Nabenschaltung die Kette mit einem Schutz bearbeiten, schützen Sie das Material und zugleich Ihre Hose vor Schmutz.

Auch bei den Bremsen gibt es zwei verschiedene Arten: Die Felgen- und die Nabenbremsen.

  • Zu den Nabenbremsen gehören Rollen- und Trommelbremsen und die Rücktritt- und die Scheibenbremse.
  • Zu den Felgenbremsen gehören die Seitenzugbremse, die hydraulische Felgenbremse und die V-Brake. Felgenbremsen sind leicht, praktisch und verlässlich. Ein Nachteil der Felgenbremse ist aber, dass die Flanken der Felge mit der Zeit verschleißen.
  • Der Vorteil der Scheibenbremse ist hingegen, dass Sie nur wenig Handkraft brauchen, um dieselbe Bremsleistung einer Felgenbremse zu erzielen. Allerdings werden bei dieser Technik die Naben und Speichen stärker belastet.

Felgenbremsen

Felgenbremse

Nabenbremse

Nabenbremse

10. Zusammenfassung

Allgemein bietet der Kauf auf Rechnung viele Vorteile. Ihr Konto wird nicht belastet und Sie müssen auch keine persönlichen Zahldaten angeben. Deshalb ist der Rechnungskauf auch eine der sichersten Zahlungsmethoden. Da Sie keine Vorkasse leisten müssen, besteht auch nicht Gefahr, dass der Händler die Ware nach Eingang des Geldes nicht verschickt.

Darüber hinaus profitieren Sie auch von einem gewissen Zahlungsaufschub. Achten Sie aber auf den Fälligkeitstermin, der in der Rechnung genannt wird und zahlen Sie diese pünktlich. Andernfalls flattert eine Mahnung ins Haus und es kommen weitere Kosten auf Sie zu.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Immer mehr Onlineshops führen die Zahlart Rechnung ein.
  • Bei einigen Händlern können Sie erst bei der zweiten Bestellung den Rechnungskauf nutzen.
  • Andere Händler limitieren den Einkaufsbetrag bei der Erstbestellung.
  • Sie müssen nicht in Vorkasse gehen und keine Kontodaten angeben.
  • Eine negative Schufa ist ein Ausschlusskriterium für den Kauf auf Rechnung und die Ratenzahlung.
  • Überlegen Sie sich vor dem Kauf eines Fahrrades, welchem Einsatzzweck es dienen soll.
  • Bestimmen Sie die richtige Größe für das Fahrrad.
  • Bezahlen Sie die Rechnung pünktlich, um Mahnkosten zu vermeiden, wenn Sie in den Zahlungsverzug geraten.