Immer mehr Reifenkäufe werden über das Internet abgewickelt. Im Jahr 2003 betrug der E-Commerce-Umsatz in Deutschland noch 11 Milliarden Euro. Heute liegt der Umsatz bei über 30 Milliarden Euro, so der Deutsche Handelsverband HDE. Das entspricht einem Zuwachs von rund 200 Prozent. Wer im Internet eingekauft, bevorzugt die Zahlart Rechnung. Das gilt auch für Käufer, die Sommerreifen im Internet einkaufen. Zwar bietet der Rechnungskauf viele Vorteile, beim Kauf von Sommerreifen ist aber auf einiges zu achten. Ausführliche Informationen finden Sie im folgenden Beitrag.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OTTO Quelle A.T.U. Reifen.com Reifendirekt Tirendo 4Taktershop Autoreifen-Outlet Autoteile-Meile AutoteileStore Autoteile Owl Plus
Zum Shop
Bezahlen mitRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardRechnung, American ExpressRechnungPayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressRechnungRechnungPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American Express
VersandartExpresslieferung, HermesDHLDPDDPD, AbholungDPDDPD, DHLDPDDPDSpeditionDPDDPDSpedition
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland
Zertifikate EHI EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops TÜV TÜV Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops TÜV Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops TÜV EHI
Slogan„find ich gut“„Die Nr. 1 Meisterwerkstatt“„Reifen.com - Markenreifen günstig“„Aus dem Netz auf die Straße“„Dein Auto will es auch!“„Clever Reifen kaufen.“„Ersatzteile, Zubehör, Tuning“
AdresseOtto GmbH & Co KG
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
QUELLE GmbH
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG
Dr.-Kilian-Strasse 11
92637 Weiden i. d. Opf.
Reifen-Center GmbH
Südfeldstr. 16
30453 Hannover
Delticom AG
Brühlstr. 11
30169 Hannover
Deutschland
Tirendo Deutschland GmbH
Zinnowitzer Straße 8
10115 Berlin
Scooter Deluxe GmbH
Am Schürmannshütt 30
D-47441 Moers
KB KfZ-Teile Internet Vertriebs GmbH
Brienner Str. 28
80333 München
Delticom AG
Brühlstr. 11
30169 Hannover
Deutschland
KB KfZ-Teile Internet Vertriebs GmbH
Landshuter Allee 8
80637 München
Plus Online GmbH
Wissollstraße 5 - 43
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon+49 (0)40 - 6461 - 0+49 (0) 180 - 6 111 100+49 (0) 180 - 527 - 1000+49 (0) 511 -123210 -10+49 (0) 1805 - 262 268+49 (0) 30 - 20 99 36 29602841 1736-206089 / 39 29 84 25+49 (0) 511 - 93 63 49 60089/ 3929 84 24+49 (0) 208 - 882290
Fax+49 (0)40 - 6461 - 8571+49 (0) 180 - 5 311 552+49 (0) 961 - 306 - 5672+49 (0) 511 -123210 -99+49 (0) 89 - 20 80 80 810+49 (0) 30 - 20 99 36 199+49 (0) 2841 - 17 36 207089 / 39 29 02 75+49 (0) 511 - 87 98 90 71089/ 3929 02 75
E-Mail service@otto.de service@quelle.de info@de.atu.eu info@reifen.com reifendirekt@delti.com service@tirendo.de info@4taktershop.de info@kb-kfzteile.de Autoteile-Meile@delti.com info@kb-kfzteile.de service@plus.de
Lieferzeit2-3 Tage3-5 Tage1-2 Tage7 Tage2-4 Tage3-5 Tage1-2 Tage2-3 Tage1-2 Tage2-3 Tage
Rückgabezeit30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage30 Tage30 tage14 Tage14 Tage30 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OTTO AGB von Quelle AGB von A.T.U. AGB von Reifen.com AGB von Reifendirekt AGB von Tirendo AGB von 4Taktershop AGB von Autoreifen-Outlet AGB von Autoteile-Meile AGB von AutoteileStore AGB von Autoteile Owl AGB von Plus
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs

2.1 Vorteile

Wenn Sie sich Sommerreifen in einem Onlineshop ausgesucht haben, bei dem Sie diese auf Rechnung bestellen können, müssen Sie zunächst einmal kein Geld an den Händler überweisen. Die Rechnung finden Sie im Karton, indem die Reifen geliefert werden. Dass Sie nicht in Vorkasse gehen müssen und somit auch vor betrügerischen Händlern geschützt sind, die erst das Geld kassieren, bestellte Waren aber nicht zusenden, ist nur einer der Vorteile des Rechnungskaufs.

