Lebensmittel im Internet aussuchen und sich nach Hause liefern lassen? Auch das geht in der heutigen Zeit. Gerade für Menschen, die stark in der Familie oder im Beruf eingespannt sind, ältere Personen oder für Menschen mit Handicap ist diese Option interessant. Wer sich entscheidet, einen Lebensmittel-Lieferdienst zu nutzen, der sollte die Vor- und Nachteile kennen. Fragen, wie zum Beispiel, ob auf Rechnung eingekauft werden kann und ob Lebensmittel auch zurückgegeben werden können, sollten vorab geklärt werden. Alles rund um den Online-Kauf von Lebensmittel erfahren Sie im folgenden Beitrag.

1. Diese Onlineshops bieten den Rechnungskauf an


Name Bringmeister Chili Food Dallmayr doit24 Alles Vegetarisch Allyouneed Marktplatz Asia Food Land Asiamarkt-Wing Food.de Gourmondo Granat-apfel-saft.com Gustini HelloFresh Hobbybäcker Silkes Weinkeller
Zum Shop
Bezahlen mitLastschrift, Rechnung, BarzahlungPayPal, Rechnung, Sofortüberweisung, VorkassePayPal, Rechnung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressRechnung, American ExpressPayPal, Lastschrift, Rechnung, Vorkasse, VISA, MastercardPayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, GiroPay, American ExpressRechnung, American ExpressPayPal, Rechnung, SofortüberweisungPayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, American ExpressPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, Mastercard, American ExpressPayPal, Lastschrift, Rechnung, Sofortüberweisung, Vorkasse, VISA, MastercardRechnungRechnung, American ExpressPayPal, Lastschrift, Nachnahme, Rechnung, VISA, MastercardLastschrift, Nachnahme, Rechnung, Barzahlung
VersandartKurierDHL, Deutsche PostExpresslieferung, SpeditionExpresslieferung, SpeditionGogreen, DHL, UPSExpresslieferung, Gogreen, DHL, Deutsche PostExpresslieferung, Gogreen, DHL, Deutsche PostDPD, AbholungExpresslieferung, SpeditionExpresslieferung, Gogreen, DHLDHLGogreen, DHLGogreen, DHLExpresslieferung, DHLDHL, Abholung
Liefergebiet Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Schweiz Europa Weltweit Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Deutschland Deutschland Österreich Deutschland Deutschland Österreich Schweiz Europa Deutschland Österreich Deutschland Österreich Deutschland Österreich Deutschland Österreich Deutschland Österreich Schweiz Europa
Zertifikate EHI EHI EHI EHI EHI EHI EHI EHI Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops Trusted Shops
Slogan„die bringmeister von Kaiser's Tengelmann“„Die schärfsten Produkte der Welt“„Günstiger Online-Supermarkt - über 24.000 Artikel“„Der Nr.1 Shop für rein pflanzliche Spezialitäten“„Feine Kost aus Fernost“„Der Online Supermarkt“„Die beste Adresse für guten Geschmack“„Direktsaft, direkt zu Ihnen nach Hause!“„Köstlich Italienisch“„Backen wie die Profis“
AdresseBringmeister GmbH
Beusselstr. 44 n-q
10553 Berlin
Deutschland
Chili Food
Holzweg 16
67098 Bad Dürkheim
Alois Dallmayr KG
Dienerstr.14-15
80331 München
eCola GmbH
Dieterichsstr. 25-27
30159 Hannover
Deutschland
ALLES-VEGETARISCH.DE
An der alten Naab 9
D-92507 Nabburg
DHL Vertriebs GmbH
Sträßchensweg 10
53113 Bonn
Asiamarkt-Wing
Mittelring.64
34125 Kassel
Deutschland
food direkt GmbH
Ohlauer Straße 43
0999 Berlin
Gourmondo GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 9
80807 München
Granat-apfel-saft.com
Marg.-Meinders-Str. re. 27
D-26871 Papenburg
Gustini GmbH
Stallbaumstraße 11
04155 Leipzig
Deutschland
Hobbybäcker-Versand
e.Kfr. Inge Pinzer
Geschäftsführer: e. Kfr. Inge Pinzer
Am Mühlholz 6
89287 Bellenberg
Silkes Weinkeller GmbH
Neustraße 56-60
42553 Velbert
Telefon030 / 39 606 1110049-6322-989482+49 (0) 89 - 21 35 13 00511 - 656 - 10000+49 (0) 9433 - 20 41 31 00+49 / (0) 228 / 286 098 500561/87069570341 – 26 37 50 11+49 511 9615 913804961/80544880341 - 58 300 90007306 / 925 909+49 (0) 20 53 - 42 43 - 0
Fax01802 / 00 22 000049-6322-989497+49 (0) 89 - 21 35 25 3+49 511 - 656100 74+49 (0) 9433 - 20 41 31 99+49 511 9615 913704961/80544890341 - 58 300 99907306 / 925 905+49 (0) 20 53 - 42 43 - 20
E-Mail kundenservice@bringmeister.de info@chili-shop24.de service@dallmayr.de info@ecola.de info@alles-vegetarisch.de service@allyouneed.com info@asiamarkt-wing.de einkaufen@food.de Info@gourmondo.de frage@granat-apfel-saft.com info@gustini.de info@hobbybaeckerversand.de info@silkes-weinkeller.de
Lieferzeit1 Tag1-2 Tage3-5 Tage1-2 Tage2-5 Tage4-6 Tage1 - 2 Tage1-2 Tage1-2 Tage2 - 3 Tage1-3 Tage2-5 Tage2-3 Tage
Rückgabezeit14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage14 Tage
Social
Weitere Links AGB von Bringmeister AGB von Chili Food AGB von Dallmayr AGB von doit24 AGB von Alles Vegetarisch AGB von Allyouneed Marktplatz AGB von Asia Food Land AGB von Asiamarkt-Wing AGB von Food.de AGB von Gourmondo AGB von Granat-apfel-saft.com AGB von Gustini AGB von HelloFresh AGB von Hobbybäcker AGB von Silkes Weinkeller
Zum Shop

