Bereits 14 Prozent aller Kinderwagenverkäufe finden im Internet statt, so das Statistik-Portal. Tendenz steigend. Immer mehr Verbraucher entscheiden sich für den Kauf im Internet auf Rechnung. Welche Vor- und Nachteile der Rechnungskauf besitzt, und welche Alternativen es gibt, zeigt der folgende Artikel. Zusätzlich erhalten Verbraucher hilfreiche Tipps für den Kauf eines Kinderwagens.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OTTO Neckermann Baur Quelle myToys Baby-Markt Engel & Bengel Kidsroom Baby Walz Babyprofi Plus Lidl
Zum Shop
Bezahlen mitRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressNachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardRatenzahlung, RechnungPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressRatenzahlung, RechnungPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard
VersandartExpresslieferung, HermesHermesExpresslieferung, HermesDHLExpresslieferung, DHL, HermesExpresslieferung, DHLGogreen, DHLDHLExpresslieferung, DHL, SpeditionExpresslieferung, DHL, SpeditionSpeditionDHL
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland
Zertifikate EHI EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops TÜV EHI TÜV EHI
Slogan„find ich gut“„Neckermann machts möglich“„Einfach alles für Ihr Kind“„Ihr Fachmarkt für Babyausstattung“„Klassiker für Kinder“„für Babys gemacht.“„Welcome to the family“„Lidl lohnt sich.“
AdresseOtto GmbH & Co KG
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
neckermann.de GmbH
Hanauer Landstraße 360
60386 Frankfurt am Main
Baur Versand (GmbH & Co KG)
Bahnhofstraße 10
96222 Burgkunstadt
QUELLE GmbH
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
myToys.de GmbH
Bergmannstraße 72
10961 Berlin
babymarkt.de GmbH
Wulfshofstrasse 22
44149 Dortmund
Engel & Bengel Onlineshop
Balanstr. 73
Gebäude 34
81541 München
kidsroom.de
Am Langen Streif 11
D-36433 Bad Salzungen / OT Langenfeld
Versandhaus Walz GmbH
Steinstraße 28
88339 Bad Waldsee
Plus Online GmbH
Wissollstraße 5 - 43
45478 Mülheim an der Ruhr
Lidl E-Commerce International GmbH & Co. KG
Stiftsbergstraße 1
74172 Neckarsulm
Telefon+49 (0)40 - 6461 - 0+49 (0) 180 - 55 41 4+49 (0)180-530 50 50+49 (0) 180 - 6 111 100+49 (0)1806 - 698 697+49 (0)1805 - 210610(089) 44 41 98 68+49 (0) 1805-543776+49 (0) 180 5 33 40 11+49 (0) 208 - 882290033055 – 222 111
Fax+49 (0)40 - 6461 - 8571+49 (0)9572-91 22 55+49 (0) 180 - 5 311 552+49 (0)30 - 726 201444+49 (0)1805 - 210611(089) 40 26 95 53+49 (0) 3695 / 85380-29+49 (0)1805 33 40 12033055 – 200 331
E-Mail service@otto.de service@neckermann.de service@baur.de service@quelle.de service@kombishopping.de info@baby-markt.de info@engelundbengel.com info@kidsroom.de info@baby-walz.de service@plus.de info@lidl-shop.de
Lieferzeit2-3 Tage2-3 Tage1-2 Tage3-5 Tage2 - 5 Tage1-3 Tage1-2 Tage2-3 Tage2-4 Tage2-3 Tage1-3 Tage
Rückgabezeit30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OTTO AGB von Neckermann AGB von Baur AGB von Quelle AGB von myToys AGB von Baby-Markt AGB von Engel & Bengel AGB von Kidsroom AGB von Baby Walz AGB von Babyprofi AGB von Plus AGB von Lidl
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs

2.1 Vorteile

Wenn Sie im Internet Ihren neuen Kinderwagen auf Rechnung bestellen, müssen Sie erst mal kein Geld an den Händler überweisen. Die Rechnung finden Sie dann im Paket. Von Vorteil ist beim Rechnungskauf vor allem, dass Sie sich vor betrügerischen Händlern schützen, da Sie ja vorab kein Geld zahlen müssen. Sie können also ganz entspannt auf Ihren neuen Kinderwagen warten. Neben der Tatsache, dass die Zahlart Rechnung eine der sichersten Zahlungsmethoden ist, bietet sie noch weitere Vorteile. So gewinnen Sie einen gewissen Zahlungsaufschub und müssen nicht Ihre persönlichen Kontodaten bei der Bestellung angeben.

