Im Jahr 2015 wurden in Deutschland rund 41 Millionen Sommer- und Winterreifen für Personenkraftwagen (Pkw) verkauft, so das Statistik-Portal zur Absatzentwicklung im Reifengeschäft. Immer beliebter wird auch der Reifen-Kauf im Internet. Längst ist es nicht mehr notwendig, eine Kfz-Werkstatt oder einen Fachhandel aufzusuchen, um die passenden Reifen zu kaufen. Den Trend weiter angetrieben haben vor allem Onlinehändler, die die Zahlart Rechnung eingeführt haben. Gerade der Rechnungskauf bietet zahlreiche Vorteile. Welche das genau sind und worauf Sie beim Reifen-Kauf achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OTTO Quelle A.T.U. Reifen.com Reifendirekt Tirendo 4Taktershop Autoreifen-Outlet Autoteile-Meile AutoteileStore Autoteile Owl Plus Pneus Online Reifenchampion Reifendirekt.at
Zum Shop
Bezahlen mitRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardRechnung, American ExpressRechnungPayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressRechnungRechnungPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressRechnungRechnung, American ExpressRechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, Diners Club
VersandartExpresslieferung, HermesDHLDPDDPD, AbholungDPDDPD, DHLDPDDPDSpeditionDPDDPDSpeditionPaket- oder SpeditionsversandDPDSpedition
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Österreich
Zertifikate EHI EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops TÜV TÜV Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops TÜV Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops TÜV EHI TÜV EHI Trusted Shops TÜV
Slogan„find ich gut“„Die Nr. 1 Meisterwerkstatt“„Reifen.com - Markenreifen günstig“„Aus dem Netz auf die Straße“„Dein Auto will es auch!“„Clever Reifen kaufen.“„Ersatzteile, Zubehör, Tuning“„Pneus Online - Qualität und Diskountpreise seit 2001“„Aus dem Netz direkt auf die Straße“
AdresseOtto GmbH & Co KG
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
QUELLE GmbH
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG
Dr.-Kilian-Strasse 11
92637 Weiden i. d. Opf.
Reifen-Center GmbH
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Delticom AG
Brühlstr. 11
30169 Hannover
Deutschland
Tirendo Deutschland GmbH
Zinnowitzer Straße 8
10115 Berlin
Scooter Deluxe GmbH
Am Schürmannshütt 30
D-47441 Moers
KB KfZ-Teile Internet Vertriebs GmbH
Brienner Str. 28
80333 München
Delticom AG
Brühlstr. 11
30169 Hannover
Deutschland
KB KfZ-Teile Internet Vertriebs GmbH
Landshuter Allee 8
80637 München
Plus Online GmbH
Wissollstraße 5 - 43
45478 Mülheim an der Ruhr
PNEUS ONLINE TRADING c.v.
Alexanderstraat 23
2514 JM THE HAGUE
NETHERLANDS
KB KfZ-Teile Internet Vertriebs GmbH
Brienner Str. 28
80333 München
Delticom AG
Brühlstr. 11
30169 Hannover
Deutschland
Telefon+49 (0)40 - 6461 - 0+49 (0) 180 - 6 111 100+49 (0) 180 - 527 - 1000+49 (0) 511 -123210 -10+49 (0) 1805 - 262 268+49 (0) 30 - 20 99 36 29602841 1736-206089 / 39 29 84 25+49 (0) 511 - 93 63 49 60089/ 3929 84 24+49 (0) 208 - 8822900800 100 39 38089 / 39 29 84 25+49 (0) 800 - 73 43 36
Fax+49 (0)40 - 6461 - 8571+49 (0) 180 - 5 311 552+49 (0) 961 - 306 - 5672+49 (0) 511 -123210 -99+49 (0) 89 - 20 80 80 810+49 (0) 30 - 20 99 36 199+49 (0) 2841 - 17 36 207089 / 39 29 02 75+49 (0) 511 - 87 98 90 71089/ 3929 02 75+33 4 78 64 99 96089 / 39 29 02 75+49 (0) 89 - 20 80 80 81 0
E-Mail service@otto.de service@quelle.de info@de.atu.eu info@reifen.com reifendirekt@delti.com service@tirendo.de info@4taktershop.de info@kb-kfzteile.de Autoteile-Meile@delti.com info@kb-kfzteile.de service@plus.de info@kb-kfzteile.de info@delti.com
Lieferzeit2-3 Tage3-5 Tage1-2 Tage7 Tage2-4 Tage3-5 Tage1-2 Tage2-3 Tage1-2 Tage2-3 Tage7 Tage4-5 Tage
Rückgabezeit30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage30 Tage30 tage14 Tage14 Tage30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OTTO AGB von Quelle AGB von A.T.U. AGB von Reifen.com AGB von Reifendirekt AGB von Tirendo AGB von 4Taktershop AGB von Autoreifen-Outlet AGB von Autoteile-Meile AGB von AutoteileStore AGB von Autoteile Owl AGB von Plus AGB von Pneus Online AGB von Reifenchampion AGB von Reifendirekt.at
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs

