Im Jahr 2015 wurden rund 630.000 digitale Spiegelreflexkameras in Deutschland verkauft, so das Statistik-Portal. Viele Konsumenten kaufen sich das Hightech-Gerät im Internet und nutzen hierbei die Zahlart Rechnung. Im folgenden Beitrag erfahren Sie alles Wichtige zum Rechnungskauf. Alternative Zahlungsmethoden werden ebenfalls vorgestellt. Außerdem erhalten Sie am Ende noch hilfreiche Tipps für den Kauf einer Spiegelreflexkamera.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OTTO Neckermann Quelle Saturn Computeruniverse Cyberport Medion MeineLampe.de notebooksbilliger Redcoon Conrad.at Comtech Conrad deltalux Mr. Smoke
Zum Shop
Bezahlen mitRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressNachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, Barzahlung, GiroPayRatenzahlung, Rechnung, American ExpressPayPal, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, GiroPay, American ExpressPayPal, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Amazon Payments, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VorkassePayPal, Clickandbuy, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Clickandbuy, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Amazon Payments, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VorkassePayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardRechnungPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard
VersandartExpresslieferung, HermesHermesDHLDHLDHLDHLDHL, Als DownloadDPDExpresslieferung, DHL, HermesExpresslieferung, DHL, Deutsche PostSpedition, Österreichische PostExpresslieferung, DHL, SpeditionExpresslieferung, DHLDPDDHL
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Schweiz Deutschland
Zertifikate EHI EHI EHI Trusted Shops TÜV EHI Trusted Shops TÜV EHI TÜV EHI Trusted Shops EHI EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops EHI EHI EHI
Slogan„find ich gut“„Neckermann machts möglich“„Soo! Muss Technik“„Leidenschaft für Technik“„Redcoon - Elektronik günstig & Bücher“„Voller Ideen“„marken. technik. günstig.“„Voller Ideen“„Einleuchtend günstig.“„high quality“
AdresseOtto GmbH & Co KG
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
neckermann.de GmbH
Hanauer Landstraße 360
60386 Frankfurt am Main
QUELLE GmbH
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
Saturn online GmbH
Wankelstraße 5
85046 Ingolstadt
computeruniverse GmbH
Grüner Weg 14
D-61169 Friedberg
Deutschland / Germany
Cyberport GmbH
Am Brauhaus 5
D-01099 Dresden
MEDION AG
Am Zehnthof 77
45307 Essen
www.etc-shop.de GmbH & Co. KG
Bergstr. 3
56729 Siebenbach
Deutschland
NOTEBOOKSBILLIGER.DE AG
Wiedemannstraße 3
31157 Sarstedt
redcoon GmbH
Keltenstraße 2
63741 Aschaffenburg
Conrad Electronic GmbH & Co KG
Durisolstraße 2
4600 Wels
comtech GmbH
Talstrasse 13
71546 Aspach
Deutschland
Conrad Electronic SE
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau
Brabazon (Schweiz) GmbH
deltalux.ch
Haldenstrasse 5
6340 Baar
Neoclicks GmbH & Co. KG
Stahltwiete 23
22761 Hamburg
Telefon+49 (0)40 - 6461 - 0+49 (0) 180 - 55 41 4+49 (0) 180 - 6 111 100+49 (0) 841 - 6 34 20 0006031/7910-0+49 (0)351 3395 - 678+49 (0) 201 83 83 - 0+49 (0) 2692 9338380+49 (0)1805 - 99971 - 31+49 (0)6021 / 8 671 671+ 43 (0) 50 - 20 40 40+49 (0)1805 266 832+49 (0) 1805 - 3121110848 400 000+49 (0) 40 609 467 22
Fax+49 (0)40 - 6461 - 8571+49 (0) 180 - 5 311 552+49 (0) 841 - 6 34 99 18 3506031/7910-200+49 (0)351/33 95 699+49 (0) 201 83 83 - 1112+49 (0) 2656 8409+49 (0)1805 - 99971 - 32+49 (0)6021 / 8 671 679+ 43 (0) 50 - 20 40 44+49 (0) 7191 - 3440 - 290+49 (0) 1805 - 312110+49 (0) 40 609 4011 12
E-Mail service@otto.de service@neckermann.de service@quelle.de shop@saturn.de info@computeruniverse.net info@cyberport.de unternehmen@medion.com info@etc-shop.de vertrieb@notebooksbilliger.de service@redcoon.de sales@conrad.at shop@comtech.de webmaster@conrad.de info@deltalux.ch service@mrsmoke.de
Lieferzeit2-3 Tage2-3 Tage3-5 Tage2 - 3 Tage1-3 Tage2-4 Tage3-5 Tage2-3 Tage2-10 Tage1-3 Tage3-5 Tage2-3 Tage2-3 Tage3-5 Tage3-5 Tage
Rückgabezeit30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OTTO AGB von Neckermann AGB von Quelle AGB von Saturn AGB von Computeruniverse AGB von Cyberport AGB von Medion AGB von MeineLampe.de AGB von notebooksbilliger AGB von Redcoon AGB von Conrad.at AGB von Comtech AGB von Conrad AGB von deltalux AGB von Mr. Smoke
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs

2.1 Vorteile

Der Großteil der regelmäßigen Onlineshopper nutzt beim Einkaufen im Internet die Zahlart Rechnung. Vorteilhaft an dieser Zahlungsmethode ist, dass Sie zunächst kein Geld an den Händler zahlen müssen. Auch der Datenschutz ist gewährleistet, da bei der Bestellung keine Kontodaten angegeben werden müssen. Wenn Sie Ihre bestellte Spiegelreflexkamera erhalten, finden Sie im Karton die entsprechende Rechnung. Sie haben zunächst die Gelegenheit, sich die Kamera in Ruhe anzusehen. Sollte Sie nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, schicken Sie sie einfach an den Händler zurück.

Vorsicht bei der Rückgabe!

Sie müssen die Spiegelreflexkamera im Originalzustand in der Originalverpackung an den Händler zurückschicken. Händler können ansonsten die Rücknahme verweigern.

Mit der Nutzung der Zahlart Rechnung schützen Sie sich auch vor betrügerischen Händlern, die erst die Bezahlung verlangen, aber danach keine Waren verschicken.
Bis der Rechnungsbetrag fällig wird, erhalten Sie einen Zahlungsaufschub. Achten Sie aber auf das in der Rechnung genannte Fälligkeitsdatum.

2.2 Nachteile

Eine Rechnung kann schnell mal in der Hektik des Alltags untergehen. Wenn Sie die Rechnung nicht pünktlich bezahlen, werden Sie schon bald eine Zahlungserinnerung oder sogar eine Mahnung in Ihrem Briefkasten finden. Überweisen Sie das Geld am besten direkt oder notieren Sie sich das Fälligkeitsdatum im Kalender. Darüber hinaus sollten Sie bedenken, dass eine Spiegelreflexkamera nicht günstig ist. Wenn Ihnen zum genannten Fälligkeitsdatum das passende Geld nicht zur Verfügung steht, haben Sie ein Problem. Bedenken Sie dies, bevor Sie sich für den Rechnungskauf entscheiden.

Behalten Sie auch die Endsumme im Blick. Einige Händler verlangen eine Servicegebühr, wenn Sie die Zahlart Rechnung nutzen und berechnen zusätzlich noch Versandkosten. Auch diese Beträge sollten Sie mit einkalkulieren.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Sie müssen keine Vorauszahlung leisten.
  • Sie müssen nicht Ihre Kontodaten angeben.
  • Sie erhalten einen Zahlungsaufschub, bis die Rechnung fällig wird.

Nachteile

  • Sie müssen die Rechnung pünktlich bezahlen, da ansonsten Folgekosten entstehen.
  • Beim Kauf einer Spiegelreflexkamera kann ein hoher Rechnungsbetrag entstehen.
  • Kalkulieren Sie Servicegebühren und Versandkosten mit ein.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

87 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage von der ibi Research bestätigten, dass Sie bereits die Zahlart Rechnung im Internet genutzt haben. 83 Prozent der Befragten nutzen bereits die Kreditkarte und 75 Prozent die Zahlart Vorkasse.

87 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage von der ibi Research bestätigten, dass Sie bereits die Zahlart Rechnung im Internet genutzt haben. 83 Prozent der Befragten nutzen bereits die Kreditkarte und 75 Prozent die Zahlart Vorkasse.