Vorsicht bei Rückverwand!

Sie werden den Kinderwagen höchst wahrscheinlich in mehreren Teilen geliefert bekommen. Sie haben zwar die Möglichkeit, den Kinderwagen zusammenzubauen, jedoch müssen Sie ihn bei Nichtgefallen im Originalzustand an den Händler zurückschicken. Seien Sie deshalb vorsichtig und achten Sie darauf, dass nichts beim Zusammenbau kaputt geht.

2.2 Nachteile

Es existieren mittlerweile viele Onlineshops, die ihren Kunden den Rechnungskauf anbieten. Das heißt aber nicht, dass Sie automatisch in jedem Shop auf Rechnung einkaufen können. Darüber hinaus ist zu beachten, dass einige Betreiber von Onlineshops eine Servicegebühr verlangen, wenn Sie die Zahlart Rechnung auswählen. Diese Gebühr würde entfallen, wenn Sie eine andere Zahlungsmethode nutzen würden.

Bedenken Sie auch, dass ein Kinderwagen meist mehrere 100 Euro kostet. Wenn Sie auf Rechnung bestellen müssen Sie den kompletten Rechnungsbetrag zum in der Rechnung genannten Fälligkeitsdatum überweisen. Sollte Ihnen das nicht möglich sein oder vergessen Sie, die Rechnung pünktlich zu begleichen, können Folgekosten entstehen.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Der Kinderwagen wird nach Bestellung sofort an Sie verschickt.
  • Sie müssen keine Kontodaten angeben und kein Geld im Vorhinein an den Händler überweisen.
  • Durch den Rechnungskauf gewinnen Sie einen kleinen Zahlungsaufschub.

Nachteile

  • Nicht alle Onlineshops bieten automatisch die Zahloption Rechnung an.
  • Es können Servicegebühren oder Versandkosten anfallen.
  • Bei Zahlungsverzug können zusätzliche Kosten entstehen.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Die Zahlart Rechnung gehört zu den häufigsten genutzten Zahlungsarten im Internet. Das bestätigten 29 Prozent der Teilnehmer an einer ibi-Research-Umfrage. Danach folgt das Bezahlsystem PayPal mit rund 20 Prozent und das Lastschriftverfahren mit rund 19 Prozent.

Die Zahlart Rechnung gehört zu den häufigsten genutzten Zahlungsarten im Internet. Das bestätigten 29 Prozent der Teilnehmer an einer ibi-Research-Umfrage. Danach folgt das Bezahlsystem PayPal mit rund 20 Prozent und das Lastschriftverfahren mit rund 19 Prozent.

Immer mehr Betreiber von Onlineshops bieten die Zahlungsmethode Rechnung an, was ebenfalls durch eine Studie bestätigt wird. So gaben 46 Prozent der Shop-Betreiber an, dass sie bereits die Option Rechnung anbieten.

Immer mehr Betreiber von Onlineshops bieten die Zahlungsmethode Rechnung an, was ebenfalls durch eine Studie bestätigt wird. So gaben 46 Prozent der Shop-Betreiber an, dass sie bereits die Option Rechnung anbieten.

Eine weitere Umfrage bestätigt, dass die Option Rechnung besonders häufig von Onlinekunden genutzt wird. 87 Prozent der Umfrageteilnehmer erklärten, dass sie bereits die Zahlungsmethode Rechnung für ihre Onlineeinkäufe genutzt haben.

Eine weitere Umfrage bestätigt, dass die Option Rechnung besonders häufig von Onlinekunden genutzt wird. 87 Prozent der Umfrageteilnehmer erklärten, dass sie bereits die Zahlungsmethode Rechnung für ihre Onlineeinkäufe genutzt haben.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Neue Kunden haben es in einigen Onlineshops, die den Rechnungskauf anbieten, nicht ganz so einfach. Zu bedenken ist, dass Neukunden immer ein erhöhtes Risiko darstellen, weshalb einige Shop-Betreiber die Option Rechnung erst beim zweiten Einkauf anbieten. Andere Shop-Betreiber gehen hin und begrenzen den möglichen Einkaufsbetrag. Diese Begrenzung wird dann meist bei der zweiten Bestellung wieder aufgehoben. Dann gibt es aber auch wiederum Shop-Betreiber, die auch Neukunden sofort erlauben, die Zahlart Rechnung zu nutzen. Wichtig ist, dass Sie sich vorab über die Neukunden-Bedingungen informieren. Diese Infos finden Sie unter anderem in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Sollte der Rechnungskauf nicht funktionieren, so sollten Sie zuerst prüfen, ob der Onlineshop überhaupt diese Zahlart ermöglicht, und ob auch Neukunden direkt die Zahlungsmethode Rechnung nutzen können. Des Weiteren können auch die folgenden Gründe vorliegen, warum es mit dem Rechnungskauf nicht klappt:

5.1 Prüfung der Rechnungs- und Lieferadresse

Erhält der Onlinehändler direkt sein Geld, zum Beispiel, wenn Sie per Sofortüberweisung bezahlen, so haben Sie die Möglichkeit, bei der Liefer- und Rechnungsanschrift zwei verschiedene Adressen anzugeben. Wenn Sie allerdings per Rechnung zahlen sind Sie dazu verpflichtet, in beiden Feldern die gleiche Anschrift anzugeben.

5.2 Offene Rechnungen

Sind Sie bereits Stammkunde in dem betreffenden Shop und habe Sie schon öfter auf Rechnung dort eingekauft? Gibt es vielleicht noch eine Rechnung, die Sie noch nicht bezahlt haben? Dann müssen Sie erst die Außenstände begleichen, bevor Sie erneut auf Rechnung bestellen können.

5.3 Schlechte Bonität

Sobald Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops während des Bestellprozesses bestätigt haben, wird automatisch eine Bonitätsprüfung über eine Wirtschaftsauskunftsdatei – in der Regel über die Schufa – durchgeführt. Finden sich hier negative Einträge, so können Sie weder die Option Rechnung noch die Ratenzahlung in Anspruch nehmen.

6. Anbieter des Rechnungskauf

Viele Betreiber von Onlineshops arbeiten mit externen Rechnungsdienstleistern zusammen, um Zahlungsausfälle zu vermeiden und um den Verwaltungsaufwand zu verringern. Deshalb kann es durchaus sein, dass die Rechnung nicht vom Shop selbst, sondern von einem der folgenden Rechnungsdienstleister erhalten:

6.1 BillPay

billpayShop-Betreiber, die mit BillPay zusammenarbeiten, können ihren Kunden die Zahloptionen Rechnung, Teilzahlung und Lastschrift anbieten. In der Regel müssen Sie die Rechnung sofort nach Erhalt bezahlen. Zwar ist es möglich, eine Verlängerung der Zahlungsfrist zu beantragen, jedoch wertet BillPay dieses als Stundung, was mit weiteren Kosten verbunden ist.

6.2 SaferPay

saferpayDie SIX Card Solutions Gesellschaft aus der Schweiz agiert unter dem Label SaferPay und bietet verschiedene Zahlungslösungen an. Auch die Option Rechnung ist möglich, jedoch kooperiert das Unternehmen hierfür mit BillPay.

6.3 PayMorrow

paymorrowÜber PayMorrow, ein deutsches Unternehmen in Hamburg, können Shop-Betreiber ihren Kunden die Zahlarten Rechnung und Lastschrift anbieten. Sollten Sie eine Rechnung von PayMorrow erhalten, so profitieren Sie in der Regel von einer 30-tägigen Zahlungsfrist.

6.4 RatePAY

ratepayDas Berliner Unternehmen RatePAY gehört zu den bekanntesten Rechnungsdienstleistern und ist Teil der Otto Group, worüber Betreiber von Onlineshops die Zahlungsmethoden Rechnung, Lastschriftverfahren und Ratenzahlung anbieten können. In der Regel müssen Rechnungen sofort bezahlt werden, und zwar auch dann, wenn Sie Artikel zurückschicken. Nach der Rückabwicklung erhalten Sie den entsprechenden Betrag gutgeschrieben.

6.5 Klarna

klarnaDer schwedische Dienstleister Klarna stellt die Zahloptionen Rechnung und Ratenzahlung zur Verfügung. Zwar müssen Rechnungen sofort bezahlt werden, sollte jedoch die Zahlungsfrist noch nicht verstrichen sein, so können Sie bei Klarna eine 10-tägige Verlängerung beantragen.

