Bekanntlich ist der Markt für Wandfarben und Lacken hauptsächlich von der Renovierungskonjunktur abhängig. Bei Wandfarben stammen rund 95 Prozent der Nachfragen aus Bestandsrenovierungen. Der Marktrückgang im Jahr 2014 kam laut der Studie „BRANCHENRADAR“ nicht unerwartet mit einem Prozent. In Deutschland wurde weniger saniert und renoviert als in den Jahren zuvor. Mittlerweile erhöht sich wieder die Nachfrage, genauso die Umsätze. Immer öfter werden Wandfarben auch im Internet auf Rechnung gekauft, da der Rechnungskauf viele Vorteile bietet. Alles Wichtige über den Rechnungskauf und was Sie beim Kauf von Wandfarbe beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name OBI BTI Arbeitskleidung Conrad.ch Conrad Denqbar CLINIC DRESS Erwin Müller Hitmeister Krähe Krusche reichelt Voelkner
Zum Shop
Bezahlen mitPayPal, Lastschrift, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardRechnung, VISA, MastercardPayPal, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Ratenzahlung, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardLastschrift, Rechnung, VISA, MastercardPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, Diners ClubPayPal, Clickandbuy, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressRechnungPayPal, Amazon Payments, Ratenzahlung, Rechnung, Vorkasse, VISA, MastercardRechnungPayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard
VersandartDHL, SpeditionExpresslieferung, DHLSchweizerische PostExpresslieferung, DHLDPD, GLS, SpeditionDHLDHL, Deutsche PostDHL, HermesDHL, HermesDHLDHLDHL
Liefergebiet Deutschland Deutschland Schweiz Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Europa Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Europa Deutschland Österreich Europa Deutschland Österreich Europa
Zertifikate Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops EHI Trusted Shops Trusted Shops EHI EHI EHI EHI EHI EHI Trusted Shops
Slogan„OBI - Mehr Baumarkt“„Voller Ideen“„Trusted Shops“„At your side.“„Wohlfühlen zu Hause“„Hitmeister- 100 % sicher kaufen und verkaufen“„outdoor & workwear“„Direkt günstiger“
AdresseOBI GmbH & Co. Deutschland KG
Albert-Einstein-Straße 7-9
42929 Wermelskirchen
Deutschland / Germany
BTI Befestigungstechnik GmbH & Co. KG
Salzstraße 51
74653 Ingelfingen
Conrad Electronic AG
Roosstrasse 53
8832 Wollerau
Conrad Electronic SE
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau
DENQBAR GmbH
Longuyoner Str. 14
D-01796 Pirna
CLINIC DRESS
Leyer Straße 26
49076 Osnabrück
Erwin Müller Versandhaus GmbH
Buttstraße 2
86647 Buttenwiesen
Hitmeister GmbH
Hohenzollernring 21-23
50672 Köln
Deutschland
Stephan Krusche
Hadersbacherstr. 14
D-94333 Geiselhöring
reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany
Re-In Retail International GmbH
Nordring 98a
90409 Nürnberg
Deutschland
Telefon+49 (0) 1805 - 524 525+49 (0) 7940 - 141-141+41 (0) 848 80 12 80+49 (0) 1805 - 312111+49 (0) 3501 / 7929830+49 (0) 800 - 541 11 22+49 (0) 180 - 524 46 44+49 (0) 800 - 5 999 050+49 (0) 9423 / 902578+49 (0)4422 955-333+49 (0) 911 32689888
Fax+49 (0) 2196 - 761 019+49 (0) 7940 141 - 64+41 (0) 848 80 12 81+49 (0) 1805 - 312110+49 (0) 3501 / 7929574+49 (0) 800 - 541 11 3349 (0) 8274 - 52 240+49 (0) 221 975 979 99+49 (0) 9423 / 902578+49 (0)4422 955-111+49 (0) 911 32689889
E-Mail info@obi.de info@bti.de sales@conrad.ch webmaster@conrad.de info@denqbar.de info@clinicdress.de service@erwinmueller.de hilfe@hitmeister.de. info@krusche-outdoor.de info@reichelt.de info@voelkner.de
Lieferzeit2-3 Tage2-3 Tage3-4 Tage2-3 Tage2-3 Tage8-10 Tage3 Tage2-3 Tage2-3 Tage
Rückgabezeit14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage30 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von OBI AGB von BTI Arbeitskleidung AGB von Conrad.ch AGB von Conrad AGB von Denqbar AGB von CLINIC DRESS AGB von Erwin Müller AGB von Hitmeister AGB von Krähe AGB von Krusche AGB von reichelt AGB von Voelkner
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs

2.1 Vorteile

Keine Farbe zu Hause ausprobieren und zurückschicken!

