Im Jahr 2014 erwirtschaftete der Uhren- und Schmuckfachhandel in Deutschland einen Gesamtumsatz von rund sechs Milliarden Euro. Das zeigt, wie hoch Uhren und Schmuck bei den Deutschen im Kurs stehen. Viele Konsumenten kaufen Uhren mittlerweile auch im Internet, vor allem dann, wenn ein Onlineshop die Zahloption Rechnung anbietet. Informieren Sie sich im folgenden Beitrag über die Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs. Zusätzlich erhalten Sie noch hilfreiche Tipps zum Uhrenkauf.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OTTO Neckermann 7details Bonprix Heine 21DIAMONDS CONLEYS Christ Esprit Fossil JADES24 Meyschmuck.de Mogani Nenalina Paul Hewitt
Zum Shop
Bezahlen mitRatenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressNachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Amazon Payments, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Clickandbuy, Lastschrift, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, BarzahlungRatenzahlung, Rechnung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Nachnahme, Rechnung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Amazon Payments, Lastschrift, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Mastercard, American ExpressPayPal, Nachnahme, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, GiroPayPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardRechnungPayPal, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, VISA, MastercardPayPal, Lastschrift, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard
VersandartExpresslieferung, HermesHermesDHLExpresslieferung, HermesHermes, SpeditionDHLExpresslieferung, DHLExpresslieferung, DHLExpresslieferung, DHL, HermesDHLDHLDHLDHLDHLDHL, UPS
Liefergebiet Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland Österreich Deutschland Österreich Schweiz Deutschland Österreich Schweiz Deutschland Österreich Schweiz Deutschland Österreich Weltweit
Zertifikate EHI EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops
Slogan„find ich gut“„Neckermann machts möglich“„Bonprix it´s me“„Immer was Besonderes“„Liebe schenken“„THE FASHION ONLINE STORE“„Christ.de - Momente des Glücks seit 1863“„Exklusive Mode online kaufen“„Markenschmuck und Uhren seit 1931“„COMODO“„Der Uhren- und Schmuckshop“
AdresseOtto GmbH & Co KG
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
neckermann.de GmbH
Hanauer Landstraße 360
60386 Frankfurt am Main
OSS GmbH & Co. KG
Bunsesntr.11
D - 64347 Griesheim
bonprix Handelsgesellschaft mbH
Haldesdorfer Straße 61
22179 Hamburg
Heinrich Heine GmbH
Windeckstraße 15
D-76135 Karlsruhe
21DIAMONDS GmbH
Adams-Lehmann-Straße 56
80797 München
CONLEY'S Modekontor GmbH
Strandbaddamm 2 - 4
D-22880 Wedel
CHRIST Juweliere und Uhrmacher seit 1863 GmbH
Kabeler Straße 4
58099 Hagen
Esprit Retail B.V. & Co. KG
Esprit Allee 1
D-40882 Ratingen
Fossil (Europe) GmbH
Oberwinkl 1
D-83355 Grabenstätt
JADES24 GmbH
Plange Mühle 1
Weizenmühlenstr. 21
D-40221 Düsseldorf
meyschmuck
Eschstr. 31
32257 Bünde
Mogani.de GmbH
Siemensstraße 11
48480 Spelle
Schmuckhandel GmbH
Siebenbrückleinsgasse 10
97421 Schweinfurt
PAUL HEWITT OHG
Gerhard-Stalling-Str. 60a
26135 Oldenburg
Telefon+49 (0)40 - 6461 - 0+49 (0) 180 - 55 41 4+49 (0) 6155 89 799 88+49 (0) 40 – 64 62 – 00180–536360800 342 62 68+49 (0) 180 - 52 52 581+49 (0) 800 - 1863 300+49 0()800 00 377748+49 (0) 1805 - 45 64 600211-862936 0+49 (0) 5223 180 82 400180-50122980+49 (0) 97 21 - 60 53 30+49 441 3794893-0
Fax+49 (0)40 - 6461 - 8571+ 49 (0)6155 8989 819+49 (0) 40 – 64 62 –37 00+49-(0)721-991 1919+49 (0) 180 - 52 52 582+49 (0) 2331 - 69 083 75+49 (0)800 11 377748.0211-862936 29+ 49 (0) 5223 180 82 440180-50122989+49 (0)9721 60533 11+49 441 3794893-9
E-Mail service@otto.de service@neckermann.de service@7details.de service@bonprix.net info@heine.de info@21DIAMONDS.de webmaster@conleys.de info@Christ.de service@esprit.de onlineshop@fossil.de contact@jades-fashion.de info@meyschmuck.de info@mogani.de info@nenalina.de shop@paul-hewitt.com
Lieferzeit2-3 Tage2-3 Tage1-3 Tage3-5 Tage2-3 Tage1 - 4 Tage1-2 Tage2-3 Tage1-3 Tage3-5 Tage1-2 Tage5 - 7 Tage2-3 Tage1-2 Tage
Rückgabezeit30 Tage14 Tage60 Tage14 Tage14 Tage60 Tage14 Tage30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OTTO AGB von Neckermann AGB von 7details AGB von Bonprix AGB von Heine AGB von 21DIAMONDS AGB von CONLEYS AGB von Christ AGB von Esprit AGB von Fossil AGB von JADES24 AGB von Meyschmuck.de AGB von Mogani AGB von Nenalina AGB von Paul Hewitt
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskauf

2.1 Vorteile

Wenn Sie eine Uhr bei einem Onlinehändler auf Rechnung bestellen, müssen Sie zunächst kein Geld an diesen überweisen. Die Rechnung finden Sie im gelieferten Paket. Wenn Sie die Uhr in Augenschein genommen haben und sich dazu entschließen, diese zu behalten, überweisen Sie einfach den Rechnungsbetrag fristgerecht. Bei Nichtgefallen können Sie die Uhr zurück an den Händler schicken. Dementsprechend ermöglicht der Rechnungskauf eine sehr einfache Retourenabwicklung.
Der aber wohl größte Vorteil des Rechnungskaufs ist, dass Sie Ihre Kontodaten bei der Bestellung nicht angeben müssen. Außerdem gibt Ihnen der Rechnungskauf eine Sicherheit vor betrügerischen Händlern, die zuerst Geld verlangen, die bestellte Ware aber nicht liefern.

Vorsicht bei teuren Uhren!

Wenn Sie sich eine sehr teure Uhr auswählen, kann es Ihnen unter Umständen passieren, dass Sie die Zahlart Rechnung nicht auswählen können. Gehen Sie auf keinen Fall in Vorkasse, wenn Sie sich bezüglich der Seriosität des Onlineshops nicht sicher sind.

2.2 Nachteile

Sie sollten nicht generell davon ausgehen, dass jeder Onlineshop auch die Zahlart Rechnung anbietet, auch wenn immer mehr Händler dazu übergehen, diese Zahlungsmethode einzuführen. Es kann also durchaus passieren, dass Sie in einem ausgewählten Shop nicht den Rechnungskauf nutzen können.

Ferner müssen Sie damit rechnen, dass der Händler eine Art Servicegebühr verlangt, wenn Sie sich für den Rechnungskauf entscheiden. Dies beträgt meist ein bis fünf Euro. Wiederum andere Händler schlagen noch Versandkosten drauf. Derartige Kosten würden aber bei einer Zahlungsmethode hingegen nicht anfallen.

Nachteile hat der Rechnungskauf auch dann, wenn Sie die Rechnungsbegleichung nicht fristgerecht vornehmen. Es dürfte dann nicht lange dauern und Sie haben eine Mahnung im Briefkasten. In diesem Fall werden zusätzliche Kosten auf Sie zukommen.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Zunächst muss kein Geld an den Händler gezahlt werden.
  • Die Zahloption Rechnung ist eine sichere Zahlungsmethode.
  • Der Rechnungskauf bietet Schutz vor betrügerischen Händlern, die bereits bezahlte Waren nicht verschicken.

Nachteile

  • Nicht jeder Onlineshop bietet die Option Rechnung.
  • Es können Servicegebühren und Versandkosten anfallen.
  • Beim Zahlungsverzug entstehen Mahnkosten.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Viele Umfragen bestätigen, dass der Kauf auf Rechnung eine sichere Zahlungsmethode ist, so auch eine aktuelle Umfrage der ibi Research. Hier gaben 61 Prozent der Teilnehmer an, dass sie der Zahlart Rechnung die höchste Sicherheitsstufe zusprechen. Den Zahlungsmethoden PayPal, Kreditkarte, Lastschrift, Giropay und Sofortüberweisung wird hingegen nur eine mittlere Sicherheit zugesprochen. Fast gar keine Sicherheit geben laut den Befragten die Zahlungsarten Nachnahme, Amazon Payments und POSTPAY.