Weiter bestätigten 54 Prozent Umfrageteilnehmer, dass die Zahlmethode Rechnung es am einfachsten ermöglicht, Retouren zu durchführen. 18 Prozent der Befragten nannten hier das Bezahlsystem PayPal und 12 Prozent die Kreditkarte.

Weiter bestätigten 54 Prozent Umfrageteilnehmer, dass die Zahlmethode Rechnung es am einfachsten ermöglicht, Retouren zu durchführen. 18 Prozent der Befragten nannten hier das Bezahlsystem PayPal und 12 Prozent die Kreditkarte.

Zudem würden am liebsten 45 Prozent der Befragten am liebsten die Option Rechnung im Internet nutzen. Lieber mit der Kreditkarte würden hingegen nur 20 Prozent der Teilnehmer einkaufen.

Zudem würden am liebsten 45 Prozent der Befragten am liebsten die Option Rechnung im Internet nutzen. Lieber mit der Kreditkarte würden hingegen nur 20 Prozent der Teilnehmer einkaufen.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Sie müssen bedenken, dass Händler, die den Rechnungskauf ermöglichen, ein wirtschaftliches Risiko eingehen. Um dieses zu reduzieren, erlauben es viele Händler nicht, dass Neukunden die Zahlart Rechnung nutzen können. In der Regel kann diese Zahlungsart dann erst beim zweiten Einkauf genutzt werden. Eine drastischere Maßnahme nehmen Händler vor, indem sie den Einkaufsbetrag für Neukunden auf eine bestimmte Summe begrenzen. Sie können dann beispielsweise nur für 100 Euro auf Rechnung einkaufen. Beim zweiten Einkauf wird dann entweder dieser Betrag erhöht oder ganz aufgehoben.

Natürlich gibt es aber auch Onlinehändler, die es auch neuen Kunden erlauben, sofort die Zahlart Rechnung auszuwählen und zu nutzen. Informieren Sie sich am besten vorab über die Bedingungen für Neukunden.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Wenn Sie nicht auf Rechnung bestellen können, dann vielleicht..

  • weil der Onlinehändler die Option Rechnung gar nicht anbietet
  • weil der Onlinehändler den Rechnungskauf keinen Neukunden ermöglicht, oder…
  • weil der Einkaufsbetrag auf eine bestimmte Summe begrenzt wurde.

Treffen die zuvor genannten Punkte nicht zu, kann es noch an folgenden Problemen liegen:

5.1 Überprüfung der angegebenen Rechnungs- und Lieferadresse

Über Zahlungsmethoden wie die Sofortüberweisung oder Vorkasse bekommt der Onlinehändler sofort sein Geld. In solch einem Fall ist es möglich, dass Sie bei der Rechnungs- und Lieferadresse unterschiedliche Anschriften angeben können. Beim Kauf auf Rechnung entfällt allerdings diese Möglichkeit. Sie können sich nicht die Ware nach Hause schicken und die Rechnung woanders hin schicken lassen.

5.2 Offene Rechnungen im Onlineshop

Haben Sie in dem betreffenden Onlineshop schon öfter eingekauft und die Zahlart Rechnung genutzt? Ist es Ihnen vielleicht entgangen, eine Rechnung zu bezahlen? Dann müssten Sie zunächst die offene Rechnung begleichen.

5.3 Negative Bonitätsprüfung

Jeder Onlinehändler überprüft die Bonität seiner Kunden mithilfe einer unabhängigen Wirtschaftsauskunftsdatei wie die Schufa oder Infoscore. Das Ganze geschieht im Hintergrund, nachdem Sie die AGBs des Onlineshops akzeptiert haben. Sollte Ihre Schufa negative Einträge enthalten, können Sie nicht die Zahlart Rechnung in Anspruch nehmen. Auch die Ratenzahlung wird in solch einem Fall nicht möglich sein.

6. Anbieter des Rechnungskaufs

Viele Betreiber von Onlineshops beauftragen externe Rechnungsdienstleister, die verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung stellen, um ihren Arbeits- und Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

Aktuell gehören zu den bekanntesten Rechnungsdienstleistern:

6.1 Klarna

klarnaDas schwedische Unternehmen Klarna dürfte der bekannteste Vertreter unter den Rechnungsdienstleistern sein. Über Klarna können Händler die Zahlarten Rechnung und Ratenzahlung anbieten.