Der nächste Vorteil betrifft den Datenschutz. Da Sie bei der Bestellung keinerlei Kontodaten angeben müssen, besteht auch nicht die Gefahr des Datenmissbrauchs.
Allgemein bietet der Rechnungskauf auch den Vorteil, dass Sie beispielsweise, wenn Sie Kleidung kaufen, gleich mehrere Artikel oder Artikel in unterschiedlichen Größen bestellen können, ohne dafür einen Cent zu zahlen. Nicht passende Kleidungsstücke schicken Sie einfach zurück.

Achtung aufwendige Retourenabwicklung!

Wenn Sie Sommerreifen an den Händler zurückschicken möchten, weil Sie sich vielleicht mit der Größe vertan haben oder aus einem anderen Grund, ist das nicht so ganz einfach und geht mit einem hohen Aufwand einher. Wählen Sie deshalb die Sommerreifen sorgfältig aus.

2.2 Nachteile

Ein Großteil der Onlineshopper bevorzugt die Zahlart Rechnung. Deshalb führen immer mehr Onlineshops diese Zahloption ein. Gehen Sie aber nicht automatisch davon aus, dass Sie bei jedem Onlineshop auf Rechnung einkaufen können.Darüber hinaus verlangen einige Onlinehändler für die Inanspruchnahme der Option Rechnung eine Servicegebühr. Diese fällt zwar recht gering aus, sollte aber trotzdem Beachtung finden.

Bedenken Sie auch, dass Sommerreifen je nach Hersteller und Modell sehr teuer werden können. Den Rechnungsbetrag müssen Sie fristgerecht in einer Summe bezahlen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihnen zum in der Rechnung genannten Zeitpunkt dieser Betrag auch zur Verfügung steht. Wenn Sie eine Mahnung aufgrund des Zahlungsverzugs erhalten, kommen weitere Kosten auf Sie zu.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Eine Vorauszahlung an den Händler ist beim Rechnungskauf nicht notwendig.
  • Bis der Rechnungsbetrag fällig wird, gewinnen Sie einen Zahlungsaufschub.
  • Die Zahlart Rechnung bietet Schutz vor betrügerischen Händlern.

Nachteile

  • Einige Onlineshops haben die Zahlart Rechnung noch nicht eingeführt.
  • Sommerreifen können teuer sein, weshalb auf den Rechnungsbetrag geachtet werden sollte.
  • Bei einem Zahlungsverzug entstehen Folgekosten (Mahnkosten).

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Allgemein bietet die Zahlungsmethode Rechnung eine einfache Retourenabwicklung, was auch die Ergebnisse einer Umfrage der ibi Research bestätigen. 54 Prozent der Befragten gaben an, dass die Zahlart Rechnung es am einfachsten ermöglicht, bestellte Waren an den Händler zurückzuschicken. 18 Prozent der Teilnehmer gaben hier PayPal und 12 Prozent die Kreditkartenzahlung an.

Allgemein bietet die Zahlungsmethode Rechnung eine einfache Retourenabwicklung, was auch die Ergebnisse einer Umfrage der ibi Research bestätigen. 54 Prozent der Befragten gaben an, dass die Zahlart Rechnung es am einfachsten ermöglicht, bestellte Waren an den Händler zurückzuschicken. 18 Prozent der Teilnehmer gaben hier PayPal und 12 Prozent die Kreditkartenzahlung an.

