Der US-amerikanische Konzern, der nach der griechischen Göttin des Sieges „Nike“ benannt wurde, ist weltweit der größte Sportartikelhersteller der Welt. Allein im Jahr 2015 betrug der Umsatz weltweit über 30 Milliarden US-Dollar. Mit dem Modell Nike Air Max schuf der Konzern einen der beliebtesten Sneakers überhaupt.
Nicht nur in Fachgeschäften wird der Nike Air Max häufig gekauft, auch der Online-Handel boomt. Besonders gern werden die Sneakers bei Onlineshops bestellt, die den Rechnungskauf anbieten. Gerade der Rechnungskauf geht mit vielen Vorteilen einher. Alles Wichtige über den Rechnungskauf und was Sie beim Kauf der Sneakers beachten müssen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OTTO Neckermann Karstadt Schwab Alba Moda I’m Walking Mirapodo RunnersPoint Spartoo Bonprix Comma-store.de 11teamsports 43einhalb 7Trends 8select
Zum Shop
Bezahlen mitRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressNachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, GiroPay, American ExpressRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, MastercardRatenzahlung, Rechnung, American ExpressLastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, MastercardPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Clickandbuy, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, BarzahlungRechnungPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardRechnungPayPal, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Lastschrift, Rechnung, VISA, Mastercard
VersandartExpresslieferung, HermesHermesExpresslieferung, DHLExpresslieferung, Hermes, SpeditionExpresslieferung, Hermes, SpeditionExpresslieferung, HermesHermesExpresslieferung, DPD, DHLDHL, UPSExpresslieferung, HermesExpresslieferung, HermesExpresslieferung, DHL, Deutsche PostDHL, GLSDHLExpresslieferung, DHL
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Schweiz Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland
Zertifikate EHI EHI EHI EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops
Slogan„find ich gut“„Neckermann machts möglich“„Schwab - Hier bin ich VIP“„I'm walking - Schuhe mit Lebensart“„Deine Schuhe sind unsere Welt“„LIFE IS RUNNING!“„Spartoo.de - die Nummer 1 im Schuhverkauf“„Bonprix it´s me“„43einhalb sneaker store“„7trends.de - we help to style you“
AdresseOtto GmbH & Co KG
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
neckermann.de GmbH
Hanauer Landstraße 360
60386 Frankfurt am Main
KARSTADT Warenhaus GmbH
Theodor-Althoff-Str. 2
45133 Essen
Schwab Versand GmbH
E-Commerce
Kinzigheimer Weg 6
63450 Hanau
Alba Moda GmbH
Daimlerstraße 13
D-32108 Bad Salzuflen
Baur Versand (GmbH & Co KG)
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
Mirapodo GmbH
c/o Baur FullfillmentSolutions GmbH
Michael-Dechant-Str.11
96260 Weismain
TREDEX GmbH
Tiroler Straße 13A
45659 Recklinghausen
Deutschland
SPARTOO SAS
16 rue Henri Barbusse
38100 Grenoble
Frankreich
bonprix Handelsgesellschaft mbH
Haldesdorfer Straße 61
22179 Hamburg
eleven teamsports GmbH
Goldbacher Straße 81
74564 Crailsheim
Baden Württemberg / Deutschland
43einhalb GbR
Oliver Baumgart & Mischa Krewer
Peterstor 7
36037 Fulda
7trends-Enamora GmbH
Usedomer Straße 4
13355 Berlin
8SELECT
9dot ventures GmbH
Hermann-Köhl-Str. 18
93049 Regensburg
Deutschland
Telefon+49 (0)40 - 6461 - 0+49 (0) 180 - 55 41 4+49 (0) 180 - 5114414+49 (0) 180 - 5 35 35 60+49(0) 0180-54 0 55+49 (0) 180 - 5 22 77 50+49 (0)800 - 585 5000+49 (0) 2361 9959030+33 (0) 4 76 09 59 29+49 (0) 40 – 64 62 – 0+49 (0)7951 9645 100+49 661 3605693+49 30 206238440941-20-609-610
Fax+49 (0)40 - 6461 - 8571+49 (0) 180 - 5446610+49 (0) 6181 - 368 442+49 (0) 180 - 5 22 77 54+49 (0)800 - 585 5001+49 (0) 800 7866465+49 (0) 40 – 64 62 –37 00+49 (0)7951 9645 199+49 661 2516843+49 30 4679970-110941-630834-29
E-Mail service@otto.de service@neckermann.de hotline@karstadt.de service@schwab.de service@albamoda.de service@imwalking.de service@mirapodo.de kundenservice@runnerspoint.de info@spartoo.de service@bonprix.net kundenservice@11teamsports.de info@43einhalb.com info@7trends.de service@8select.de
Lieferzeit2-3 Tage2-3 Tage2-5 Tage3 Tage1 Tag2-3 Tage1-3 Tage1-2 Tage3-5 Tage3-5 Tage1-3 Tage4-7 Tage
Rückgabezeit30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage100 Tage100 Tage30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OTTO AGB von Neckermann AGB von Karstadt AGB von Schwab AGB von Alba Moda AGB von I’m Walking AGB von Mirapodo AGB von RunnersPoint AGB von Spartoo AGB von Bonprix AGB von Comma-store.de AGB von 11teamsports AGB von 43einhalb AGB von 7Trends AGB von 8select
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskauf

2.1 Vorteile

Wenn Sie in einem Onlineshop Sneakers auf Rechnung bestellen, müssen Sie weder Ihre Kontodaten angeben, noch im Vorhinein Geld an den Händler überweisen. Werden die Sneakers geliefert, so finden Sie im Paket eine Rechnung. Sie haben zunächst die Möglichkeit, die Schuhe anzuprobieren. Sollten diese nicht passen oder nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, schicken Sie sie einfach an den Händler zurück. Entscheiden Sie sich dafür, die Schuhe zu behalten, überweisen Sie einfach fristgerecht den Rechnungsbetrag.

Die Zahlart Rechnung ist eine der sichersten Zahlungsmethoden. Sie laufen hier auch nicht Gefahr, von einem Onlinehändler betrogen zu werden, der zuerst das Geld verlangt, aber anschließend die Ware nicht verschickt.

Vorsicht bei Rückversand!

Wenn Sie die Sneakers an den Händler zurückschicken möchten, müssen Sie die Schuhe originalverpackt beim Händler eingehen. Sie dürfen die Schuhe vorher nicht draußen getragen haben. Andernfalls wird der Händler die Schuhe nicht zurücknehmen.

2.2 Nachteile

Es gibt viele Onlinehändler, die inzwischen die Option Rechnung anbieten. Das heißt aber nicht, dass automatisch jeder Shop den Rechnungskauf anbietet. Hinzu kommt, dass einige Händler für die Inanspruchnahme dieser Zahlungsmethode eine Gebühr oder Versandkosten berechnen. Derartige Kosten würden bei anderen Zahlungsmethoden nicht anfallen. Nachteile kann der Rechnungskauf auch mit sich ziehen, wenn Sie die Rechnung nicht rechtzeitig bezahlen und der Händler eine Zahlungserinnerung oder Mahnung an Sie verschickt. In der Regel beinhalten diese noch mal zusätzliche Kosten in Form von Mahnkosten.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Bei der Zahlart Rechnung ist es nicht notwendig, vorab Geld an den Händler zu zahlen.
  • Der Rechnungskauf ist sicher und schützt Sie vor betrügerischen Händlern.
  • Die Retourenabwicklung ist beim Rechnungskauf sehr einfach.

Nachteile

  • Nicht bei jedem Onlineshop können Sie die Zahloption Rechnung nutzen.
  • Einige Händler verlangen eine Servicegebühr oder Versandkosten beim Rechnungskauf.
  • Wenn die Rechnung nicht fristgerecht bezahlt wird, entstehen Folgekosten.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Dass die Zahloption Rechnung eine der sichersten Zahlungsmethoden im Internet ist, zeigen zahlreiche Umfragen. So auch eine Umfrage der ibi Research. Hier bestätigten 61 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass dem Rechnungskauf die höchste Sicherheitsstufe zuzuordnen ist.

Dass die Zahloption Rechnung eine der sichersten Zahlungsmethoden im Internet ist, zeigen zahlreiche Umfragen. So auch eine Umfrage der ibi Research. Hier bestätigten 61 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass dem Rechnungskauf die höchste Sicherheitsstufe zuzuordnen ist.

Auf die Frage, welche Zahlungsmethode den besten Datenschutz bietet, antworteten 57 Prozent der Teilnehmer mit „Rechnung“. Anderen Zahlungsarten wurde hingegen kein guter Datenschutz zugesprochen.

Auf die Frage, welche Zahlungsmethode den besten Datenschutz bietet, antworteten 57 Prozent der Teilnehmer mit „Rechnung“. Anderen Zahlungsarten wurde hingegen kein guter Datenschutz zugesprochen.