2.1 Vorteile


Egal, ob Sie Sommer- oder Winterreifen, Felgen oder Zubehör im Internet auf Rechnung bestellen, Sie müssen erst mal kein Geld an den Händler zahlen. Wurde die Ware geliefert, finden Sie im Paket die entsprechende Rechnung auf der eine Zahlungsfrist angegeben ist. Erst dann müssen Sie den Rechnungsbetrag überweisen.
Die Vorteile des Rechnungskaufs bestehen also darin, dass Sie nicht in Vorkasse gehen müssen und Ihr Konto zunächst nicht belastet wird. Außerdem genießen Sie eine Sicherheit vor betrügerischen Onlinehändlern, die Geld verlangen, Waren aber dann anschließend nicht verschicken.

Darüber hinaus bietet der Rechnungskauf einen hervorragenden Datenschutz, denn Ihre persönlichen Kontodaten müssen Sie bei der Bestellung nicht angeben.

2.2 Nachteile

Viele Onlineshops „rüsten“ zurzeit auf, um auf die hohe Nachfrage nach dem Rechnungskauf nachzukommen. Aber nicht jeder Onlinehändler geht das mit dem Rechnungskauf verbundene Risiko ein und stellt die Zahloption Rechnung zur Verfügung. Wenn Sie in einem Onlineshop Reifen einkaufen, sollten Sie also nicht automatisch davon ausgehen, dass Sie die Zahlart Rechnung auswählen können.

Sollte bei einem Shop aber der Rechnungskauf möglich sein, ist es nicht unüblich, wenn der Händler für die Inanspruchnahme eine Servicegebühr und ggf. Versandkosten von Ihnen verlangt.

Rechnungsbetrag im Blick behalten!

Reifen können je nach Hersteller und Ausführung sehr teuer werden. Bedenken Sie, dass Ihnen der Rechnungsbetrag am Fälligkeitstag zur freien Verfügung stehen muss, um die Rechnung begleichen zu können.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Eine Vorauszahlung ist beim Rechnungskauf nicht erforderlich.
  • Es wird ein kleiner Zahlungsaufschub vom Händler gewährt, bis der Rechnungsbetrag fällig wird.
  • Die Zahlart Rechnung ist eine sichere Zahlungsmethode.

Nachteile

  • Einige Onlineshops bieten noch nicht den Rechnungskauf an.
  • Beim Reifen-Kauf kann ein hoher Rechnungsbetrag entstehen.
  • Ein Zahlungsverzug bedeutet zusätzliche Kosten.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Fakt ist, dass die Zahlart Rechnung eine der beliebtesten Zahlungsarten ist. Das bestätigt auch eine aktuelle Umfrage der ibi Research, wonach 87 Prozent der Teilnehmer angaben, dass Sie bereits auf Rechnung im Internet eingekauft haben.