Viele Umfragen bestätigen, dass der Kauf auf Rechnung eine sichere Zahlungsmethode ist, so auch eine aktuelle Umfrage der ibi Research. Hier gaben 61 Prozent der Teilnehmer an, dass sie der Zahlart Rechnung die höchste Sicherheitsstufe zusprechen. Den Zahlungsmethoden PayPal, Kreditkarte, Lastschrift, Giropay und Sofortüberweisung wird hingegen nur eine mittlere Sicherheit zugesprochen. Fast gar keine Sicherheit geben laut den Befragten die Zahlungsarten Nachnahme, Amazon Payments und POSTPAY.

Eine weitere Umfrage bestätigt, dass der Kauf auf Rechnung den besten Datenschutz bietet. 57 Prozent der Befragten bestätigten dies. Allen anderen Zahlungsmethoden wurde hingegen ein eher schlechter Datenschutz nachgesagt.

Eine weitere Umfrage bestätigt, dass der Kauf auf Rechnung den besten Datenschutz bietet. 57 Prozent der Befragten bestätigten dies. Allen anderen Zahlungsmethoden wurde hingegen ein eher schlechter Datenschutz nachgesagt.

Warum immer mehr Onlinehändler dazu übergehen, die Zahlart Rechnung einzuführen, zeigt eine weitere Umfrage. Hiernach gehen nämlich 79 Prozent der Kaufabbrüche zurück.

Warum immer mehr Onlinehändler dazu übergehen, die Zahlart Rechnung einzuführen, zeigt eine weitere Umfrage. Hiernach gehen nämlich 79 Prozent der Kaufabbrüche zurück.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Onlinehändler gehen ein hohes Risiko ein, wenn Sie den Rechnungskauf ermöglichen. Gerade Neukunden stellen ein erhebliches Risiko dar. Aus diesem Grund gehen viele Händler so vor, dass sie neuen Kunden erst bei der zweiten Bestellung die Zahloption Rechnung anbieten. Andere Händler begrenzen hingegen den Einkaufsbetrag auf eine bestimmte Höhe, wobei diese Begrenzung nach der ersten Bestellung in der Regel aufgehoben wird. Mit diesen Maßnahmen möchte der Händler seine neue Kunden nicht ärgern oder vertreiben, sondern sich vielmehr vor Zahlungsausfällen schützen.

Neukunden aufgepasst!

Prüfen Sie im Vorhinein, ob Sie als neuer Kunde in einem Onlineshop direkt auf Rechnung einkaufen können. Wenden Sie sich an den Kundenservice oder lesen die Bedingungen für Neukunden in den AGBs des Shops nach.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Falls Ihnen der Rechnungskauf nicht gewährt wird, überprüfen Sie zunächst Folgendes:

  • Bietet der Onlineshop überhaupt die Zahlung auf Rechnung an?
  • Können Sie als neuer Kunde auch direkt diese Zahloption auswählen?
  • Wird der Einkaufsbetrag für Neukunden limitiert und liegt mein Rechnungsbetrag darüber?

Sollte es dennoch nicht möglich sein, den Rechnungskauf zu nutzen, können die folgenden Probleme vielleicht ursächlich sein:

5.1 Keine identische Rechnungs- und Lieferadresse

Erhält der Händler sein Geld sofort, beispielsweise über die Sofortüberweisung oder Vorkasse, ist es durchaus möglich, dass bei der Rechnungs- und Lieferadresse verschiedene Adressen angeben. Beim Rechnungskauf ist das hingegen nicht erlaubt. Bei der Rechnungs- als auch bei Lieferadresse muss die gleiche Anschrift stehen.

5.2 Offene Rechnungen im Onlineshop

Haben Sie in dem betreffenden Onlineshop schon einmal auf Rechnung eingekauft und vielleicht vergessen die Rechnung zu bezahlen? In diesem Fall wird Ihnen der Händler den erneuten Rechnungskauf verweigern.

5.3 Negative Bonitätsauskunft

Bevor Sie auf Rechnung in einem Onlineshop einkaufen bzw. den Bestellprozess abschließen können, wird Ihre Bonität (Zahlungsfähigkeit) geprüft, wozu Sie beim Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihr Einverständnis gegeben haben. Die Bonitätsprüfung läuft im Hintergrund über unabhängige Wirtschaftsauskunftsdateien (z. B. Schufa oder Infoscore), wovon Sie selbst nichts mitbekommen.