Auch der Beliebtheitsgrad des Rechnungskaufs lässt sich mithilfe von Umfragen bestimmen. So gaben 45 Prozent der Befragten an, dass sie die Zahlart Rechnung am liebsten nutzen würden.

Auch der Beliebtheitsgrad des Rechnungskaufs lässt sich mithilfe von Umfragen bestimmen. So gaben 45 Prozent der Befragten an, dass sie die Zahlart Rechnung am liebsten nutzen würden.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Bedingungen für Neukunden prüfen!

Bevor Sie in einem Onlineshop einkaufen, sollten Sie sich darüber informieren, ob dieser überhaupt die Zahlart Rechnung ermöglicht, und ob auch Neukunden diese in Anspruch nehmen können.

Wenn Onlinehändler die Option Rechnung anbieten, gehen sie ein hohes Risiko ein. Ein besonders hohes Risiko stellen Neukunden dar. Deshalb ist es nicht selbstverständlich, dass Sie als neuer Kunde in einem Onlineshop auch direkt die Option Rechnung wählen können. Oftmals ist es dann erst bei dem zweiten Einkauf möglich, diese Option in Anspruch zu nehmen. Andere Händler erlauben es zwar Neukunden die Zahlart Rechnung zu nutzen, begrenzen aber dafür den Einkaufsbetrag auf eine bestimmte Summe.

Alle diese Maßnahmen dienen dazu, das Risiko für Zahlungsausfälle zu reduzieren und nicht um Sie zu ärgern.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Wenn der Rechnungskauf auf Anhieb nicht klappt, prüfen Sie zunächst, ob der Onlineshop überhaupt die Option Rechnung anbietet. Sollte dies der Fall sein, aber der Rechnungskauf immer noch funktionieren, dann informieren Sie sich darüber, ob auch Neukunden direkt auf Rechnung bestellen können oder aber, ob der Einkaufsbetrag bei der Erstbestellung auf eine bestimmte Summe begrenzt wurde.

Hilft dies alles nichts, können noch die folgenden Dinge geprüft werden:

5.1 Keine identische Rechnungs- und Lieferadresse

Wenn Sie zum Beispiel die Zahlungsmethode Sofortüberweisung oder Vorkasse wählen, können Sie bei der Rechnungs- und Lieferadresse unterschiedliche Adressen angeben. Der Händler hat bereits sein Geld erhalten, weshalb das kein Problem ist. Zum Problem wird es aber beim Rechnungskauf. Hier ist es nicht möglich, dass Sie verschiedene Adressen angeben. Prüfen Sie deshalb, ob Sie bei der Rechnungs- und Lieferadresse die gleiche Anschrift eingetragen haben.

5.2 Offene Rechnungen im Onlineshop

Ist das nicht Ihr erster Einkauf in dem Onlineshop? Gibt es vielleicht noch eine offene Rechnung? Wenn ja, müssen Sie diese zunächst bezahlen, bevor Sie erneut auf Rechnung einkaufen können.

5.3 Negative Bonitätsauskunft

Die Bonitätsprüfung der Kunden, die auf Rechnung bestellen oder die Ratenzahlung in Anspruch nehmen, ist für den Händler wirtschaftlich gesehen lebenswichtig. Ihr Einverständnis zur Überprüfung Ihrer Zahlungsfähigkeit geben Sie dem Händler, indem Sie die AGBs akzeptieren. Danach folgt eine Überprüfung im Hintergrund bei der Schufa oder einer anderen unabhängigen Wirtschaftsauskunftsdatei.

Wenn Sie eine negative Bonität haben, aus welchen Gründen auch immer, können Sie weder die Option Rechnung noch die Ratenzahlung nutzen. Sie werden in solch einem Fall vom Händler benachrichtigt und haben dann die Möglichkeit, die Zahlungsmethoden Sofortüberweisung oder Vorkasse zu nutzen, um den Bestellvorgang abzuschließen.

6. Anbieter des Rechnungskauf

Es ist üblich, dass Onlinehändler mit externen Rechnungsanbietern zusammenarbeiten und über diese verschiedene Zahlungsmethoden anbieten.

Aktuell gehören die folgenden Anbieter zu den bekanntesten Rechnungsdienstleistern:

6.1 BillPay und SaferPay

billpayWährend BillPay seinen Sitz in Deutschland hat, stammt SaferPay bzw. das dahinter stehende Unternehmen SIX Card Solutions aus der Schweiz. Obwohl beide Unternehmen unabhängig voneinander agieren, kann SaferPay derzeit den Rechnungskauf nur über BillPay anbieten. Beide Anbieter stellen aber auch weitere Zahlungsmethoden zur Verfügung, wie zum Beispiel das Lastschriftverfahren.