Fakt ist, dass die Zahlart Rechnung eine der beliebtesten Zahlungsarten ist. Das bestätigt auch eine aktuelle Umfrage der ibi Research, wonach 87 Prozent der Teilnehmer angaben, dass Sie bereits auf Rechnung im Internet eingekauft haben.

Weiter wird dieser Fakt bestätigt, indem 45 Prozent der Befragten mitteilten, dass sie den Rechnungskauf am liebsten benutzen. Nur 20 Prozent der Teilnehmer kaufen lieber mit der Kreditkarte und 19 Prozent mit PayPal ein.

Weiter wird dieser Fakt bestätigt, indem 45 Prozent der Befragten mitteilten, dass sie den Rechnungskauf am liebsten benutzen. Nur 20 Prozent der Teilnehmer kaufen lieber mit der Kreditkarte und 19 Prozent mit PayPal ein.

Auch die Empfehlungsrate bestätigt die Beliebtheit des Rechnungskaufs. So würden 47 Prozent der Umfrageteilnehmer den Kauf auf Rechnung ihren Freunden empfehlen. PayPal würden nur 19 Prozent ihren Freunden ans Herz legen.

Auch die Empfehlungsrate bestätigt die Beliebtheit des Rechnungskaufs. So würden 47 Prozent der Umfrageteilnehmer den Kauf auf Rechnung ihren Freunden empfehlen. PayPal würden nur 19 Prozent ihren Freunden ans Herz legen.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Als neuer Kunde in einem Onlineshop dürfen Sie nicht entsetzt sein, wenn Sie noch nicht die Zahloption Rechnung auswählen können oder aber der Einkaufsbetrag auf einen bestimmten Betrag reduziert wird. Bedenken Sie, dass der Händler hohe Risiken eingeht und sich vor Zahlungsausfällen schützen muss.
In der Regel ist es dann aber bei der zweiten Bestellung möglich, den Rechnungskauf zu nutzen. Auch die Limitierung des Einkaufsbetrages wird dann aufgehoben.

Bedingungen für Neukunden prüfen!

Bevor Sie in einem Onlineshop einkaufen, informieren Sie sich darüber, ob Sie als neuer Kunde den Rechnungskauf direkt nutzen können. Fragen Sie einfach beim Kundenservice nach oder lesen Sie in den Onlineshop-AGBs nach.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Wenn es nicht auf Anhieb klappt, die Zahloption Rechnung auszuwählen oder aber Ihnen diese verweigert wird, so brechen Sie nicht gleich in Panik aus. Gehen Sie mit Verstand an die Sache:

  • Prüfen Sie, ob der Onlineshop generell die Zahlart Rechnung anbietet.
  • Prüfen Sie, ob auch Neukunden direkt diese Option auswählen können.
  • Prüfen Sie, ob der Händler den Einkaufsbetrag bei Neukunden begrenzt, und ob Ihr Rechnungsbetrag vielleicht darüber liegt.

Sollte sich das Problem dennoch nicht gelöst haben, kann es vielleicht folgende Gründe haben, warum Sie die Option Rechnung nicht in Anspruch nehmen können:

5.1 Überprüfung der angegebenen Rechnungs- und Lieferadresse

Wenn der Onlinehändler sein Geld direkt bekommt, indem Sie zum Beispiel die Zahlungsart Sofortüberweisung auswählen, dürfen Sie bei der Rechnungs- und Lieferadresse verschiedene Anschriften angeben. Beim Rechnungskauf müssen Sie aber eine identische Anschrift angeben. Es ist hier nicht erlaubt, dass Waren an eine Adresse und die Rechnung an eine andere Anschrift geschickt werden.

5.2 Offene Rechnungen im Onlineshop

Haben Sie in dem Onlineshop schon häufiger eingekauft und auch auf Rechnung bestellt? Haben Sie es vielleicht verpasst, eine Rechnung zu bezahlen? Auch das könnte ein Grund sein, warum der Händler Ihnen nicht den Rechnungskauf ermöglicht.