Dass die Zahloption Rechnung eine der beliebtesten Zahlungsmethoden ist, bestätigt eine weitere Umfrage, in der 87 Prozent der Befragten angaben, dass sie bereits den Rechnungskauf genutzt haben. Danach folgt die Kreditkarte mit 83 Prozent und dann die Vorkasse mit 75 Prozent.

Dass die Zahloption Rechnung eine der beliebtesten Zahlungsmethoden ist, bestätigt eine weitere Umfrage, in der 87 Prozent der Befragten angaben, dass sie bereits den Rechnungskauf genutzt haben. Danach folgt die Kreditkarte mit 83 Prozent und dann die Vorkasse mit 75 Prozent.

Interessant sind auch die Ergebnisse einer weiteren Umfrage, in der 45 Prozent der Umfrageteilnehmer angaben, dass sie die Zahlart Rechnung am liebsten nutzen würden. 20 Prozent der Befragten kaufen lieber mit der Kreditkarte ein. Nur 19 Prozent der Teilnehmer bevorzugen PayPal.

Interessant sind auch die Ergebnisse einer weiteren Umfrage, in der 45 Prozent der Umfrageteilnehmer angaben, dass sie die Zahlart Rechnung am liebsten nutzen würden. 20 Prozent der Befragten kaufen lieber mit der Kreditkarte ein. Nur 19 Prozent der Teilnehmer bevorzugen PayPal.

Vorsicht beim Sommerreifen-Kauf!

Auch wenn die Retoruenabwicklung beim Rechnungskauf einfach ist, gilt dies nicht für Sommerreifen. Dies ist mit einem erheblichen Aufwand und ggf. zusätzlichen Kosten verbunden.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Wenn ein Onlinehändler die Zahlart Rechnung ermöglicht, sollten Sie als neuer Kunde nicht automatisch davon ausgehen, dass Sie die Option direkt nutzen können. Einige Händler reduzieren das Zahlungsausfallrisiko und erlauben es Neukunden erst beim zweiten Einkauf, die Zahlart Rechnung auszuwählen. Andere Händler gehen hin und begrenzen den Einkaufsbetrag auf eine bestimmte Summe. Bei der zweiten Bestellung wird diese Begrenzung dann in der Regel wieder aufgehoben.

Bedingungen für Sommerreifen-Kauf prüfen!

Prüfen Sie vorab, ob Sie als Neukunde die Sommerreifen direkt auf Rechnung bestellen. Sollte der Einkaufsbetrag vom Händler begrenzt werden, kalkulieren Sie dies bei der Auswahl der Sommerreifen mit ein.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Sollte es nicht funktionieren, auf Rechnung zu bestellen, prüfen Sie zunächst Folgendes:

  • Wird die Zahlart Rechnung überhaupt angeboten?
  • Können Sie auch als Neukunde auf Rechnung bestellen?
  • Wurde der Einkaufsbetrag begrenzt?

Darüber hinaus kann es auch an den folgenden Gründen liegen, warum der Rechnungskauf nicht funktioniert:

5.1 Rechnungs- und Lieferadresse sind identisch

Wenn Sie eine Zahlungsmethode nutzen, bei der das Geld sofort auf das Konto des Händlers gebucht wird, wie zum Beispiel Sofortüberweisung, haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Adressen bei der Rechnungs- und Lieferadresse anzugeben. Beim Rechnungskauf ist dies jedoch nicht möglich.

5.2 Offene Rechnungen im Onlineshop

Ist das nicht Ihr erster Rechnungskauf in dem Onlineshop? Haben Sie es vielleicht versäumt, eine Rechnung zu bezahlen? Auch das kann ein Grund sein, warum Sie nicht auf Rechnung bestellen können.

5.3 Negative Bonitätsprüfung

Um ein Zahlungsausfallrisiko zu begrenzen, lässt der Händler seine Kunden in Bezug auf ihre Zahlungsfähigkeit überprüfen. Nachdem Sie die AGBs des Onlineshops akzeptiert haben, läuft die Bonitätsprüfung im Hintergrund über eine Wirtschaftsauskunftsdatei wie die Schufa. Fällt diese negativ aus, so besteht für Sie weder die Möglichkeit auf Rechnung einzukaufen, noch die Ratenzahlung in Anspruch zu nehmen.