2. Vor- und Nachteile des Rechnungskaufs

2.1 Vorteile

Vorsicht beim Bestellen von empfindlichen Waren!

Der Versand von Obst, Gemüse, Milchprodukten und Gefrierkost ist schwierig. Die Einhaltung der Kühlkette kann nicht kontrolliert werden. Überlegen Sie sich gut, ob Sie frische Waren wirklich über das Internet bestellen wollen.

Allgemein bietet die Zahlart Rechnung viele Vorteile. So müssen Sie weder vorab Geld an den Onlinehändler zahlen, noch müssen Sie Ihre persönlichen Kontodaten angeben. Dementsprechend sind Sie vor betrügerischen Onlinehändlern geschützt und müssen sich auch keine Sorgen darüber machen, dass Ihre Kontodaten in falsche Hände geraten könnten.

Wenn Sie im Internet zum Beispiel Kleidung einkaufen, besteht immer die Möglichkeit, dass Sie sich mehrere Kleidungsstücke bestellen und Artikel zurückschicken, die Ihnen nicht gefallen. Generell bietet der Rechnungskauf also eine sehr gute Retourenabwicklung.

Beim Kauf von Lebensmitteln gestaltet sich die Situation jedoch anders, denn diese können Sie nicht wie andere im Internet bestellte Artikel wegen Nichtgefallen an den Händler zurückgeben. Sie haben lediglich das Recht auf eine Reklamation verdorbener oder beschädigter Produkte. Jedoch wird das beispielsweise für einen Joghurt mit Schimmel niemand auf sich nehmen. In solch einem Fall liegt der Anbieterwechsel wohl näher.

2.2 Nachteile

Der Kauf auf Rechnung kann auch Nachteile mit sich bringen. So berechnen die meisten Onlinehändler eine Servicegebühr oder auch Versandkosten, die bei der Auswahl einer anderen Zahlungsmöglichkeit womöglich entfallen würden.

Auch dürfen Sie nicht vergessen, die Rechnung pünktlich zu bezahlen. Wenn ein Zahlungsverzug eintritt, werden viele Onlinehändler nicht lange zögern und eine Mahnung versenden. Sie müssen dann mit zusätzlichen Kosten (Mahnkosten) rechnen. In Bezug auf den Online-Kauf von Lebensmitteln müssen Sie auch beachten, dass es nur wenige Onlinehändler gibt, die den Kauf auf Rechnung ermöglichen. Eine Liste der Händler, bei denen Sie auf Rechnung einkaufen können, finden Sie unter Punkt 1.

2.3 Zusammenfassung

Vorteile

  • Das Konto wird nicht sofort belastet.
  • Zahlungsaufschub, bis die Rechnung fällig wird.
  • Sicherheit vor kriminellen Händlern.