5.3 Negative Bonitätsprüfung

Ein weiterer Grund für die Ablehnung des Rechnungskaufs könnten negative Einträge in Ihrer Schufa-Auskunft sein. Die Erlaubnis für die Bonitätsprüfung geben Sie dem Händler, wenn Sie die AGBs während des Bestellvorgangs akzeptieren. Von der Prüfung selbst, bekommen Sie nichts mit, sofern diese positiv ausfällt. Bei einer negativen Schufa wird Ihnen aber leider Rechnungskauf und auch die Ratenzahlung nicht erlaubt.

6. Anbieter des Rechnungskaufs

Viele Onlinehändler bieten die Zahloption Rechnung über externe Rechnungsdienstleister an, weil Sie hierdurch ihren Verwaltungsaufwand reduzieren und sich zudem effektiv vor Zahlungsausfällen schützen können. Aktuell arbeiten die meisten Händler mit den folgenden Anbietern zusammen:

6.1 PayMorrow

paymorrowÜber die PayMorrow GmbH aus Hamburg können Händler ihren Kunden den Rechnungskauf und das Lastschriftverfahren anbieten. Sie profitieren hier von einer 30-tägigen Zahlungsfrist beim Rechnungskauf.

6.2 BillPay

billpayAuch über das deutsche Unternehmen BillPay können Händler die Zahlart Rechnung zur Verfügung stellen. Zudem bietet das aus Berlin stammende Unternehmen auch das Lastschriftverfahren und die Ratenzahlung an. Eine lange Zahlungsfrist erhalten Sie beim Rechnungskauf allerdings nicht. Der Rechnungsbetrag muss sofort überwiesen werden.

6.3 SaferPay

saferpayAls Teil des Unternehmens SIX Card Solutions aus der Schweiz bietet SaferPay unterschiedliche Zahlungsmethoden an. Die Zahloption Rechnung kann SaferPay aber nur durch die Kooperation mit BillPay anbieten. Ein Nachteil entsteht hier aber nicht für Sie.

6.4 RatePAY

ratepayÜber RatePAY stellen Händler die Zahloptionen Rechnung, Ratenzahlung und Lastschrift in ihren Onlineshops zur Verfügung. Beim Rechnungskauf ist auf eine Besonderheit zu achten. Fall Sie einen Artikel zurückschicken möchten, müssen Sie trotzdem den Rechnungsbetrag sofort anweisen. Nach der Retourenabwicklung schreibt Ihnen RatePAY dann den entsprechenden Betrag wieder gut.

6.5 BillSafe

billpayBillSafe gehört seit vielen Jahren zu dem großen und bekannten Unternehmen PayPal. Laut Erfahrungsberichten und Bewertungen ist BillSafe wohl sehr streng bei der Auswahl von Rechnungskunden. Wer nicht im Mindesten den Voraussetzungen entspricht, kann die Option Rechnung nicht in Anspruch nehmen.

6.6 Klarna

klarnaHändler bieten über das schwedische Unternehmen Klarna die Zahloptionen Rechnung und Teilzahlung bzw. Ratenzahlung an. Generell müssen Sie den Rechnungsbetrag sofort nach Erhalt der Rechnung überweisen. Sie können jedoch eine 10-tägige Verlängerung der Zahlungsfrist beantragen, sofern die ursprüngliche Zahlungsfrist noch nicht überschritten wurde.

6.7 POSTPAY

postpayPOSTPAY ist eine Marke der Deutschen Post. Hierüber bieten auch einige Onlinehändler den Rechnungskauf an. Wenn Sie den Rechnungskauf in Anspruch nehmen, haben Sie 30 Tage Zeit, um den Rechnungsbetrag zu überweisen, was als großer Vorteil gewertet werden dürfte.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Aus welchen Gründen auch immer Sie eine negative Bonität haben, es wird leider kein Onlinehändler das Risiko eingehen und die Zahloption Rechnung oder Ratenzahlung erlauben. Wenn möglich, nutzen Sie alternativ die Sofortüberweisung, Giropay oder Vorkasse.