Sie dürfen nicht mehrere Farbeimer bestellen, diese öffnen, ausprobieren und bei Nichtgefallen zurücksenden. Überlegen Sie deshalb gut, für welche Farbe Sie sich entscheiden.

Sie möchten Wände mit neuer Wandfarbe streichen und auf eine große Auswahl an Wandfarben zugreifen können? Dann ist die Bestellung von Wandfarbe im Internet genau das Richtige für Sie. Doch mit der Bestellung der Wandfarbe sparen Sie sich nicht nur den Weg in den Baumarkt:

Im Internet können Sie sehr gut Preise vergleichen, was vor allem Preissuchmaschinen und Vergleichsportale ermöglichen. Sofern Sie sich für den Rechnungskauf entscheiden, müssen Sie keine Vorauszahlung leisten und müssen sich auch keine Sorgen machen, dass ein Händler trotz Zahlung die Ware nicht verschickt. Wenn Sie zum Beispiel Kleidung im Internet auf Rechnung einkaufen, können Sie sogar mehrere Artikel in unterschiedlichen Designs oder Größen bestellen, ohne dies erst bezahlen zu müssen. Nicht passende Artikel oder Artikel, die Ihnen nicht gefallen, machen Sie einfach wieder versandfertig und schicken sie an den Händler zurück.

Beim Kauf von Wandfarbe können Sie zwar theoretisch mehrere Farben bestellen. Allerdings dürfen Sie diese nicht öffnen und ausprobieren. Sie müssen die Farbbehälter nämlich im fest geschlossenen Zustand (Originalzustand) wieder zurücksenden.

2.2 Nachteile

Trotz zahlreicher Vorteile hat der Kauf auf Rechnung auch Nachteile. Bedenken Sie beim Kauf auf Rechnung, dass der Händler für diesen Service zusätzliche Gebühren erheben darf, die Sie womöglich bei der Nutzung anderer Zahlungsarten einsparen würden. Zudem gehen Sie mit dem Rechnungskauf das Risiko ein, dass Sie die pünktliche Zahlung Ihrer Rechnung vergessen. Da viele Anbieter recht schnell im Falle eines Zahlungsverzugs agieren, müssen Sie mit Mahnungen und Folgekosten rechnen.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Konto wird nicht belastet.
  • Wandfarbe wird sofort verschickt.
  • Sicherheit vor betrügerischen Händlern.

Nachteile

  • Gebühren und Versandkosten können anfallen.
  • Wandfarben können ausprobiert werden.
  • Bei Zahlungsverzug droht eine Mahnung.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Immer mehr Betreiber von Onlineshops führen die Zahlart Rechnung ein. Eine Umfrage der ibi Research besagt, dass bereits 46 Prozent der Händler den Rechnungskauf ermöglichen.

Immer mehr Betreiber von Onlineshops führen die Zahlart Rechnung ein. Eine Umfrage der ibi Research besagt, dass bereits 46 Prozent der Händler den Rechnungskauf ermöglichen.

Der hohe Beliebtheitsgrad des Rechnungskaufes wird durch eine weitere Studie bestätigt. Hier sagten 71 Prozent der Befragten, dass sie in den vergangenen 12 Monaten die Zahloption Rechnung am häufigsten genutzt haben. PayPal nutzen nur 58 Prozent der Teilnehmer und 54 Prozent das Lastschriftverfahren.

Der hohe Beliebtheitsgrad des Rechnungskaufes wird durch eine weitere Studie bestätigt. Hier sagten 71 Prozent der Befragten, dass sie in den vergangenen 12 Monaten die Zahloption Rechnung am häufigsten genutzt haben. PayPal nutzen nur 58 Prozent der Teilnehmer und 54 Prozent das Lastschriftverfahren.