Nachteile

  • Die Auswahl an Onlineshops, die den Rechnungskauf anbieten, ist beschränkt.
  • Es kann eine Servicegebühr zusätzlich anfallen.
  • Bei Zahlungsverzug droht eine Mahnung.

3. Wichtige Fakten zum Rechnungskauf

Dass es mit der Zahlart Rechnung am einfachsten ist, Retouren durchzuführen, bestätigt auch eine Umfrage der ibi Research. 54 Prozent der Teilnehmer bestätigten dies. Danach gaben 18 Prozent der Befragten das Bezahlsystem PayPal an.

Dass es mit der Zahlart Rechnung am einfachsten ist, Retouren durchzuführen, bestätigt auch eine Umfrage der ibi Research. 54 Prozent der Teilnehmer bestätigten dies. Danach gaben 18 Prozent der Befragten das Bezahlsystem PayPal an.

Eine weitere Umfrage bestätigt, wie beliebt die Zahloption Rechnung ist. So gaben 45 Prozent der Teilnehmer an, dass sie den Rechnungskauf am liebsten nutzen würden. 20 Prozent der Befragten gaben die Kreditkarte an und 19 Prozent PayPal.

Eine weitere Umfrage bestätigt, wie beliebt die Zahloption Rechnung ist. So gaben 45 Prozent der Teilnehmer an, dass sie den Rechnungskauf am liebsten nutzen würden. 20 Prozent der Befragten gaben die Kreditkarte an und 19 Prozent PayPal.

Wer auf Rechnung Waren bestellt, der muss aber auch dafür Sorge tragen, dass die Rechnung fristgerecht beglichen wird. Auch das wurde in einer Umfrage untersucht. Lediglich 5 Prozent der Befragten bezahlen die Rechnung innerhalb von 5 Werktagen. 30 Prozent bezahlen Rechnungen innerhalb von 5 bis 10 Tagen und 34 Prozent der Befragten innerhalb von 10 bis 15 Tagen.

Wer auf Rechnung Waren bestellt, der muss aber auch dafür Sorge tragen, dass die Rechnung fristgerecht beglichen wird. Auch das wurde in einer Umfrage untersucht. Lediglich 5 Prozent der Befragten bezahlen die Rechnung innerhalb von 5 Werktagen. 30 Prozent bezahlen Rechnungen innerhalb von 5 bis 10 Tagen und 34 Prozent der Befragten innerhalb von 10 bis 15 Tagen.

4. Können Neukunden auf Rechnung bestellen?

Nicht immer ist es neuen Kunden in einem Onlineshop gestattet, die Zahlart Rechnung zu nutzen. Händler gehen hiermit schließlich ein hohes Risiko ein. Stattdessen gewähren Sie vielen Kunden erst bei der zweiten Bestellung den Rechnungskauf. Andere Händler sichern hingegen ab und begrenzen den Einkaufsbetrag auf eine bestimmte Höhe. Bei zukünftigen Bestellungen wird dann diese Limitierung wieder aufgehoben.

Bedingungen für neue Kunden prüfen!

Prüfen Sie vorab, wenn Sie als neuer Kunde in einem Onlineshop die Zahloption Rechnung nutzen möchten. Fragen Sie entweder direkt beim Kundenservice nach oder lesen Sie in den AGBs nach.

5. Warum kann ich nicht auf Rechnung bestellen?

Wenn Sie geprüft haben, ob der Onlinehändler die Zahlart Rechnung anbietet (auch für Neukunden), der Rechnungskauf aber trotzdem nicht funktioniert, kann es vielleicht an folgenden Problemen liegen:

5.1 Rechnungs- und Lieferadresse prüfen

Bei Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel Sofortüberweisung oder Kreditkarte, erhalten Händler sofort ihr Geld. Aus diesem Grund dürfen Sie in solch einem Fall auch verschiedene Anschriften bei der Rechnungs- und Lieferadresse angeben. Bei der Zahlart Rechnung ist dies nicht erlaubt. Hier müssen Sie eine identische Anschrift angeben.

5.2 Offene Rechnungen im Onlineshop

Das ist nicht Ihr erster Rechnungskauf in diesem Onlineshop? Vielleicht gibt es noch eine offene Rechnung? In diesem Fall wird Ihnen ein erneuter Rechnungskauf nicht erlaubt.