Zahlungsfrist verlängern! Bei Klarna können Sie die Zahlungsfrist um 10 Tage verlängern lassen. Voraussetzung hierfür ist aber, dass die in der Rechnung genannte Frist noch nicht verstrichen ist.

6.2 POSTPAY

postpayAls Teil der Deutschen Post ermöglicht POSTPAY ebenfalls den Rechnungskauf. Sie profitieren hier von einer 30-tägigen Zahlungsfrist.

6.3 PayMorrow

paymorrowÜber das Unternehmen PayMorrow, das seinen Sitz in Hamburg hat, können Kunden von Händlern zwischen den Zahlungsmethoden Rechnung und Lastschrift wählen. Auch hier wird beim Rechnungskauf eine 30-tägige Zahlungsfrist gewährt.

6.4 BillPay

billpayDas Unternehmen BillPay bietet neben dem Rechnungskauf und dem Lastschriftverfahren auch noch den Ratenkauf an. Rechnungskunden müssen aber darauf achten, dass sie Rechnungen sofort bezahlen müssen.

6.5 SaferPay

SaferPay ist eine Marke des Unternehmens SIX Card Solutions mit Sitz in der Schweiz. Neben verschiedenen Zahlungsmethoden ermöglicht SaferPay aufgrund der Zusammenarbeit mit BillPay auch den Rechnungskauf.

6.6 RatePAY

ratepayArbeiten Betreiber von Onlineshops mit RatePAY zusammen, so können Kunden zwischen den Zahlungsarten Rechnung, Ratenzahlung und Lastschrift wählen. Rechnungskunden müssen aber darauf achten, dass sie die Rechnung direkt begleichen müssen, und zwar auch dann, wenn sie Artikel zurückschicken. RatePAY schreibt den entsprechenden Betrag erst später gut.

6.7 BillSafe

billsafeBillSafe gehört zu dem renommierten Unternehmen PayPal. Seit langem ist bekannt, dass BillSafe bei der Auswahl seiner Rechnungskunden sehr streng ist und eine Vielzahl an Rechnungskunden ablehnt. Genauso streng ist BillSafe auch bei der Überwachung der Geldeingänge. Werden Rechnungen nicht pünktlich bezahlt, erfolgt sofort eine Mahnung.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Egal, aus welchen Gründen sich negative Einträge in einer Schufa befinden – grundsätzlich ist die Inanspruchnahme der Zahlart Rechnung als auch die Ratenzahlung nicht möglich. Es gibt zwar durchaus Onlineshops, die damit werben, dass sie auch bei einer negativen Schufa den Rechnungskauf ermöglichen, jedoch ist das nur ein Lockmittel. Letztendlich werden die Kunden dann doch aufgefordert, die Sofortüberweisung oder Vorkasse zu nutzen. Diese Zahlungsmethoden können Sie auch trotz einer negativen Schufa auswählen.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Jeder Betreiber eines Onlineshops stellt unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Auswahl. Hierunter finden sich meist die folgenden Zahlarten:

8.1 Ratenzahlung

Die Inanspruchnahme der Ratenzahlung ist nur dann eine Alternative, wenn es sich um einen höheren Einkaufsbetrag handelt, und wenn die Konditionen passen. So kann es durchaus passieren, dass Sie letztendlich wesentlich mehr darauf zahlen bei der Ratenzahlung, als wenn Sie eine andere Zahlungsmethode genutzt hätten. Prüfen Sie deshalb unbedingt vorab die Konditionen für den Ratenkauf.

Vorsicht beim Ratenkauf! Sollten Sie bereits in anderen Onlineshops eine oder mehrere Ratenkäufe getätigt haben, verzichten Sie besser auf einen erneuten Ratenkauf. Bedenken Sie, dass auch viele kleine Raten eine hohe Summe bilden, die Sie monatlich zurückführen müssen.

8.2 Sofortüberweisung und Giropay

Die Sofortüberweisung und Giropay funktionieren über das Onlinebanking. Während des Bestellprozesses im Onlineshop werden Sie automatisch weitergeleitet, um den Bezahlprozess abschließen zu können.

8.3 Kreditkarte

Der Einkauf im Internet mit der Kreditkarte gestaltet sich unkompliziert. Sie müssen lediglich Ihre Kreditkartendaten und die Sicherheitsnummer eingeben und der Bezahlvorgang ist erledigt. Mittlerweile bieten viele Kreditkartenanbieter verschiedene Sicherheitsverfahren (z. B. 3D-Secure) an, womit die Daten vor Missbrauch geschützt werden. Solch ein Verfahren sollten Sie auf jeden Fall sicherheitsweise benutzen.