Auch wenn viele verschiedene Zahlungsmethoden angeboten werden, würden immer noch 45 Prozent die Zahlart Rechnung bevorzugen. Die Kreditkarte wurde hingegen nur 20 Prozent auswählen.

Auch wenn viele verschiedene Zahlungsmethoden angeboten werden, würden immer noch 45 Prozent die Zahlart Rechnung bevorzugen. Die Kreditkarte wurde hingegen nur 20 Prozent auswählen.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Der Umgang mit Neukunden, die den Rechnungskauf auswählen möchten, ist von Onlineshop zu Onlineshop unterschiedlich.
Viele Onlineshops ermöglichen Ihnen die Auswahl des Rechnungskaufs für Ihre erste Bestellung, jedoch begrenzt der Shop den zulässigen Einkaufsbetrag zum eigenen Schutz. Bei Folgebestellungen erhöht sich der Einkaufsbetrag dann entweder oder die Begrenzung wird ganz aufgehoben.

Dennoch besteht für Sie nie eine Sicherheit, dass Sie als Neukunde immer direkt auf Rechnung bestellen dürfen, denn ebenso viele Onlineshops verweigern den Rechnungskauf für Neukunden und geben diese Zahlungsart erst bei Folgebestellungen frei. In diesem Falle haben Sie jedoch die Möglichkeit über andere angebotene Zahlungsarten Ihre Bestellung zu bezahlen.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Überprüfen Sie zunächst einmal, ob der Onlineshop die Zahlungsmethode „Kauf auf Rechnung“ anbietet und informieren Sie sich über die Bedingungen für die Nutzung dieser Zahlungsart. Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Alternativ können Sie auch einfach beim Kundenservice nachfragen.
Wenn der Shop den Rechnungskauf nicht anbietet, können Sie immer noch eine andere Zahlungsmethoden nutzen. Bietet der Shop aber den Rechnungskauf aber an und funktioniert es trotzdem nicht, so können die Gründe für eine Verweigerung verschiedener Art sein:

5.1 Überprüfen Sie die Rechnungs- und Lieferadresse

Bei jeder Bestellung müssen Sie Ihre Rechnungsadresse und Lieferadresse angeben. Dabei achtet das System bei der Wahl des Rechnungskaufs besonders darauf, dass beide angegebenen Adressen identisch sind. Dies ist wichtig, da der Rechnungsempfänger gleichzeitig Besteller und zur Zahlung verpflichtet ist.

5.2 Offene Rechnung im Onlineshop

Wenn Sie bereits mehrmals bei dem betreffenden Onlineshop den Rechnungskauf genutzt haben und vielleicht eine Rechnung noch offen sein sollte, so können Sie nicht erneut den Rechnungskauf nutzen, sondern müssen zunächst die offene Rechnung bezahlen.

5.3 Negativer Schufa-Eintrag

Wenn Sie einen negativen Eintrag bei der Schufa haben, kann dies ein Grund für die Verweigerung des Rechnungskaufs sein. In solch einem Fall können Sie weder die Zahlart Rechnung, noch die Ratenzahlung nutzen.

6. Anbieter des Rechnungskaufs

Viele Onlinehändler wollen Ihren Verwaltungsaufwand reduzieren, weswegen Sie externe Rechnungsdienstleister beauftragen, die die Ausstellung der Rechnungen und die Überwachung der Geldeingänge übernehmen. Betreiber von Onlineshops können sich dann auf ihr Kerngeschäft fokussieren.
Häufig werden die folgenden Anbieter von Händlern beauftragt:

6.1 BillPay

billpayDas Unternehmen BillPay GmbH in Berlin bietet den Kauf auf Rechnung und die Zahlungsarten Lastschrift und Teilzahlung an. Als Kunde müssen Sie beachten, dass Sie Ihre Rechnung direkt nach Eingang der Ware begleichen müssen.

6.2 SaferPay

saferpayBillPay kooperiert mit dem Unternehmen SaferPay. Über diesen Anbieter können Sie ebenfalls den Rechnungskauf für Ihre Bestellung auswählen.

6.3 Klarna

klarnaZahlreiche Onlineshops beauftragen das schwedische Unternehmen Klarna. Dieser bekannte Rechnungsdienstleister ermöglicht sowohl den Rechnungskauf, als auch die Ratenzahlung bei der Bestellung in einem Onlineshop.