5.3 Negative Bonitätsprüfung

Aus wirtschaftlichen Gründen lässt jeder Händler seine Kunden über eine unabhängige Wirtschaftsauskunftsdatei (Schufa oder Infoscore) prüfen. Hierdurch kann das Zahlungsausfallrisiko reduziert werden. Sie geben die Händler die Erlaubnis zur Prüfung, indem Sie bei der Bestellung die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Vom Prüfvorgang bekommen Sie selbst nichts mit, sofern diese positive ausgeht. Falls sich jedoch negative Einträge in Ihrer Schufa-Auskunft finden, wird Ihnen der Kauf auf Rechnung nicht erlaubt werden. Auch die Ratenzahlung ist dann nicht möglich.

6. Anbieter des Rechnungskaufs

Dass viele Onlinehändler mittlerweile mit externen Rechnungsdienstleistern zusammenarbeiten, ist durchaus üblich. Schließlich können Händler so ihren Verwaltungs- und Arbeitsaufwand erheblich reduzieren. Gleichzeitig reduziert sich auch das Zahlungsausfallrisiko. Aktuell gehören zu den bekanntesten Anbietern:

6.1 Klarna

klarnaKlarna ist einer der bekanntesten Anbieter und stammt aus Schweden. Möglich sind hier der Rechnungskauf und die Ratenzahlung. Wer auf Rechnung einkauft, muss diese aber sofort nach Erhalt der Ware bezahlen. Nur dann, wenn die ursprüngliche Zahlungsfrist noch nicht überschritten wurde, besteht die Möglichkeit, eine 10-tägige Verlängerung der Frist bei Klarna zu beantragen.

6.2 PayMorrow

paymorrowAuch PayMorrow wird von vielen Onlineshops für die Zahlungsmethoden Rechnung und Lastschrift verwendet. Das deutsche Unternehmen gewährt sogar eine 30-tägige Zahlungsfrist beim Rechnungskauf. Außerdem gibt es ein PayMorrow-Käuferportal, in das Sie sich kostenlos einloggen können. Hier haben Sie dann die Möglichkeit, Ihre Bestellungen einzusehen und die Rechnungsfristen zu überwachen.

6.3 BillPay und SaferPay

billpayBillPay und SaferPay sind zwei unabhängige Unternehmen und arbeiten nur zusammen, um den Kauf auf Rechnung abzuwickeln. BillPay ist ein renommiertes Unternehmen aus Berlin und bietet neben dem Rechnungskauf auch noch die Lastschriftzahlung und die Teilzahlung an. SaferPay stammt hingegen aus der Schweiz und ist eine Marke der SIX Card Solutions. Über BillPay ist auch hier der Rechnungskauf möglich.

6.4 RatePAY

ratepayRatePAY stammt ebenso wie BillPay aus Berlin und stellt die Zahlungsmethoden Rechnung, Lastschrift und Rechnung zur Verfügung. Rechnungen müssen hier allerdings direkt bezahlt werden. Falls Sie Waren zurücksenden, müssen Sie die Rechnung ebenfalls sofort begleichen. Das Geld wird Ihnen dann erst später gutgeschrieben.

6.5 BillSafe

billsafeDas Unternehmen PayPal dürfte jedem ein Begriff sein. Dass BillSafe zu PayPal gehört, wissen aber nur die wenigsten. Hierüber ist das Bezahlen per Rechnung möglich. Aus verschiedenen Erfahrungsberichten ist aber bekannt, dass BillSafe sehr streng bei der Auswahl seiner Rechnungskaufkunden ist. Auch bei einem Zahlungsverzug agiert das Unternehmen sehr streng und verschickt direkt eine Mahnung.

6.6 POSTPAY

postpayAuch die Deutsche Post bietet ein Bezahlsystem an. POSTPAY ermöglicht den Kauf auf Rechnung und gewährt seinen Kunden sogar eine 30-tägige Zahlungsfrist.

7. Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Unter Punkt 5.3 wurde bereits ausgeführt, dass jeder Onlinehändler die Bonität seiner Kunden bei Inanspruchnahme der Zahlarten Rechnung und Ratenzahlung überprüfen lässt. Negative Einträge in der Schufa führen zum Ausschluss. Das heißt, Sie können weder den Rechnungskauf noch die Ratenzahlung in Anspruch nehmen. Ausnahmen werden hier in der Regel nicht gemacht.

Sollte die Bonitätsprüfung negativ ausfallen, wird Ihnen der Händler alternative Zahlungsmethoden empfehlen, bei denen Sie das Geld direkt überweisen müssen. Erst danach erhalten Sie die bestellte Ware.