8.4 Bezahlsysteme

Bezahlsysteme wie PayPal, Skrill, Neteller & Co. werden immer häufiger genutzt, da sie auch als recht sichere Zahlungsmethode gelten. Auch einige Onlinehändler bieten mittlerweile das Bezahlen über diese Systeme an. Sie müssen allerdings zuvor ein Konto bei dem jeweiligen Anbieter eröffnen, was in der Regel kostenlos ist.

8.5 Vorkasse

Bei der klassischen Vorkasse überweisen Sie zunächst Geld an den Onlinehändler. Sobald dieser den Geldeingang verzeichnet hat, verschickt er die Ware.

Keine Vorkasse bei unseriösen Shops!

Bevor Sie in Vorleistung gehen, sollten Sie unbedingt den betreffenden Onlineshop auf seine Vertrauenswürdigkeit und Seriosität überprüfen. Kaufen Sie nur in bekannten und renommierten Shops ein.

9. Was sollte man beim Kauf einer Spiegelreflexkamera beachten?

Das Hauptargument für den Kauf einer Spiegelreflexkamera ist wohl die hohe Bildqualität mit Wow-Effekt. Um mit solch einer Kamera umgehen zu müssen, ist es nicht notwendig, ein Profi-Fotograf zu sein. Auf Wunsch arbeiten die digitalen Spiegelreflexkameras (kurz DSLRs) auch vollautomatisch, weshalb sie auch für Hobbyfotografen interessant sind. Worauf Sie aber beim Kauf einer Spiegelreflexkamera achten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

9.1 Bildqualität und wechselbare Objektive

Eine digitale Spiegelreflexkamera macht wesentlich bessere Bilder als eine herkömmliche Digitalkamera. Grund hierfür ist der erheblich größere Aufnahmesensor, weswegen sie weniger anfällig für Bildfehler sind. Außerdem erlauben DSLRs höhere ISO-Werte sowie eine geringere Schärfentiefe, was vor allem bei der Bildgestaltung sehr von Vorteil ist.

Die Hersteller der DSLRs nutzen zwar alle ihre eigene Technik, jedoch gibt es für alle Modelle einen Anschluss für verschiedene Objektive. Die Auswahl an Objektiven ist immens groß. Neben den eigens entwickelten Objektiven gibt es auch noch spezielle Aufsetzer von anderen Herstellern, wie zum Beispiel Sigma, Zeiss, Tokina oder Tamron. Dabei unterscheiden sich die Objektive nicht nur im Preis, sondern auch in der Brennweite, Abmessungen, Gewicht und Blende. Hiermit können Sie sich auf unterschiedliche Aufnahmesituationen einstellen.

Tipp: DSLRs mit Bildstabilisatoren!

Einige Kamerahersteller bieten Bildstabilisatoren an, um verwackelte Aufnahmen gänzlich zu verhindern. Wenn Sie eine hochwertige Kamera kaufen, sollten diese Bildstabilisatoren bereits integriert sein.

9.2 Einstellungsmöglichkeiten, Geschwindigkeit und Rohdatenformat

Dank der zahlreichen Automatikfunktionen sind DSLRs sehr einfach zu bedienen. Wenn Sie sich etwas mehr mit Ihrer Kamera beschäftigen, werden Sie noch weitere interessante Möglichkeiten und Einstellungen entdecken. Ein weiterer Vorteil gegenüber den Kompaktkameras ist, dass DSLRs schneller reagieren. Sie stellen sehr schnell scharf, sodass auch Schnappschüsse gelingen, die eine schnelle Reaktion erforderlich machen. In der Regel beträgt die Auslöseverzögerung nur eine zehntel Sekunde, während eine normale Kamera sogar mehr als eine halbe Sekunde braucht.

Nahezu alle Spiegelreflexkameras können Bilder im Rohdatenformat (RAW) abspeichern. Wenn Sie Bilder in diesem Format schießen, werden diese genauso gespeichert und können nicht wie die üblichen JPEG-Bilder verloren gehen. Außerdem können RAW-Bilder später besser bearbeitet werden. Zu beachten ist aber, dass beispielsweise ein Foto mit 10 Megapixeln als RAW-Datei ungefähr 8,5 MB benötigt, im JPEG-Format hingegen nur ungefähr 3 MB.