6.2 PayMorrow

paymorrowÜber das Hamburger Unternehmen PayMorrow können Händler neben der Zahlart Rechnung auch noch das Lastschriftverfahren anbieten. Rechnungskunden profitieren hier von einer 30-tägigen Zahlungsfrist.

6.3 Klarna

klarnaHändler, die mit dem schwedischen Unternehmen Klarna zusammenarbeiten, können die Zahlungsmethoden Rechnung und Ratenzahlung anbieten. Zwar müssen Rechnungen direkt bezahlt werden, es besteht aber die Möglichkeit, eine 10-tägige Verlängerung der Zahlungsfrist zu beantragen. Voraussetzung hierfür ist, dass die ursprüngliche Frist noch nicht überschritten wurde.

6.4 RatePAY

ratepayRatePAY ist eine Marke der Otto Group. Hierüber können Händler ihren Kunden den Kauf auf Rechnung und die Ratenzahlung ermöglichen. Eine Besonderheit ist, dass Rechnungen auch dann sofort bezahlt werden müssen, wenn Waren zurückgeschickt werden. Der entsprechende Betrag wird dann später gutgeschrieben.

6.5. BillSafe

billsafePayPal ist eines der bekanntesten und am häufigsten genutzten Bezahlsysteme. Dabei ist nur wenigen bekannt, BillSafe zu dem bekannten Unternehmen gehört. Hierüber ist es Onlinehändlern möglich, den Rechnungskauf anzubieten. Allerdings werden von BillSafe auch viele Rechnungskunden abgelehnt, da das Unternehmen strenge Auswahlkriterien hat. Erfahrungsberichten zufolge ist das Unternehmen auch nicht zimperlich, wenn es um das Verschicken von Mahnungen geht.

6.6 POSTPAY

postpayÜber POSTPAY, eine Marke der deutschen Post, können Händler ihren Kunden die Zahlart Rechnung anbieten. Hierbei profitieren Rechnungskäufer von einer 30-tägigen Zahlungsfrist.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Sie können die Zahlarten Rechnung und Ratenzahlung nicht nutzen, wenn die Bonitätsprüfung negativ ausfällt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit würde es auch nichts nützen, wenn Sie mit dem Händler sprechen. Dieser wird Ihnen den Rechnungskauf oder die Ratenzahlung aus wirtschaftlichen Gründen nicht ermöglichen.
Sie können aber den Bestellvorgang abschließen, indem Sie beispielsweise die Vorkasse oder die Sofortüberweisung nutzen.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Ratenzahlung ist nicht immer günstiger!

Wenn Sie sich für die Ratenzahlung entscheiden, sollten Sie sich im vorab die Konditionen genau ansehen. Rechnen Sie nach, ob es nicht vielleicht günstiger ist, eine andere Zahlungsmethode zu wählen.

Neben den Zahlarten Rechnung und Ratenzahlung können Sie noch weitere Zahlungsmethoden nutzen:

8.1 Vorkasse

Grundsätzlich besteht immer die Möglichkeit, den Rechnungsbetrag schon vorab an den Händler zu überweisen. Diese Zahlungsmethode sollten Sie aber nur bei renommierten und bekannten Onlineshops in Erwägung ziehen. Erscheint Ihnen ein Shop nicht vertrauenswürdig, verzichten Sie hier auf den Einkauf.

8.2 Kreditkarte

Die Kreditkartenzahlung hat den Vorteil, dass es einfach und schnell geht. Von Nachteil ist dieser aber, wenn Sie kein Sicherheitsverfahren zum Schutz Ihrer Daten nutzen. Um Ihre persönlichen Kreditkartendaten zu schützen, sollten Sie in jedem Fall ein Sicherheitsverfahren wie das 3D-Secure-Verfahren benutzen, wenn Sie mit der Kreditkarte im Internet einkaufen.

Kreditkartenzahlung ist nicht immer kostenfrei!

Je nach Kreditkartenanbieter kostet das Bezahlen mit der Kreditkarte Geld. Informieren Sie sich bei Ihrem Kreditkartenanbieter, ob für den Kreditkartenkauf Gebühren anfallen.