Schufafreie Kredite sind keine Lösung!

Es gibt zahlreiche Anbieter im Internet, die schufafreie Kredite vermitteln oder anbieten. Diese stammen in der Regel aus dem Ausland. Lassen Sie unbedingt die Finger von solchen Krediten! Sie müssen hier mit hohen Kosten rechnen. Nicht selten werden hohe Vermittlungsgebühren und unangebracht hohe Zinsen verlangt.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Jeder Händler bietet aus wirtschaftlichen Gründen gleich mehrere verschiedene Zahlungsmethoden an. Standard ist hier beispielsweise die Vorkasse, wobei sie diese nur bei namenhaften und bekannten Onlineshops nutzen sollten. Außerdem müssen Sie beachten, dass es ein bis drei Tage dauern kann, bis das Geld auf dem Konto des Händlers ist.
Des Weiteren steht es Ihnen natürlich auch frei, die Ratenzahlung in Anspruch zu nehmen. Hierzu sollten Sie aber erst die Konditionen prüfen, denn manchmal ist der Ratenkauf wesentlich teurer, als wenn Sie die Ware direkt bezahlen.

Wenn Sie eine schnelle und unkomplizierte Zahlungsmöglichkeit wünschen, dann nutzen Sie einfach die Sofortüberweisung oder Giropay. Innerhalb weniger Minuten können Sie hier den Rechnungsbetrag über das Online-Banking begleichen.

Genauso schnell geht auch das Bezahlen per Kreditkarte oder mithilfe von Bezahlsystemen (z. B. Skrill, Neteller, PayPal). Jedoch müssen Sie zuvor ein Konto bei dem jeweiligen Bezahlsystem eröffnen, falls noch nicht vorhanden. Bei der Kreditkartenzahlung ist hingegen darauf zu achten, dass Sie Ihre Kreditkartendaten mit einem sicheren Verfahren (z. B. 3D-Secure) schützen. Lassen Sie sich am besten von Ihrem Kreditkartenanbieter über das Thema Datenschutz beraten, wenn Sie noch kein Sicherheitsverfahren nutzen.

9. Was sollte man beim Kauf von Reifen beachten?

Keine alten Reifen kaufen!

Reifenhersteller dürfen Reifen max. bis fünf Jahre nach dem Produktionsdatum als Neureifen verkaufen. Experten und Sachverständige gehen aber bei einem Alter zwischen sechs bis zehn Jahren bereits von einer schlechteren Bodenhaftung aus, weil die Elastizität auch bei sachgemäßer Lagerung abnimmt.

Reifen stellen eines der lebenswichtigen Sicherheitselemente eines Fahrzeuges dar, weshalb Sie beim Reifenkauf auf einiges achten sollten. Außerdem entscheiden die Reifen nicht unerheblich über die Wirtschaftlichkeit eines Pkws. Allein 30 Prozent des Kraftstoffverbrauches wird für die Überwindung des Rollwiderstandes gebraucht. Überstürzen Sie den Reifenkauf deshalb nicht und lassen Sie sich ausreichend Zeit, um eine gute Wahl treffen zu können.

9.1 Reifengröße und Betriebskennung

Nicht jeder Reifen passt auf jedes Fahrzeug. Deshalb müssen Sie sich zunächst Ihren Fahrzeugschein ansehen. Hier finden Sie die Reifengrößenbezeichnung sowie die Betriebskennung. Dabei setzt sich die Betriebskennung aus dem Tragfähigkeitsindex sowie der Geschwindigkeitskategorie der Reifen zusammen. Zum Beispiel bedeutet die Kennung „205/55R16 91H“, dass der Reifen 205 Millimeter breit ist. Diese Größe ist jedoch nicht identisch mit Reifenlauffläche. Bei dem zuvor genannten Beispiel beträgt das Verhältnis Reifenbreite zu Flankenhöhe 55 Prozent.