9.3 Gewicht, Größe und Sucherdisplay

Eine Spiegelreflexkamera ist im Vergleich zu manchen Digitalkameras eher klobig und lassen sich deshalb schlechter transportieren. Dafür liegt aber eine schwere Kamera besser in der Hand und die Aufnahmen können nicht so schnell verwackeln. Wenn noch verschiedene Objektive transportiert werden, entstehen schnell mehrere Kilo Gewicht. Deshalb ist es sinnvoll, sich auch gleich eine vernünftige Kameratasche dazuzukaufen.

Die meisten Kompaktkameras haben auf der Rückseite einen kleinen eingebauten Monitor zur Bildvorschau. Nicht jede Spiegelreflexkamera besitzt solch einen Monitor. Der Grund hierfür ist, dass der sich im Gehäuse befindliche Spiegel dem Licht den Zugang zum Fotosensor versperrt. Deshalb können mit DSLRs auch keine Videos gemacht werden.

Achtung beim Monitor!

Der Monitor sollte viele Bildpunkte haben und groß sein, damit Sie schnell die Fotoqualität beurteilen können. Empfehlenswert ist eine Bildschirmdiagonale ab 6,3 Zentimeter (2,5 Zoll) sowie über 200.000 Bildpunkte.

9.4 Preise für DSLRs

Die ersten Spiegelreflexkameras lagen preislich so hoch, dass nur professionelle Fotografen bereit waren, so viel Geld dafür auszugeben. Mittlerweile gibt es aber eine Vielzahl von DSLRs, die auch für Hobbyfotografen bezahlbar sind.

  • Einsteigerklasse: Spiegelreflexkameras unter 700 Euro sind perfekt für Gelegenheitsfotografen, zumal die meisten Kameras hier auch nicht ganz so schwer und groß sind. Der Hersteller Nikon bietet hier sehr gute Kameras an, die preislich um die 500 Euro liegen.
  • Mittelklasse: Ein Gerät der Mittelklasse gibt es zwischen 700 und 1.500 Euro. Solch eine Kamera eignet sich hervorragend für semiprofessionelle Einsätze und im Vergleich zu den Einsteiger-Modellen sind die DSLRs robuster, schwerer, lichtempfindlicher und erlauben darüber hinaus auch meist noch schnellere Serienaufnahmen. Gute Kameras finden Sie beispielsweise von Nikon oder Canon.
  • Profiklasse: DSLRs ab 1.500 Euro aufwärts sind sehr stabil gebaut und besitzen sogar einen Spritzwasserschutz. Zudem bieten die Kameras schnelle Serienbildfunktionen, große Bildsensoren und Monitore sowie individuelle Einstellungsmöglichkeiten. Empfehlenswerte Beispiele sind auch hier Kameras von Canon oder Nikon, die um die 4.000 Euro kosten.

10. Zusammenfassung

Wenn Sie eine Spiegelreflexkamera im Internet auf Rechnung kaufen, werden Sie diese bereits nach wenigen Tagen in der Hand halten und begutachten können. Entspricht die Kamera Ihren Ansprüchen, überweisen Sie den Rechnungsbetrag. Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, das Gerät an den Händler zurückzuschicken. Der Kauf auf Rechnung bietet demnach den Vorteil, dass Sie zunächst keine Vorauszahlung leisten müssen. Auch müssen keine persönlichen Kontodaten bei der Bestellung angeben und sind zudem vor betrügerischen Händlern geschützt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Viele Betreiber von Onlineshops bieten den Kauf auf Rechnung an.
  • Neukunden können die Zahlart Rechnung oftmals erst beim zweiten Einkauf in Anspruch nehmen.
  • Viele Onlinehändler verlangen eine Servicegebühr oder Versandkosten.
  • Die Zahlart Rechnung bietet einen effektiven Schutz vor betrügerischen Onlinehändlern.
  • Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, kann die Zahlart Rechnung nicht genutzt werden.
  • Alternativ zum Rechnungskauf stehen viele verschiedene Zahlungsmethoden zur Auswahl.
  • Die Rechnung sollte fristgerecht bezahlt werden, um Folgekosten zu vermeiden.