6.6. BillSafe

billsafeBillSafe gehört zur PayPal-Gruppe, worüber Shop-Betreiber ebenfalls die Option Rechnung anbieten können. Es ist allerdings bekannt, dass BillSafe einige Rechnungskäufe aufgrund der strengen Auswahlkriterien ablehnt. Genauso streng handhabt BillSafe auch die Kontrolle der Rechnungseingänge und verschickt sehr schnell Mahnungen, wenn nicht pünktlich bezahlt wird.

6.7 POSTPAY

postpayDass zur Deutschen Post gehörende Unternehmen POSTPAY ermöglicht ebenfalls die Option Rechnung. Von Vorteil ist hier, dass Sie 30 Tage Zeit haben, um die Rechnung zu bezahlen.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Es wurde bereits in diesem Beitrag ausgeführt, dass Betreiber von Onlineshops die Bonität ihrer Kunden überprüfen und dass es nicht möglich ist, die Zahlarten Rechnung oder Ratenzahlung zu nutzen, wenn die Schufa negative Merkmale enthält. Händler gehen hier kein Risiko ein, weshalb es auch keine Ausnahmen gibt.

Jedoch haben Sie in solch einem Fall die Möglichkeit, andere Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel die Sofortüberweisung oder Giropay, zu benutzen, um die Bestellung abzuschließen.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Es gibt eine Vielzahl an alternativen Zahlungsmethoden, die Sie nutzen können. Im Folgenden werden jedoch nur die am häufigsten genutzten Zahlarten vorgestellt:

8.1 Ratenzahlung

Die Inanspruchnahme der Ratenzahlung ist äußert beliebt. Vor allem dann, wenn es um einen hohen Rechnungsbetrag geht. Je nach Anbieter können Sie dann eine Laufzeit wählen, wie zum Beispiel 3, 6 oder 9 Monate. Auch längere Laufzeiten sind möglich. Bevor Sie jedoch die Ratenzahlung nutzen, prüfen Sie die Konditionen wie Zinsen, Gebühren etc.

Wenn Sie bereits in anderen Onlineshops Artikel auf Raten abzahlen, bedenken Sie, dass auch sich viele kleine Raten zu einem hohen monatlichen Betrag summieren.

8.2 Online-Banking

Wenn Sie Ihre Bestellung direkt über Ihr Online-Banking bezahlen möchten, nutzen Sie am besten die Sofortüberweisung oder Giropay. Es erfolgt dann automatisch die Weiterleitung zum Online-Banking, sodass Sie den Rechnungsbetrag direkt überweisen können.

8.3 Kreditkarte

Das Bezahlen mit der Kreditkarte ist im Internet äußerst beliebt, da es schnell geht. Stellen Sie aber unbedingt sicher, dass Ihre Kreditkartendaten ausreichend geschützt werden. Nutzen Sie ggf. ein entsprechendes Sicherheitsverfahren Ihres Kreditkartenanbieters, wie zum Beispiel das 3D-Secure-Verfahren.

8.4 Vorkasse

Sie haben immer die Möglichkeit, den Rechnungsbetrag vorab auf das Konto des Händlers zu überweisen. Beachten Sie aber, dass es bis zu drei Tagen dauern kann, bis das Geld auf dem Händlerkonto gutgeschrieben wird. Die bestellten Artikel werden erst verschickt, sobald der Händler das Geld verbucht hat.

Vorsicht vor Betrügern!

Grundsätzlich sollten Sie nur in Vorkasse gehen, wenn Sie sich absolut sicher sind, dass der Händler seriös und vertrauenswürdig ist. Wählen Sie auf keinen Fall die Vorkasse bei unbekannten oder dubiosen Onlineshops.

8.5 E-Wallet-Lösungen (Bezahlsysteme)

Bei den meisten Onlineshops können Sie mittlerweile auch mit Bezahlsystemen wie PayPal, Neteller oder Skrill bezahlen. Wenn Sie derartige Bezahlsysteme nutzen möchten, müssen Sie zuerst beim jeweiligen Anbieter ein Konto eröffnen, was in der Regel schnell und kostenlos funktioniert.