6. Anbieter des Rechnungskaufs

Die meisten Onlinehändler arbeiten mit externen Rechnungsdienstleistern zusammen, was wohl auch der Grund dafür sein dürfte, dass eine Servicegebühr verlangt wird, wenn die Option Rechnung ausgewählt wird. Der Vorteil an dieser Zusammenarbeit ist für den Händler, dass er somit seinen Verwaltungs- und Arbeitsaufwand reduzieren und sich vor Zahlungsausfällen weitestgehend absichern kann. Viele Händler arbeiten aktuell mit einem der folgenden Anbieter zusammen:

6.1 PayMorrow

paymorrowHändler können ihren Kunden über PayMorrow die Zahlarten Rechnung und Lastschrift anbieten. Dabei haben Rechnungskunden den Vorteil, dass sie 30 Tage Zeit haben, um die Rechnung zu begleichen.

6.2 BillPay

billpayÜber BillPay können die Kunden des Händlers die Zahlungsmethoden Rechnung, Lastschrift oder Ratenzahlung auswählen. Rechnungen müssen hier allerdings sofort beglichen werden.

6.3 SaferPay

saferpayHinter SaferPay verbirgt sich das Schweizer Unternehmen SIX Card Solutions, das unterschiedliche Zahlungsmethoden für Händler ermöglicht. Dank der Kooperation mit BillPay kann SaferPay auch den Rechnungskauf anbieten.

6.4 RatePAY

ratepayÜber RatePAY können Händler die Zahlarten Rechnung, Lastschrift und Ratenzahlung zur Verfügung stellen. Es ist aber bei der Inanspruchnahme der Zahlart Rechnung darauf zu achten, dass diese sofort beglichen werden muss. Das gilt auch für den Fall, falls Waren zurückgeschickt werden. Den entsprechenden Betrag bekommen Kunden dann später gutgeschrieben.

6.5 BillSafe

billsafeBillSafe gehört zum PayPal-Unternehmen und bietet ebenfalls den Rechnungskauf an. Jedoch ist aus einigen Erfahrungsberichten zu entnehmen, dass nicht jeder Rechnungskunde aufgrund der strengen Auswahlkriterien angenommen wird. Ein hoher Anteil an Kunden wird angeblich abgelehnt. Auch soll das Unternehmen schnell Mahnungen verschicken, wenn Kunden in Zahlungsverzug kommen.

6.6 Klarna

klarnaÜber das schwedische Unternehmen Klarna können Händler die Optionen Rechnung und Ratenzahlung anbieten. Auch hier müssen Rechnung sofort bezahlt werden.

Zahlungsfrist verlängern! Sie können bei Klarna eine 10-tägige Verlängerung der Zahlungsfrist beantragen. Voraussetzung hierfür ist aber, dass die ursprüngliche Zahlungsfrist noch nicht abgelaufen ist.

6.7 POSTPAY

postpayAls Teil der Deutschen Post können Onlinehändler über POSTPAY die Zahloption Rechnung anbieten. Hier haben Kunden 30 Tage Zeit, um den Rechnungsbetrag zu überweisen.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Wenn Ihre Schufa negative Einträge enthält, wird Ihnen kein Onlinehändler die Zahlart Rechnung oder Ratenzahlung ermöglichen. Onlinehändler müssen aus wirtschaftlichen Gründen so handeln, da sie ansonsten ein hohes Risiko eingehen würden. Sie haben aber in solch einem Fall immer noch die Möglichkeit, eine andere Zahlungsmethode wie die Sofortüberweisung oder Vorkasse zu nutzen.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Jeder Onlinehändler stellt gleich mehrere Zahlungsmethoden zur Auswahl, die Sie als Alternative zur Rechnung wählen können:

8.1 Ratenzahlung

Die Ratenzahlung ist nur dann sinnvoll, wenn auch die Konditionen stimmen. Nicht selten wird ein Ratenkauf wesentlich teurer, als wenn Sie den Rechnungsbetrag im Ganzen sofort begleichen. Rechnen Sie deshalb alles gut durch und entscheiden Sie sich Ihren Finanzen zuliebe für die günstigere Variante.