Die Kennung „R16“ im oben genannten Beispiel lässt Sie wissen, dass Sie Reifen in einer radialen Bauweise mit einem Felgendurchmesser von 16 Zoll benötigen. Hingegen bezieht sich die Zahl 91 aus obigem Beispiel auf den Tragfähigkeitsindex. Hierfür gibt es eine spezielle Tabelle. Laut dieser beträgt der Lastindex bei der Ziffer 91 genau 615 Kilogramm pro Reifen.

Kennzeichnung für Reifen

Reifenbeschriftung kurz erklärt

Das „H“ in der Kennung gibt die Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h an. Generell gibt es die folgenden Buchstaben:

  • Q bis 160 km/h
  • R bis 170 km/h
  • S bis 180 km/h
  • T bis 190 km/h
  • H bis 210 km/h
  • V bis 240 km/h
  • W bis 270 km/h
  • Y bis 300 km/h
  • ZR ü. 240 km/h

Sollte sich noch die Kennung „M+S“ finden, die für Matsch und Schnee steht, so handelt es sich um Allwetterreifen, die auch für den Wintereinsatz geeignet sind.

9.2 Qualität der Reifen

Die UTCQ-Daten (Uniform Tire Qualität Grade) finden sich auf der Reifenseitenwand. Diese geben Auskunft über das Reifenleistungsniveau.

  • Tradewaer: Der Tradewaer gibt die Verschleißgeschwindigkeit der Lauffläche an, und zwar im Vergleich zum Normreifen. So würde ein Wert von 300 bedeuten, dass ein Reifen insgesamt dreimal langsamer verschleißt als ein Normreifen. Üblich ist ein Wert von 250 bis 300.
  • Traction: Die Qualität der Bodenhaftung auf nasser Fahrbahn ist aus der Traction-Angabe ersichtlich. Reifen mit den Werten A, AA, B und C sind hier zugelassen. Dabei stellt AA die höchste Qualitätsstufe dar.
  • Temperature: Hierunter ist der Erwärmungswiderstand der Reifen während der Fahrt zu verstehen. Wenn Reifen nur sehr schlecht Wärme abführen können, kann das zu Beschädigungen an den Reifen führen. Die höchste und beste Klassifizierung ist A, danach gibt es noch B und C.
  • DOT-Nummer: Die DOT-Nummer finden Sie ebenfalls außen auf dem Reifen. Sie gibt Auskunft darüber, wann der Reifen hergestellt wurde. In den letzten vier Zahlen des DOT-Codes sehen Sie die TIN-Nummer (Tire Identivication Number). Hier wird die Kalenderwoche als auch das Jahr der Reifenproduktion angezeigt. Die Kennzeichnung „1209“ würde beispielsweise aussagen, dass die Reifen in der 12. Kalenderwoche im Jahr 2009 produziert wurden.

UTQG Beschreibung - Quelle: Wikipedia, CC BY-SA 4.0 - Guiletheme

UTQG Beschreibung – Quelle: Wikipedia, CC BY-SA 4.0 – Guiletheme

9.3 EU-Reifenlabel

Für Reifenhersteller besteht seit dem Jahr 2012 gemäß der EU-Verordnung eine zusätzliche Kennzeichnungspflicht. So müssen sich auf einem gesonderten Reifenaufkleber Angaben befinden, die Auskunft über den Kraftstoffverbrauch, Geräuschemissionen und Bodenhaftung geben. Dabei gilt diese Kennzeichnungspflicht für alle Pkws, Transporter und auch Lkws, aber nicht für Notradreifen, runderneute Reifen, Motorräder und Oldtimer.