9. Was sollte man beim Kauf eines Kinderwagens beachten?

Da Sie der Kinderwagen lange begleiten wird, sollten Sie auch entsprechend hohe Ansprüche an diesen stellen. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie einen billigen Kinderwagen kaufen, diesen aber nach wenigen Wochen aufgrund mangelnder Qualität wegschmeißen können.
Wenn Sie zum ersten Mal nach einem Kinderwagen suchen, wird Ihnen die Auswahl gigantisch erscheinen, weshalb im Folgenden einige Tipps zusammengestellt wurden. So finden Sie garantiert den passenden Kinderwagen.

9.1 Arten von Kinderwagen

Entscheiden Sie zunächst, welche Art von Kinderwagen Sie benötigen:

  • Klassischer Kinderwagen: Der traditionelle Kinderwagen verfügt über eine feste Liegefläche und ist besonders für kleine Babys geeignet, die noch nicht sitzen können. Meist ist der Wagen rundum geschlossen und besitzt am Kopf ein Verdeck gegen Regen und zu starker Sonneneinstrahlung. Innen wird der Wagen in der Regel mit einer Matratze ausgestattet. In der Regel sind diese Kinderwagen auch sehr hoch, besitzen eine weiche Federung und haben große Räder. Von Nachteil ist, dass diese Art von Kinderwagen sehr sperrig und meist auch viel zu teuer ist. Da Sie den Kinderwagen nicht mehr als 8 Monate, ggf. auch 10 Monate, nutzen werden, empfiehlt es sich, entweder ein Kombi-Modell oder aber einen gebrauchten Kinderwagen zu kaufen.
  • Sportwagen: Wenn Ihr Kind längere Zeit sitzen kann, ist ein Sportwagen ideal. Hier kann Ihr Kind entweder in oder gegen die Fahrtrichtung sitzen und die Füße des Kindes werden mithilfe einer verstellbaren Fußraste unterstützt. Die zum Sportwagen gehörende Lehne ist bei den meisten Modellen verstellbar. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass der Wagen ein Regen- und Sonnenverdeck besitzt. Ideal ist es, wenn dieses Verdeck auch abgenommen werden kann. Für die kalte Jahreszeit besitzt das Modell idealerweise noch einen Fußsack.
  • Kombi-Kinderwagen: Der Alleskönner lässt sich unkompliziert vom Fahrgestell des Wagens entfernen und durch einen sportlichen Aufsatz wechseln. Alternativ gibt es auch Modelle, bei denen der Sportwagen die Grundkonstruktion bildet. Wenn Sie dieses Kombi-Modell als Kinderwagen nutzen möchten, lassen sich Kopf- und Fußteil in die Waagerechte klappen. Oftmals ist dann auf dieser Fläche noch eine Tragetasche für das Baby als Innenteil vorhanden. Praktisch ist auch, dass das Fahrgestell solch eines Kinderwagens zusammenklappbar ist.
  • Buggy: Der Buggy eignet sich vor allem für Kurzstrecken. Außerdem ist er leicht zu tragen, klein und schnell zusammenfaltbar. Deshalb haben Buggys auch keine durchgehenden Achsen, sondern Doppelräder. Sehen Sie den Buggy aber nur als eine Art Zusatzwagen. Generell kann er nicht den Kinder- oder Sportwagen ersetzen. Wenn Ihr Kind zu lange im Buggy sitzt, wird es sich schon bald nicht mehr wohlfühlen, weil der Rücken nicht optimal gestützt wird. Außerdem fehlt auch eine optimale Federung.
  • Jogger: Der dreirädrige Jogger ist vor allem für hohe Geschwindigkeiten und bei unebenen Untergründen geeignet. Die Anschaffung eines Joggers lohnt sich nur dann, wenn Sie regelmäßig mit diesem joggen oder Inline-Skaten möchten. Andernfalls sollten Sie sich für einen anderen Kinderwagen entscheiden. Aufgrund der hohen Räder werden Sie nur schwer in einen Bus oder in die U-Bahn kommen. Und auch beim Verladen ins Auto wird es höchst wahrscheinlich Probleme geben.