8.3 Sofortüberweisung und Giropay

Wenn Sie die Sofortüberweisung oder Giropay auswählen, gelangen Sie noch während des Bestellprozesses zum Online-Banking Ihrer Hausbank. Sie müssen sich dann nur noch einloggen, die zugestellte TAN eingeben und das Bezahlen bestätigen. Danach werden Sie zum Onlineshop zurückgeleitet.

8.4 PayPal, Skrill, Neteller & Co.

Die Verwendung von Bezahlsystemen, sogenannten E-Wallet-Lösungen, ist sehr beliebt. Hier ist nicht nur ein guter Datenschutz gegeben, sondern auch das Bezahlen selbst geht schnell und ist unkompliziert. Um solch ein System zu nutzen, müssen Sie aber zunächst ein Konto bei dem jeweiligen Anbieter einrichten, was in der Regel kostenlos ist.

9. Was sollte man beim Kauf von Nike Air Max Sneaker beachten?

Nike Air Max bezeichnet eine Serie von Sneakers, deren Erfolgsära im Jahr 1987 begann. Tinker Hatfield entwarf dieses Design erstmals im Jahr 1985. Parallel entwarf er auch die Nike Jordans, die den Nike Air Max Sneaker sehr ähneln. Das markanteste Merkmal der Air Max sind aber die sichtbaren Air Pads im Fersenbereich.
Als Nachfolger der Air Stab hatten die ersten Nike Air Max schnell Kultstatus in der Hip-Hop-Szene erlangt. Einen viel höheren Status gewannen sie in der Gabber-Szene. Bis heute sind die Sneakers immer noch genauso beliebt und haben sich zu einem echten Trendschuh entwickelt.

9.1 Nike Air Max – die Unterschiede

Modelle der Air Max Modellreihe

  • Die Nike-Air-Max-Modelle sehen zwar auf den ersten Blick alle gleich aus, es gibt jedoch einige Unterschiede. Ganz besonders die Modelle Air Max 1 und Air Max 90, Air Max Command und Air Max Skyline sehen sich zum Verwechseln ähnlich. So unterscheiden sich die Modelle nicht nur in ihrer Qualität, sondern auch im Design.
  • Nike Air Max 1: Dieses Modell besitzt ein zeitloses Design, eine leichte Stoßdämpfung sowie eine stabile Außensohle aus Gummi. Wichtigstes Merkmal ist das Air Pad. Hierdurch wird ein bequemes und gelenkschonendes Laufen ermöglicht. Sichtbar ist das Air Pad durch ein kleines Fenster in der seitlichen Schuhsohle.
  • Nike Air Max 90: Die wichtigsten Attribute dieses Modells sind das geringe Gewicht sowie die hohe Stabilität. Dabei wirkt das Air Element nicht nur schick, sondern erhöht darüber hinaus auch noch den Tragekomfort. Typisch für den Nike Air Max 90 ist das Air Max Element in bunten Farben, das in der Laufsohle integriert ist. Auch hier gibt es Air Pad seitlich in der Schuhsohle.
  • Nike Air Max Skyline: Diese Modelle sind häufig weiß. Vereinzelt gibt es auch Elemente in hellen Farben. Wichtigstes Merkmal ist neben den üblichen Air Pads ein weiteres Air Pad, das sich im Fersenbereich befindet.
  • Nike Air Max Command: Der Air Max Command zeigt sich in einem schlichten Design und weist einen Retro-Running-Look auf. Wie sein Gegenspieler Air Max Skyline hat auch der Air Max Command ein zusätzliches Air Pad im Fersenbereich. Zudem finden sich in der Sohle drei Aussparungen, durch die die Air Elemente gut sichtbar sind.

Modelle aus dem Jahr 2013

  • Air Max Ltd II
  • Air Max Thea
  • Flyknit Air Max
  • Air Max Lunar
  • Air Max Tavas
  • Air Max Flyknit 2014
  • Air Max Effort TR
  • Air Max TR180

W-NIKE-FLYKNIT-LUNAREPIC-LOW

Nike Flyknit Lunarepic Low. Bilderquelle: Nike.com

Nike-Air-Max-Thea-Premium

Nike Air Max Thea Premium für Frauen. Quelle: Nike.com

Nike-Flyknit-Air-Max-Mens-Running

Nike Flyknit Air Max für Männer. Quelle: Nike.com

9.2 Vorteil der Nike-Air-Technologie

Die Druckluft befindet sich bei der Nike-Air-Technologie in einer robusten, aber flexiblen Kammer. Hingegen befinden sich die Air-Sole-Elemente entweder in der Mittelsohne unterhalb der Ferse und/oder im Vorderfuß. Beim Aufprall werden die Air-Sole-Elemente zusammengedrückt, wodurch sich die Aufprallstärke reduziert. Danach nehmen die Air-Sole-Elemente wieder ihre ursprüngliche Form an und sind gewappnet für den nächsten Aufprall.