Vorteile

  • Energieeffizienz: Reifen der Kategorie A weisen den geringsten und G den schlechtesten Kraftstoffverbrauch auf.
  • Bodenhaftung: Auch hier bietet die Kategorie A die beste Bodenhaftung. So hat die Kategorie B einen um drei Meter längeren Bremsweg auf nassem Untergrund als A.
  • Geräuschemission: Wenn sich auf dem Aufkleber drei Schallwellen befinden, dann entspricht der Reifen den EU-Grenzwerten. Zwei Schallwellen unterschreiten den Grenzwert um bis zu drei Dezibel und eine Schallwelle bedeutet, dass die Grenze um mehr als drei Dezibel unterschritten wird.

9.4 Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen?

Beim Reifenkauf müssen Sie zwischen den zuvor genannten Reifenarten auswählen. Diese Reifen können wie folgt unterschieden werden:

  • Sommerreifen eigenen sich für schneefreie Straßenverhältnisse und nutzen sich auch bei Höchstgeschwindigkeiten nur wenig ab. Alternativ können Sie auch Sommerräder auswählen, diese bestehen aus Reifen und Felgen.
  • Winterreifen mit der M+S-Bezeichnung können bei winterlichen Straßenbedingungen und niedrigen Temperaturen genutzt werden. Dabei verfügen die Reifen über ausreichend Elastizität, auch bei Kälte. Auch hier gibt es alternativ Winterräder, die aus Reifen und Felgen bestehen.
  • Ganzjahresreifen: Allwetterreifen können zu allen Jahreszeiten benutzt werden. Zu beachten ist aber, dass Ganzjahresreifen schneller verschleißen und mehr Treibstoff verbrauchen.

Preise vergleichen!

Im Internet finden Sie zahlreiche Vergleichsportale für Reifen. Hier können Sie die Preise vergleichen. Bedenken Sie aber, dass „günstig“ nicht auch automatisch „qualitativ hochwertig“ bedeutet. Informieren Sie sich beispielsweise auch beim ADAC. Dieser führt regelmäßig Reifentests durch.

Darüber hinaus gibt es noch die folgenden Reifenarten:

Reifenarten

  • Spikes-Reifen: Diese Reifen weisen eine sehr gute Bodenhaftung auf vereisten Untergründen auf. Die Laufflächen der Reifen sind mit Metallstiften versehen. In Deutschland dürfen diese Reifen nur bei Bad Reichenhall benutzt werden.
  • Breitreifen/Normalreifen: Diese Reifen werden auch als Semi-Slicks oder Sportreifen bezeichnet. Im Vergleich zu Normalreifen liegen diese mit einer größeren Fläche auf der Straße. Zudem weisen sie eine geringere Profiltiefe auf, wodurch ein starkes Beschleunigen und schnelles Bremsen möglich ist.

10. Zusammenfassung

Grundsätzlich profitieren Sie beim Kauf auf Rechnung von vielen Vorteilen. Zum einen ist die Zahloption eine sehr sichere Zahlungsmethode und zum anderen erhalten Sie einen gewissen Zahlungsaufschub, da Sie vorab kein Geld an den Händler überweisen müssen. Dennoch dürfen Sie nicht vergessen, die Rechnungsbegleichung pünktlich vorzunehmen. Es könnten Ihnen ansonsten zusätzliche Kosten durch Mahnungen entstehen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Zahloption Rechnung wird nicht automatisch von allen Shops im Internet angeboten.
  • Prüfen Sie, ob Sie auch als Neukunde die Zahlart Rechnung nutzen dürfen.
  • Rechnen Sie damit, dass der Händler eine Servicegebühr für die Inanspruchnahme des Rechnungskaufs erhebt.
  • Durch die Option Rechnung genießen Sie einen sehr guten Datenschutz sowie einen Schutz vor betrügerischen Händlern.
  • Eine negative Schufa ist ein Ausschlusskriterium für den Rechnungskauf und die Ratenzahlung.
  • Alternativ können Sie auch andere Zahlungsmethoden nutzen.
  • Achten Sie beim Reifenkauf vor allem auf die richtige Größe.
  • Reifen können Sie nicht ohne großen Aufwand an den Händler zurückschicken.
  • Nehmen Sie die Überweisung des Rechnungsbetrages fristgerecht vor.