9.2 Checkliste für den Kauf eines Kinderwagens

Der Kinderwagen ist eine wichtige und auch teure Anschaffung, weshalb Sie sich vor dem Kauf Gedanken über die folgenden Fragen machen sollten:

  • Wo werden Sie den Kinderwagen am meisten nutzen? Auf welchen Untergründen möchten Sie mit dem Wagen fahren (z. B. Kopfsteinpflaster, Asphalt, Feldwege usw.) Beachten Sie, dass sich für ebene Untergründe am besten Plastikräder oder kleine Räder eignen und für unebene Böden eher große Gummiräder.
  • Möchten Sie den Kinderwagen im Kofferraum des Autos verstauen oder nutzen Sie überwiegend öffentliche Verkehrsmittel?
  • Planen Sie, weitere Kinder zu bekommen? Soll der Kinderwagen deshalb besonders hochwertig sein?
  • Soll es ein Kinderwagen sein, den Sie von der Geburt Ihres Kindes bis zum Kindergartenalter nutzen können oder wollen Sie zu gegebener Zeit noch einen Zweitwagen kaufen?
  • Wie teuer darf der Kinderwagen sein? An welchen Punkten können Sie ggf. Abstriche machen?

Darüber hinaus sollten Sie beim Kinderwagenkauf noch die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Wurde der Kinderwagen mit einem TÜV- oder GS-Gütesiegel ausgezeichnet?
  • Macht der Kinderwagen einen stabilen Gesamteindruck?
  • Lässt sich der Kinderwagen leicht bedienen?
  • Funktioniert die Feststellbremse am Kinderwagen verlässlich?
  • Wurde bei dem Kinderwagen leicht zu reinigendes und witterungsbeständiges Material verwendet?
  • Bieten der Kinderwagen Komfort und Sicherheit für Ihr Kind?

9.3 Hilfreiche Tipps für den Kauf eines Kinderwagens

Planen Sie für den Kauf eines Kinderwagens ausreichend Zeit ein. Bevor Sie ein Modell im Internet bestellen, können Sie auch ausgewählte Modelle zunächst in einem Fachmarkt Probe fahren. Da es für einige sehr beliebte Kinderwagen-Modelle und Zubehör teilweise lange Lieferzeiten gibt, sollten Sie einen Kinderwagen bereits einige Wochen vor dem Geburtstermin kaufen.

Wenn Sie den Kinderwagen im Internet kaufen, werden Sie hier mit hoher Wahrscheinlichkeit eher auf ein Schnäppchen treffen als im regulären Fachhandel.

Bares Geld sparen!

Nehmen Sie sich Zeit und suchen Sie im Internet nach Sonderaktionen oder Rabattaktionen. Vielleicht werden Sie auch auf einem Gutschein-Portal fündig. Hiermit können Sie vielleicht noch den einen oder anderen Euro sparen.

Des Weiteren ist zu beachten, sofern der Kinderwagen zusammengeklappt in den Kofferraum Ihres Autos passen soll, dass Sie vorher den Kofferraum ausmessen und mit den Maßen in der Artikelbeschreibung vergleichen. So gehen Sie sicher, dass der Kinderwagen dann auch tatsächlich in den Kofferraum passt.

Achten Sie nicht nur auf die Maße, sondern auch auf das Gewicht. Das ist besonders wichtig, wenn Sie den Kinderwagen beispielsweise die Treppe hoch bis zu Ihrer Wohnung tragen müssen. Wählen Sie in solch einem Fall eher ein Leichtgewicht.

10. Zusammenfassung

Wenn Sie im Internet auf Rechnung einkaufen, genießen Sie eine große Sicherheit und schützen sich effektiv vor Betrügern, die erst Ihr Geld wollen, die bestellte Ware aber nicht versenden. Sie müssen beim Kauf auf Rechnung weder in Vorleistung gehen, noch Ihre persönlichen Kontodaten angeben.

Ein weiterer Vorteil des Rechnungskaufs ist, dass Sie einen Zahlungsaufschub gewinnen, bis die Rechnung fällig wird. Denken Sie aber daran, die Rechnung fristgerecht zu zahlen, da ansonsten zusätzliche Kosten entstehen können.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Sie können inzwischen in vielen Onlineshops auf Rechnung einkaufen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie als Neukunde nicht immer direkt die Zahloption Rechnung nutzen können.
  • Einige Onlinehändler verlangen eine Servicegebühr für die Inanspruchnahme der Zahlart Rechnung.
  • Sie müssen beim Rechnungskauf nicht in Vorleistung gehen und auch nicht Ihre persönlichen Kontodaten angeben.
  • Eine negative Schufa ist ein Ausschlusskriterium für die Inanspruchnahme der Zahlungsmethoden Rechnung und Ratenzahlung.
  • Überweisen Sie den Rechnungsbetrag pünktlich, um Folgekosten zu vermeiden.