8. Alternativen zum Kauf auf Rechnung

Alternativen zum Rechnungskauf gibt es viele. Hier ist zunächst die Ratenzahlung zu nennen. Sinnvoll ist die Inanspruchnahme aber nur, wenn es sich um einen wirklich großen Betrag handelt, und wenn Sie nirgendwo anders bereits Ratenzahlungen vereinbart haben. Bedenken Sie, dass auch viele kleine Raten eine hohe Summe ergeben können.

Vorsicht vor Ratenkauf!

Bevor Sie die Ratenauszahlung auswählen, prüfen Sie die Kondition als auch Ihre eigene finanzielle Situation. Möglicherweise ist es sinnvoller bzw. passender, wenn Sie den Rechnungsbetrag sofort begleichen.

Alternativ können Sie auch viele weitere Zahlungsarten nutzen, wie zum Beispiel die Bezahlsysteme PayPal, Skrill oder Neteller, sofern diese vom Händler zur Verfügung gestellt werden. Auch das Bezahlen per Sofortüberweisung oder Giropay stellt eine gute Alternative dar. Der Einsatz der Kreditkarte sollte hingegen mit Vorsicht erfolgen. Schützen Sie in jedem Fall Ihre persönlichen Kreditkartendaten mit einem Sicherheitsverfahren (z. B. 3D-Secure).

9. Was sollte man beim Kauf von Lebensmitteln beachten?

Der Kauf von Fußballschuhen im Internet ähnelt dem Kauf von normalen Schuhen. Grundsätzlich handelt es sich bei Fußballschuhen nur um eine speziell für eine Freizeitaktivität entwickelte Schuhart. Hier ein paar Tipps für den Kauf von Fußballschuhen:

9.1 Tipps von der Verbraucherzentrale

Wenn Sie im Onlineshop Lebensmittel kaufen, läuft das nicht anders als im Supermarkt vor Ort. So müssen die Händler die gleichen Informationen liefern, die Sie auch auf den Verpackungen in Supermärkten finden. Es gibt aber dennoch einiges, worauf Sie achten sollten.

Die Verbraucherzentralen raten dazu, genau zu überprüfen, ob der jeweilige Onlineshop bei der Warenpräsentation auch tatsächlich sämtlich vorgeschriebene Informationen bereitstellt. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie sich entweder beim Onlinehändler beschweren oder aber einer Verbraucherzentrale melden.

Folgende Informationen muss der Händler bereitstellen:

  • Bezeichnung des Nahrungsmittels
  • Zutatenliste und Mengenangaben
  • Hinweise auf Zutaten/Inhaltsstoffe, die Unverträglichkeiten und Allergien auslösen können
  • Nettomenge des Nahrungsmittels
  • Ursprungsland/Herkunftsort des Nahrungsmittels
  • Warnhinweis für Kinder, Schwangere und Stillende (z. B. bei Koffein)
  • Angabe des Alkoholgehaltes
  • Preis inkl. Grundpreis

In Bezug auf die Nährwertdeklaration (Gehalt an Fett, gesättigten Fettsäuren, Energie Zucker, Kohlenhydrate, Salz und Ballaststoffe) gilt bis zum 13. Dezember 2016, dass diese Angabe freiwillig ist. Eine Ausnahme bilden aber Nahrungsmittel, die mit „vitaminreich“ oder „fettarm“ geworben werden.

Weiter ist bei Nahrungsmitteln zu beachten, die auf einen bestimmten Gehalt an Vitaminen, Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffen hinweisen, die Mengenangabe erfolgen muss. Falls vorhanden, muss auch ein Bezug zur Tagesreferenzmenge hergestellt werden (z. B.80 Milligramm Vitamin C pro Tasse, was der Tagesreferenzmenge von 100 Prozent entspricht).

Eine weitere Besonderheit findet sich auch bei Nahrungsergänzungsmitteln. Zusätzlich zu den Prozent- und Mengenangaben der darin enthaltenen Nährstoffe muss es auch Hinweise zur Dosierungen geben. Ebenso müssen Warnhinweise gegeben sein.

9.2 Seriosität des Shops prüfen

Wenn Sie Lebensmittel im Onlineshop einkaufen, können Sie ganz einfach die Seriosität und Vertrauenswürdigkeit eines Shops prüfen. Händler, die über das Internet Lebensmittel vertreiben, müssen sich bei der zuständigen Kontrollbehörde (Lebensmittelüberwachung) registrieren. Seriöse Händler geben neben den Kontaktdaten (keine Postfach-Adresse) auch die Registrierungsnummer an.