8.2 Vorkasse

Bei der klassischen Vorkasse überweisen Sie zunächst Geld an den Händler. Der Überweisungsvorgang selbst dauert je nach Bank ein bis drei Tage. Sobald das Geld beim Händler angekommen ist, verschickt er die bestellte Ware.

Vorkasse nur bei seriösen Händlern!

Grundsätzlich sollten Sie nur bei bekannten und renommierten Onlineshops einkaufen. Das gilt vor allem dann, wenn Sie die Zahlart Vorkasse wählen.

8.3 Sofortüberweisung und Giropay

Wenn Sie die Sofortüberweisung oder Giropay als Zahlungsmethode auswählen, werden Sie während des Bestellprozesses automatisch zum Online-Banking Ihrer Hausbank weitergeleitet. Sie müssen sich dann nur noch einloggen, die zugestellte TAN eingeben und die Überweisung bestätigen. Danach werden Sie wieder automatisch zum Onlineshop zurückgeleitet.

8.4 Kreditkarte

Das Bezahlen mit der Kreditkarte im Internet ist einfach und unkompliziert. Schützen Sie aber Ihre Kreditkartendaten, um einen Missbrauch zu verhindern. Viele Kreditkartenanbieter arbeiten mittlerweile mit speziellen Sicherheitsverfahren (z. B. 3D-Secure). Nutzen Sie in jedem Fall diese Möglichkeit, um sensible Daten zu schützen. Informieren Sie sich ggf. bei Ihrem Kreditkartenanbieter.

8.5 PayPal & Co.

Das Bezahlen im Internet mit den sogenannten Bezahlsystemen, wie zum Beispiel PayPal, Skrill oder Neteller, ist äußerst beliebt, da es einfach und unkompliziert ist. Voraussetzung für das Benutzen eines Zahlsystems ist natürlich, dass der Onlinehändler dies ermöglicht und dass Sie ein Konto bei dem jeweiligen Bezahlsystem haben.

9. Was sollte man beim Kauf von Sommerreifen beachten?

Sommerreifen im Winter kaufen!

Kaufen Sie Sommerreifen im Winter, wenn Sie Geld sparen möchten. Zwar gibt es neue Modelle erst zum Start der Saison, aber die Modelle aus dem Vorjahr sind genauso gut und wesentlich günstiger.

Wenn Ihre Sommerreifen älter als 10 Jahre oder zu stark abgefahren sind, wird es Zeit, sich neue zuzulegen. Zwar fordert der Gesetzgeber ein Restprofil von mindestens 1,6 Millimeter, Experten empfehlen aber einen Reifenwechsel bereits bei drei Millimeter.
Oftmals fahren sich die Reifen auf den Antriebsrädern schneller ab, weshalb viele nur zwei neue Sommerreifen kaufen. Zu empfehlen ist dies aber nicht, da sich hierdurch das Fahrverhalten Ihres Fahrzeuges ändern kann. Gehen Sie hier besser auf Nummer sicher und kaufen Sie gleich vier neue Sommerreifen.

9.1 Welche Reifengröße?

Nehmen Sie sich Ihren Fahrzeugschein zur Hand. Die zulässigen Standarddimensionen finden Sie unter den Ziffern 20, 21 bzw. 22 und 23. Im Feld 33 werden noch zusätzliche Größen angegeben.

Alternativ können Sie sich auch die Reifen auf Ihrem Fahrzeug ansehen. Sie werden dort die Reifengröße und Betriebskennung ablesen können. Wenn zum Beispiel „205/55R16 91H“ auf Ihren Reifen steht, dann brauchen Sie einen 205 Millimeter breiten Reifen. Das Verhältnis der Reifenbreite zur Flankenhöhe beträgt 55 Prozent. „R16“ bedeutet in diesem Beispiel, dass Sie einen Felgendurchmesser von 16 Zoll brauchen. Der Tragfähigkeitsindex wird durch die Zahl „91“ beschrieben. Die jeweilige Zahl finden Sie in der Tragfähigkeitsindexliste und im genannten Beispiel wären das 615 Kilogramm pro Reifen.