Das Gewicht der Schuhe hat Nike durch die Air-Dämpfung reduziert, ohne dass die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt wird. Ein Sportler muss generell weniger Energie aufbringen, wenn die Schuhe leichter sind.

Nike hat bei den Air-Max-Modellen berücksichtigt, dass Sportschuhe für verschiedene Sportarten auch unterschiedliche Leistungsmerkmale haben müssen. So kann die Air-Dämpfung von Nike exakt auf diese Anforderungen eingestellt werden. Auch auf die Haltbarkeit der Dämpfung können sich Sportler bei den Air-Max-Schuhen verlassen. So dämpft Nike-Air während der ganzen Lebensdauer der Schuhe zuverlässig.

9.3 Die richtige Größe für Damen und Herren

Messen Sie zunächst Ihre Füße. Tragen Sie hierzu die Art Socken, die Sie auch in den Schuhen tragen möchten. Wichtig ist zudem, dass Sie die Messung nachmittags durchführen, da Füße im Laufe des Tages anschwellen. Achten Sie zudem beim Messen auf eine gleichmäßige Gewichtsverteilung. Gehen Sie dann wie folgt vor:
Stellen Sie sich aufrecht auf eine ebene, harte Oberfläche und mit der Ferse an die Wand. Unter einen Fuß legen Sie ein Blatt Papier. Fixieren Sie am besten das Papier mit Klebeband. Bitten Sie dann jemanden, die längste Stelle Ihres Fußes (Fersen-Zehen-Länge) auf dem Papier zu markieren. Wiederholen Sie dann das Ganze mit dem anderen Fuß, denn Füße können unterschiedlich groß sein.

Im nächsten Schritt messen Sie dann mit einem Lineal die markierte Fersen-Zehen-Länge. In den folgenden Tabellen können Sie dann Ihre Größe ablesen:

Damen

Fersen-Zehen-Länge (cm)EU-GrößeGB-GrößeUSA-Größe
2235,52,55
22,43635,5
22,936,53,56
23,337,546,5
23,7384,57
24,138,557,5
24,5395,58
254068,5
25,440,56,59
25,84179,5
26,2
427,510
26,742,5810,5
27,1438,511
27,544911,5
27,944,59,512

Herren

Fersen-Zehen-Länge (cm)EU-GrößeGB-GrößeUSA-Größe
2438,55,56
24,53966,5
254067
25,540,56,57,5
264178
26,5427,58,5
2742,589
27,5438,59,5
2844910
28,544,59,510,5
29451011
29,545,510,511,5
30461112
30,54711,512,5
3147,51213
31,54812,513,5

10. Zusammenfassung

Der Kauf auf Rechnung im Internet hat für Sie viele Vorteile. So müssen Sie zunächst kein Geld an den Händler zahlen und auch Ihre persönlichen Kontodaten müssen Sie bei der Bestellung nicht preisgeben. Somit besteht auch nicht die Gefahr, dass ein Händler bereits bezahlte Ware nicht verschickt. Sie sind beim Rechnungskauf also auf der sicheren Seite.

Wichtig ist jedoch, dass Sie die in der Rechnung genannte Zahlungsfrist beachten und den Rechnungsbetrag pünktlich überweisen. Ansonsten kann es sein, dass Sie schon bald eine Mahnung im Briefkasten finden. Infolge dessen kommen weitere Kosten (Mahnkosten) auf Sie zu.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Immer mehr Onlinehändler erweitern die Zahlungsmöglichkeiten mit der Option Rechnung.
  • Neue Kunden können nicht automatisch bei der ersten Bestellung schon die Zahlart Rechnung auswählen (oftmals erst beim zweiten Einkauf).
  • Einige Händler nehmen für die Inanspruchnahme der Zahloption Rechnung eine Servicegebühr (ein bis fünf Euro).
  • Negative Einträge in der Schufa führen dazu, dass die Option Rechnung nicht genutzt werden kann.
  • Bestellte Waren können unkompliziert an den Händler zurückgeschickt werden bei Nichtgefallen.
  • Rechnungen sollten fristgerecht bezahlt werden, um Folgekosten zu vermeiden.