Zahlungsfrist verlängern!

Achten Sie auf die in der Rechnung genannten Zahlungsfrist. Sollte diese noch nicht verstrichen sein, können Sie bei Klarna eine 10-tägige Verlängerung beantragen

6.4 PayMorrow

paymorrowPayMorrow, ein Hamburger Unternehmen, ist Anbieter des Lastschriftverfahrens und des Rechnungskaufs. PayMorrow bietet Ihnen auch ein Online-Käuferportal an, in dem Sie Ihre Bestellungen verwalten und Ihre Zahlungsfälligkeiten überwachen können. Außerdem profitieren Sie beim Rechnungskauf von einer 30-tägigen Zahlungsfrist.

6.5. BillSafe

billsafeDas Unternehmen BillSafe ist Teil des bekannten Unternehmens PayPal und wird im Vergleich nicht oft von Onlineshops beauftragt, denn BillSafe lehnt einen hohen Anteil an Rechnungskäufen aufgrund strenger Auswahlkriterien ab. Sollte der Kunde in einen Zahlungsverzug geraten, drohen ihm außerdem schnell Mahnschreiben.

6.6 POSTPAY

postpayPOSTPAY ist ein etabliertes Bezahlsystem von der Deutschen Post. Wenn Sie über POSTPAY den Rechnungskauf in Anspruch nehmen, wird Ihnen eine 30-tägige Zahlungsfrist gewährt.

6.7 RatePAY

ratepayAuch das Unternehmen RatePAY ist Anbieter des Rechnungskaufs, des Lastschriftverfahrens und der Ratenzahlung. Rechnungen müssen hier aber sofort bezahlt werden.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Häufig finden sich Listen und Angebote von Onlineshops im Internet, die den Kauf auf Rechnung angeblich trotz negativer Schufa ermöglichen. Möchten Sie in solch einem Shop die Zahlart Rechnung auswählen, wird dies aber nicht funktionieren. Es werden Ihnen dann alternative Zahlungsmethoden vorgeschlagen. Solche „Angebote“ dienen nur dazu, um neue Kunden zu locken. Wenn Sie während des Bestellprozesses die AGBs des Shops akzeptieren, wird automatisch im Hintergrund eine Bonitätsprüfung durch eine Wirtschaftsauskunftsdatei (z. B. Schufa) durchgeführt. Finden sie negative Einträge, so ist es nicht möglich, die Zahlarten Rechnung und Ratenzahlung zu nutzen.

Vorsicht bei schufafreien Krediten!

In vielen „Angeboten“ finden sich auch Hinweise auf ausländische Anbieter, die schufafreie Kredite vermitteln. Lassen Sie die Finger davon! Derartige Kredite sind mit hohen Kosten und Zinsen verbunden.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Neben der Zahloption Rechnung gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten, Ihre Bestellung zu bezahlen.

8.1 Vorkasse

Die Vorkasse bietet eigentlich jeder Onlineshop an. Hierbei müssen Sie den Rechnungsbetrag vorab auf das Konto des Händlers überweisen. Überprüfen Sie aber vorher, ob es sich hier um einen seriösen und vertrauenswürdigen Onlineshop handelt. Unter anderem können Sie dies anhand von Kundenbewertungen oder Prüfsiegeln feststellen.

8.2 Kreditkarte

Mit einer Kreditkarte können Sie schnell und einfach im Internet bezahlen. Sie müssen hierfür nur Ihre Kreditkartendaten und die Sicherheitsnummer (CRV) angeben. Zusätzlich sollten Sie ein entsprechendes Sicherheitsverfahren (z. B. 3D-Secure) nutzen, um Ihre Daten zu schützen.

8.3 Bezahlsysteme (Wallet-Lösungen)

Bezahlsysteme, wie zum Beispiel PayPal, Skrill oder Neteller ermöglichen ein schnelles und einfaches Bezahlen im Internet. Voraussetzung hierfür ist aber, dass der Shop diese auch anbietet und dass Sie ein Konto bei dem jeweiligen Bezahlsystem haben.