Sollten sich in Ihrer Schufa negative Einträge finden, können Sie nicht die Zahloption Rechnung in Anspruch nehmen. Das Gleiche gilt auch für die Ratenzahlung. Alternativ stehen Ihnen dann noch die Zahlungsarten Vorkasse und Sofortüberweisung zur Auswahl, um den Bestellprozess zu beenden.

6. Anbieter des Rechnungskauf

Dass viele Onlinehändler mit externen Rechnungsdienstleistern zusammenarbeiten, ist nicht neu und dürfte jedem bekannt sein, der häufig im Internet einkauft. Aktuell gehören zu den bekanntesten Anbietern die folgenden Rechnungsdienstleister:

6.1 BillPay und SaferPay

billpayDas deutsche Unternehmen BillPay und das aus der Schweiz stammende Unternehmen SaferPay (bzw. SIX Card Solutions) arbeiten unabhängig voneinander und ermöglichen beide den Onlinehändlern, die Zahloption Rechnung anzubieten. SaferPay bietet noch viele andere Zahlungsmethoden und bietet den Rechnungskauf aber über BillPay an.

6.2 PayMorrow

paymorrowDie PayMorrow GmbH mit Sitz in Hamburg bietet neben der Option Rechnung auch noch das Lastschriftverfahren an. Von Vorteil dürfte für Sie sein, dass PayMorrow eine 30-tägige Zahlungsfrist beim Rechnungskauf gewährt.

6.3 Klarna

klarnaÜber das schwedische Unternehmen Klarna können Onlinehändler die Zahlungsoptionen Rechnung und Ratenzahlung anbieten. Beachten Sie hier, dass eine Rechnung sofort bezahlt werden muss. Wenn Sie sich noch innerhalb der Zahlungsfrist befinden, besteht aber die Möglichkeit, eine 10-tägige Verlängerung zu beantragen.

6.4 RatePAY

ratepayDie Otto Group dürfte jeder kennen. Dass RatePAY aber zur Otto Group gehört, ist nur den wenigsten bekannt. Hierüber bieten viele Händler den Rechnungskauf und die Ratenzahlung an. Sollten Sie Artikel zurückschicken, müssen Sie den Rechnungsbetrag trotzdem sofort überweisen. Erst nach der Retourenabwicklung wird Ihnen der entsprechende Betrag gutgeschrieben.

6.5. BillSafe

billsafeAuch PayPal ist ein sehr bekanntes Unternehmen. Hierzu gehört auch BillSafe. Bekannt ist BillSafe für seine strenge Auswahl an Rechnungskunden. Nicht jeder erhält hier die Möglichkeit, die Option Rechnung auszuwählen. Aber nicht nur die strengen Auswahlkriterien machen den Rechnungskauf bei BillSafe schwierig, denn das Unternehmen verschickt sofort Mahnungen, wenn der Rechnungsbetrag nicht pünktlich eingeht.

6.6 POSTPAY

postpayPOSTPAY, eine Marke der deutschen Post, ermöglicht den Händlern, ihren Kunden die Zahlungsarten Rechnung anzubieten. Auch hier profitieren Sie von einer 30-tägigen Zahlungsfrist.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Grundsätzlich wird es Ihnen nicht möglich sein, die Option Rechnung oder Ratenzahlung zu nutzen, wenn die Bonitätsprüfung negativ ausfällt. Es würde auch mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts nützen, wenn Sie versuchen würden, mit dem Händler zu sprechen. Diese müssen das Zahlungsausfallrisiko aus wirtschaftlichen Gründen soweit es geht minimieren. Sie haben aber immer noch die Möglichkeit, die Zahlungsart Sofortüberweisung, Giropay oder Vorkasse zu nutzen.

Vorsicht vor ausländischen Kreditanbietern!

Nicht selten wird mit schufafreien Krediten geworben. Lassen Sie die Finger davon! Solche Kredite sind extrem teuer (z. B. Vermittlungsgebühren, hohe Zinsen etc.).Hier besteht die große Gefahr, dass Sie sich überschulden.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Zahlungsmethoden, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Vorteile haben beispielsweise die Zahlungsarten Sofortüberweisung und Giropay, da hierbei der Händler sofort das Geld erhält. Abgewickelt wird der Zahlvorgang über das Online-Banking Ihrer Hausbank. Nachteile kann hingegen das Bezahlen mit Kreditkarte mit sich bringen, wenn Sie die Kreditkartendaten nicht ausreichend schützen. Um einen besseren Schutz zu erhalten, müssen Sie ein Sicherheitsverfahren wie das 3D-Secure-Verfahren verwenden. Sollte Ihnen dies nicht bekannt sein, lassen Sie sich von Ihrem Kreditkartenanbieter informieren.