Des Weiteren ist auf unterschiedliche Prüfsiegel zu achten. Die Siegel „EHI Geprüfter Onlineshop“, „TÜV Süd Safer Shopping“ und „Trusted Shops“ erhalten Händler nur, wenn sie sich auch bei der zuständigen Lebensmittelüberwachungsbehörde registriert haben.
Beachten Sie aber, dass derartige Siegel keine Auskunft über die Qualität der Nahrungsmittel geben. Vielmehr bedeuten die Siegel nur, dass der Onlineshop nach den gleichen Kriterien überwacht wird wie die stationären Supermärkte.

Gütesiegel EHI Geprüfter Online-Shop

Gütesiegel EHI Geprüfter Online-Shop

TÜV Süd Safer Shopping

TÜV Süd Safer Shopping

Trusted Shops Logo

Trusted Shops

9.3 Reklamation und Rückgaberecht

Bei schnell verderblichen Produkten, wie zum Beispiel Salat, Fleisch oder Frischmilch, haben Sie grundsätzlich kein Rückgaberecht. Ebenso ist auch ein Widerruf nicht möglich, denn derartige Nahrungsmittel sind nach 14 Tagen verdorben. Es ist lediglich unter bestimmten Voraussetzungen möglich, Lebensmittel an den Händler zurückzuschicken. Zum einen können Sie Produkte zurückschicken, wenn Sie verdorbene Nahrungsmittel erhalten haben und zum anderen, wenn falsche Produkte geliefert wurden.

Beachten Sie aber, dass die Reklamation sofort erfolgen muss. Wenn sie den Mangel zu spät dem Händler melden, kann es sehr schwer werden zu beweisen, dass der Mangel bereits vor Lieferung bestanden hat.

9.4 Allgemeine Tipps

Hier noch einige wichtige allgemeine Tipps zum Einkaufen von Lebensmitteln im Internet:

  • Bestellen Sie Lebensmittel ausschließlich bei seriösen und vertrauenswürdigen Händlern. Hilfreich ist es, wenn Sie sich Bewertungen von anderen Käufern ansehen. Prüfen Sie den Händler auch über die Suchmaschine. Auch hier können Sie Erfahrungsberichte von anderen Käufern finden.
  • Vergleichen Sie auf jeden Fall die Preise der Online-Supermärkte. Diese unterscheiden sich meist erheblich voneinander.
  • Bevor Sie Ihre Bestellung abgeben, sollten Sie auch die Lieferzeiten beachten. Einige Onlineshops liefern beispielsweise nur einmal in der Woche.
  • Prüfen Sie zudem, ob der Versand bzw. die Lieferung kostenlos ist oder ob Versandkosten anfallen.

10. Zusammenfassung

Die Zahloption Rechnung ist mit die sicherste Zahlungsmethode, um im Internet Einkäufe zu tätigen. Vorteilhaft ist, dass Sie keine persönlichen Kontodaten angeben müssen. Auch ist es nicht erforderlich, dass Sie vorab Geld an den Onlinehändler überweisen müssen. Im gelieferten Paket finden Sie die Rechnung, in der auch die Zahlungsfrist angegeben wird. Solange haben Sie dann Zeit, die Rechnung zu begleichen.

Der Kauf von Lebensmitteln im Internet bietet ebenfalls viele Vorteile. So steht Ihnen nicht nur eine riesige Auswahl zur Verfügung, Sie können auch regionale Produkte (z. B. Wein aus Frankreich) mit nur einem Klick einkaufen. Dabei hat der Online-Supermarkt sogar rund um die Uhr geöffnet. Sie müssen weder irgendwo hinfahren, noch schwere Einkaufstaschen schleppen. Die Einkäufe kommen zu Ihnen nach Hause.

Vorsicht ist lediglich bei schnell verderblichen Lebensmitteln geboten. Diese Produkte sollten Sie dann doch eher im Supermarkt um die Ecke einkaufen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Viele Online-Supermärkte haben bereits die Zahlart Rechnung eingeführt.
  • Ein neuer Kunde kann oftmals erst bei der zweiten Bestellung auf Rechnung einkaufen.
  • Es muss vorab kein Geld an den Onlinehändler gezahlt werden.
  • Für den Rechnungskauf wird häufig eine Servicegebühr berechnet.
  • Ausgeschlossen ist der Rechnungskauf, wenn die Schufa negative Einträge beinhaltet.
  • Es stehen zahlreiche alternative Zahlungsmethoden zur Auswahl.
  • Die Rechnungsbegleichung sollte pünktlich erfolgen, um Mahnkosten zu vermeiden.