8.4 Ratenzahlung

Die Ratenzahlung kann eine sinnvolle Zahlungsmethode sein, wenn es sich um einen größeren Betrag handelt und die Konditionen für die Inanspruchnahme der Ratenzahlung passen. Prüfen Sie aber vorab, ob sich die Ratenzahlung auch wirklich lohnt.

9. Was sollte man beim Kauf von Wandfarbe beachten?

Die Auswahl an Wandfarben ist riesig. Dabei unterscheiden sich Wandfarben nicht nur durch den Preis und Qualität, sondern auch von den Farbnuancen und vielen weiteren Details. Bei der Entscheidung, für welche Farbe Sie sich entscheiden sollten, hilft Ihnen der folgende Beitrag weiter.

9.1 Lohnt sich der Kauf von teurer Wandfarbe?

Ja, denn meistens gewinnen teure Wandfarben gegenüber billigen Farben. Auch beim Preis für die Wandfarben. Billige Wandfarben sind die häufigste Ursache für blasse, gestreifte Wände, sodass ein zweites Streichen notwendig wird. Oftmals strahlen die Farben auch nicht und Schmutz lässt sich nicht entfernen. Greifen Sie deshalb besser zu teuren Wandfarben, denn das spart Zeit und schont Ihre Nerven.

9.2 Deckkraft der Wandfarben

Grundsätzlich besitzt jede Wandfarbe einen unterschiedlichen Grad an Deckkraft. Diese wird in verschiedenen Deckkraftklassen eingeteilt. Dabei steht die Zahl 1 für die höchste und die Zahl 4 für die geringste Deckkraft.

Wenn Sie eine Wandfarbe der Klasse 1 wählen, müssen Sie nur einmal streichen. Hingegen wird es bei den Klassen 2, 3 und 4 wahrscheinlich erforderlich sein, noch ein zweites oder drittes Mal zu streichen. Vor allem dann, wenn der Untergrund starke Flecken hat oder andersfarbig ist, kommen Sie mit einer geringen Deckkraft nicht weiter. Außerdem kann es bei Wandfarben mit geringer Deckkraft passieren, dass sich Streifen an der Wand bilden.

Auf die Etiketten achten!

Bei billigen Wandfarben fehlen häufig die Angaben zur Deckkraft, der Nassabriebklasse und des Glanzgrades. Solche Wandfarben sollten Sie grundsätzlich meiden. Achten Sie genau auf die Etiketten der Hersteller.

9.3 Nassabriebklassen der Wandfarben

Die Nassabriebklasse verrät, wie gut Sie Schmutz und Dreck von einer getrockneten Wand mithilfe eines feuchten Lappens entfernen können. Insgesamt gibt es fünf Klassen. Für die höchste Reinigungs- und Strapazierfähigkeit steht die Zahl 1. Hierbei handelt es sich oftmals um hochwertige Latexfarben.
Für den normalen Hausgebrauch reicht in der Regel aber Klasse 2. Diese Farben sind scheuerbeständig und Sie können problemlos mit einem feuchten Lappen über die Wand wischen.

 NassabriebbeständigkeitDeckvermögen
Klasse 1< 5 μm Abrieb bei 200 Hüben99,5
Klasse 2≥ 5 μm und < 20 μm bei 200 Hüben 98 … < 99,5
Klasse 3≥ 20 μm und < 70 μm bei 200 Hüben95 … < 98
Klasse 4< 70 μm Abrieb bei 40 Hüben< 95
Klasse 5≥ 70 μm bei 40 Hüben

9.4 Glanzgrad der Wandfarben

Welchen Glanzgrad Sie für die Wandfarbe wählen, hängst von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Dabei beschreibt der Glanzgrad die Option einer Wandfarbe im getrockneten Zustand. Allgemein besteht die Glanzpalette aus den folgenden Glanzstufen:

  • Stumpfmatte Wandfarben
  • Matte Wandfarben
  • Seidenmatte Wandfarben
  • Seidenglänzende Wandfarben
  • Glänzende Wandfarben
  • Hochglänzende Wandfarben

Glänzende Wandfarben sind reinigungsfähiger!

Bedenken Sie bei der Wahl der Wandfarbe bzw. des Glanzgrades, dass in der Regel glänzende Farben leichter zu reinigen sind als matte Wandfarben.