Der hier in dem Beispiel genannte Buchstabe „H“ nennt die Höchstgeschwindigkeit. In diesem Fall wäre das eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Es gibt aber auch noch andere Buchstaben:

  • Q bis 160 km/h
  • R bis 170 km/h
  • S bis 180 km/h
  • T bis 190 km/h
  • V bis 240 km/h
  • W bis 270 km/h
  • Y bis 300 km/h
  • ZR ü. 240 km/h

Reifenbeschriftung bei Sommerreifen

Reifenbeschriftung bei Sommerreifen

9.2 Wichtige Eigenschaften der Sommerreifen

Sommerreifenprofile unterscheiden sich zu Winterreifenprofilen durch die Laufstreifenmischung. Dabei ist der Anteil an Naturkautschuk bei den Sommerreifen wesentlich geringer, sodass das Gummi auch andere Eigenschaften aufweist. Ermöglicht wird hiermit eine gute Bodenhaftung und Stabilität. So ist das Sommerreifenprofil optimal auf trockene und auch regennasse Fahrbahnen abgestimmt, was sich besonders beim Lenken und Bremsen bemerkbar macht.

Wenn die Temperaturen unter 7 Grad Celsius sinken, verhärten Sommerreifen. Infolge dessen geht auch die Haftung verloren und der Bremsweg verlängert sich. Auch das Handling wird schwerer. Sobald die Temperaturen sinken, sollten Sie auf Winterreifen wechseln.

9.3 Sicherheit geht vor

Wenn es um den Preis der Sommerreifen geht, sollten Sie diesen zunächst hintenanstellen. Grundsätzlich sollten Sie zu allererst auf Ihre Sicherheit achten. So ist in der Regel von Billigreifen, die oftmals aus China importiert werden, unbedingt abzuraten. Diese schneiden bei Tests in Autozeitschriften oder Autoclubs regelmäßig schlecht ab. Zu den Testsiegern zählen hingegen die Reifen der Premiummarken, wie zum Beispiel Michelin, Goodyear-Dunlop, Continental, Pirelli und viele weitere Marken.
Viele Premiummarken haben auch preisgünstige Tochtermarken im Programm. Hierzu gehört zum Beispiel Continental mit Uniroyal oder auch Goodyear mit Fulda. Zwar handelt es sich hierbei nicht um Hightech-Modelle, sie sind aber solide und eigenen sich vor allem dann für ein Fahrzeug, wenn es lediglich mal in der Stadt unterwegs ist. Wer regelmäßig lange Strecken mit seinem Auto fährt, der sollte sich für die Premiummarken entscheiden und etwas mehr Geld investieren.

10. Zusammenfassung

Dass der Kauf auf Rechnung zahlreiche Vorteile bietet, wurde in diesem Beitrag noch einmal bestätigt. Sie schützen sich vor betrügerischen Händlern, Sie müssen nicht in Vorkasse gehen und Sie gewinnen sogar einen gewissen Zahlungsaufschub, bis zum Zeitpunkt, an dem die Rechnung fällig wird. Einen Nachteil hat der Rechnungskauf nur, wenn Sie vergessen, die Rechnung pünktlich zu bezahlen. Hierdurch können nämlich Folgekosten in Form von Mahnkosten entstehen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Viele Onlinehändler bieten mittlerweile die Option Rechnung an.
  • Händler, die mit externen Rechnungsdienstleistern zusammenarbeiten, verlangen häufig eine Servicegebühr.
  • Neukunden dürfen nicht immer den Rechnungskauf bei der Erstbestellung nutzen.
  • Rechnungskunden schützen sich vor betrügerischen Onlinehändlern.
  • Negative Einträge in der Schufa machen die Inanspruchnahme des Rechnungskaufs unmöglich.
  • Achten Sie beim Sommerreifen-Kauf auf die richtigen Reifengröße.
  • Sommerreifen können Sie nicht so leicht wieder verpacken und an den Händler zurückschicken.
  • Überweisen Sie den Rechnungsbetrag pünktlich, um Folgekosten zu vermeiden.