Sofern der Onlinehändler Bezahlsysteme, wie zum Beispiel PayPal, Skrill oder Neteller, anbietet, können Sie mit diesen auch schnell und unkompliziert in einem Onlineshop bezahlen. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass Sie ein Konto bei dem jeweiligen Bezahlsystem eröffnen. Die Vorkasse stellt grundsätzlich auch eine gute Alternative dar, wenn Sie sich absolut sicher sind, dass der Onlineshop seriös und vertrauenswürdig ist. So sollten Sie bei namenhaften und bekannten Shops in Vorkasse gehen.

Ratenzahlung als Alternative!

Die Ratenzahlung kann auch durchaus eine Alternative darstellen. Prüfen Sie aber vor der Inanspruchnahme die Bedingungen und Konditionen. Ebenso ist zu prüfen, ob das Nutzen einer anderen Zahlungsart nicht günstiger ist.

9. Was sollte man beim Kauf von Uhren beachten?

Eine Uhr kann unterschiedlichen Zwecken dienen: So ist der Uhrenkauf für Alltagsanlässe, Sportzwecke, geschäftliche Anlässe, festliche Gelegenheiten oder als Wertanlage möglich. Abhängig davon, wo und wann Sie eine Uhr tragen möchten, müssen Sie verschiedene Anforderungen an die Herstellung, die Verarbeitung und den Preis stellen.
Der Unterschied zwischen einer Markenuhr und einer Uhr eines unbekannten Herstellers zeigt sich vor allem im Preis. Außerdem werden Markenuhren nachgesagt, dass sie eine längere Lebensdauer besitzen. Zudem verfügen Sie natürlich auch über ein besonderes Design.

Suchen Sie sich eine Uhr zum einem nach dem Verwendungszweck und zum anderen nach Ihrem persönlichen Geschmack aus. Ob es eine Markenuhr sein muss oder auch eine Uhr eines weniger bekannten Herstellers bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen.

9.1 Das richtige Uhrwerk

Regelmäßiges Aufziehen des Uhrwerkes oder doch ein Batteriewechsel? Während viele die klassische, mechanische Uhr vorziehen, wollen es die anderen lieber praktisch und vertrauen auf die moderne Technik der Quarzuhr. Beide Uhrwerke haben natürlich ihre Vor- und Nachteile, doch letztendlich ist es eine Geschmacksfrage, für welche Uhr Sie sich entscheiden.

Ein mechanisches Uhrwerk als auch ein Quarz-Uhrwerk kann in jeden Typ Uhr verbaut werden, und zwar egal, ob es sich dabei um eine Taschenuhr, eine Outdooruhr, eine Keramikuhr oder einen Wecker handelt. Die grundsätzliche Funktionsweise bleibt gleich, denn jede Uhr besitzt die Komponenten Energiequelle, Werk, Gangregler und Zeitanzeige.

Einer der Unterschiede ist aber der Antrieb. Während Quarz-Uhren mit einer Batterie laufen, müssen mechanische Uhren regelmäßig aufgezogen werden. Hier einmal die Vor- und Nachteile beider Uhren auf einen Blick:

Mechanische Uhr:

  • spiralförmige Feder als Antrieb; manuelles Aufziehen
  • das Uhrwerk bewegt sich nicht gleichmäßig; Ungenauigkeiten können entstehen
  • regelmäßiges Aufziehen ist notwendig; bei unsachgemäßer Handhabung können Schäden auftreten
  • keine Batterien; kein umweltschädlicher Abfall
  • nostalgischer Flair

Quarz-Uhr:

  • spiralförmige Feder als Antrieb; automatisches Aufziehen
  • das Uhrwerk bewegt sich gleichmäßig; Ungenauigkeiten treten nicht auf
  • Batterien; umweltschädlicher Abfall
  • moderner Flair

Letztendlich müssen Sie für sich selbst entscheiden, welche Uhr Ihren Ansprüchen genügt. Sinnvoll kann es auch sein, unterschiedliche Uhren zu verschiedenen Anlässen zu tragen. So könnten Sie beispielsweise eine robuste Uhr zum Sport und eine mechanische Uhr zum Ausgehen anziehen.