9.5 Weißgrad der Wandfarbe

Die Qualitätsunterschiede erkennen Sie am besten am Weißgrad der Wandfarben. Dieser bezeichnet die Reinheit sowie die Strahlkraft. Bei billigen Wandfarben werden oftmals wenige Weißpigmente, dafür aber viele Füllstoffe verwendet. Hingegen werden bei qualitativ hochwertigen Wandfarben nur Weißpigmente verwendet. Wandfarben mit einem höheren Weißgrad strahlen deshalb auch besser. Billige Farben wirken eher gräulich und auch das mehrmalige Streichen wird nichts daran ändern.

9.6 Verteilung der Wandfarbe auf der Wand

Von einem guten „Flutsch“ sprechen Maler, wenn sich die Farbe leicht streichen lässt. Vor allem hat dieser Flutsch eine Auswirkung auf die Reichweite. Sollte eine Wandfarbe zu dickflüssig und zu zäh sein, können Sie damit nur wenige Quadratmeter streichen. Kaufen Sie deshalb spezielle Wandfarben für Heimwerker, die nicht mehr verdünnt werden müssen.

9.7 Auswahl der Farbe

Bei der Auswahl der Farbe sollten Sie zunächst ein eigenes Gefühl für Farben entwickeln und sich von Farbweisheiten lösen. Fühlt sich Blau wirklich kalt an? Macht Rot Sie tatsächlich aggressiv? Achten Sie nicht darauf, was andere diesen Farben zuschreiben, sondern auf Ihr eigenes Gefühl. Am besten ist es, wenn Sie sich in einem Baumarkt die Farbkarten ansehen, denn hier können Sie die Farben besser einschätzen, als auf einem PC-Bildschirm, Handy- oder Tablet-Display.

Überlegen Sie sich, welche Stimmung Sie in einem Raum hervorrufen möchten, und welche Farbe Ihrer Meinung nach diesem Anspruch gerecht wird. Suchen Sie sich Inspirationen und entwickeln Sie eigene Farbkombinationen. Bei der Auswahl der Wandfarbe müssen Sie sich nicht an die Farblehre oder die Farbenpsychologie halten, vertrauen Sie hier Ihrem eigenen Gefühl. Dann finden Sie auch die richtige Farbe.

9.8 Zubehör

Wenn Sie in einem Onlineshop Wandfarbe kaufen, dann können Sie auch gleich das passende Zubehör mitbestellen. Wählen Sie zunächst Abdeckplanen, um Ihre Möbel und den Fußboden vor Farbspritzern zu schützen. Außerdem brauchen Sie Malerkrepp, um Steckdosen, Kanten, Fenster & Co. abzukleben.
Des Weiteren brauchen Sie Pinsel und Farbrollen. Große Wandflächen lassen sich am besten mit einer Farbrolle streichen. Pinsel benötigen Sie für die Feinheiten und Ecken. Gleichzeitig brauchen Sie auch Farbeimer und Abstreifgitter.

10. Zusammenfassung

Die Vorzüge der Zahlart Rechnung sind eindeutig: Sie müssen keine Vorauszahlung leisten, keine Kontodatendaten angeben und erhalten die Wandfarben direkt nach der Bestellung. Demzufolge sind Sie auch vor betrügerischen Händlern geschützt, die erst Geld verlangen, die bestellten Artikel aber nicht verschicken.
Darüber hinaus erhalten Sie auch einen Zahlungsaufschub. Zumindest solange, bis die Rechnung fällig wird. Denken Sie aber daran, den Rechnungsbetrag pünktlich zu überweisen. Andernfalls wird schon bald eine Mahnung bei Ihnen eintreffen und es kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Viele Betreiber von Onlineshops bieten die Zahlart Rechnung an.
  • Neukunden können den Rechnungskauf manchmal erst bei der zweiten Bestellung nutzen.
  • Einige Onlinehändler begrenzen den Einkaufsbetrag bei Neukunden, wenn sie zum ersten Mal im Shop einkaufen.
  • Beim Rechnungskauf ist keine Vorauszahlung notwendig.
  • Es müssen keine Kontodaten angegeben werden.
  • Negative Einträge in der Schufa führen dazu, dass die Zahlart Rechnung nicht genutzt werden kann.
  • Rechnungen sollten fristgerecht bezahlt werden, um Folgekosten zu vermeiden.