9.2 Wichtige Fachbegriffe aus der Uhrenwelt

Auf der Suche nach der passenden Uhr werden Sie mit allerlei Fachbegriffen konfrontiert. Im Folgenden werden deshalb die wichtigsten Begriffe kurz erläutert:

  • Analog- und Digitalanzeige: Bei der Analoganzeige hat die Uhr ein Ziffernblatt und Zeiger, um die Uhrzeit anzuzeigen. Die Digitaluhr zeigt die Zeit mit Ziffern (Digts) an. Hierzu bedient sich die Uhr der LCD- oder LED-Technik.
  • Atomuhr: Die Atomuhr gibt die genaueste Zeitangabe aller Uhren, während normale Uhren eine Abweichung zur genauen Zeit von ungefähr einer Sekunde haben.
  • Baguettewerk: Hierbei handelt es sich um ein schmales Uhrenwerk, das hauptsächlich bei zierlichen Uhren verwendet wird.
  • Chronograph: Der Chronograph ist eine Bezeichnung für die Stoppuhr, die durch das manuelle Betätigen eines Drückers aktiviert wird.
  • Chronometer: Der Begriff Chronometer steht für eine präzise Uhr mit einer exakten Ganggenauigkeit.
  • Kinetic: Kinetic-Uhren ziehen den Strom nicht aus einer Batterie, sondern aus den Bewegungen des Trägers, ähnlich wie bei einer Automatikuhr. Jedoch wird hier eine Gangreserve von bis zu drei Monaten erreicht.
  • Kleine Sekunde: Das Sekundenrad befindet sich nicht in der Ziffernblattmitte. Durch das Ziffernblatt wir der Zapfen des Sekundenrads verlängert und ein separater Zeiger wird bei sechs Uhr aufgesteckt.
  • Lagen: Armbanduhren können in unterschiedlichen Positionen getragen werden, weshalb die unterschiedlichen Lagen zur Regulierung der Uhr wichtig sind. Es wird zwischen den folgenden Lagen unterschieden: Krone links, Krone oben, Krone unten, Zifferblatt oben und Zifferblatt unten. Die Kräfte wirken je nach Lage unterschiedlich auf die Uhr ein. Dabei muss die Uhr in allen Lagen reguliert werden, damit ein exaktes Gangergebnis erreicht wird.
  • Mineraluhrenglas: Dieses Glas wird am häufigsten verwendet. So ist das Mineraluhrenglas sehr robust und kratzfest. Zudem gehört es zu den preisgünstigsten Uhrengläsern.
  • PVD-Beschichtung: Eine Uhr mit einer PVD-Beschichtung ist sehr haltbar, auch bei starker Beanspruchung.
  • Saphirglas: Von allen üblichen Uhrengläsern ist Saphirglas das härteste Glas. Eine größere Härte weisen nur einige Karbide und Diamanten auf. Oftmals wird Saphirglas mit einer Beschichtung versehen, da es sehr stark spiegelt.
  • Superluminova-C1-Beschichtung: Uhrenzeiger mit solch einer Beschichtung weisen eine grünliche oder bläuliche Lichtgabe in der Dunkelheit auf.

10. Zusammenfassung

Beim Rechnungskauf haben Sie den großen Vorteil, dass Ihr Konto erst einmal nicht belastet wird. Die bestellte Uhr wird gleich nach der Bestellung verschickt und im Paket finden Sie die dazugehörige Rechnung. Hierauf ist eine Zahlungsfrist vermerkt, die Sie einhalten sollten. Andernfalls werden Sie schon bald eine Mahnung in Ihrem Briefkasten finden.

Grundsätzlich ist die Zahlart Rechnung eine der sichersten Zahlungsmethoden überhaupt, denn Sie müssen weder Ihre persönlichen Kontodaten angeben, noch müssen Sie sich darum sorgen, dass ein Händler bereits bezahlte Waren nicht zuschickt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Zahloption Rechnung kann bei vielen Onlineshops mittlerweile genutzt werden.
  • Als neuer Kunde in einem Shop können Sie manchmal erst bei der zweiten Bestellung den Rechnungskauf nutzen.
  • Wenn Sie die Option Rechnung wählen, werden Ihnen von einigen Onlineshops Servicegebühren berechnet.
  • Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, können Sie nicht auf Rechnung bestellen.
  • Die auf der Rechnung angegebene Zahlungsfrist sollten Sie unbedingt beachten und die Rechnung fristgerecht begleichen.